Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von christine, 29. Juni 2011.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Ihr Lieben!

    Sagt mal, an was macht Ihr das fest, ob Ihr guten Gewissens Eure Kinder alleine zu Hause laßt?

    Bei uns gab es in den letzten Jahren verschiedene Phasen, von

    - kurze Einkäufe erledigen und Kinder mit Telefon zu Hause haben

    - abends spazierengehen, Kinder schlafen ein

    - abends zu Nachbarn gehen und Kinder sind zu Hause

    .....das konnten wir machen, als die Kinder 8 und 7 waren. Sie haben keinen Blödsinn gemacht und hatten das Telefon in der Hand, konnten uns jederzeit gleich erreichen. Wir haben Vertrauen aufgebaut, sie waren stolz, wir auch zufrieden ;-)

    Jetzt sind wir umgezogen, eigenes Haus, Dorf, neue Schule, Schulbus, andere Zeiten, keine Betreuung in dem Maß wie früher, und ich stelle fest,
    es geht total gut, daß ich später komme, wenn sie schon von der Schule daheim sind. Halbe Stunde, kein Thema, eine Stunde auch nicht....zusammen ist manchmal noch besser als alleine (ich spreche hauptsächlich von Ben, denn Julia ist da irgendwie nicht so experimentierfreudig)

    Meine Überlegung ist jetzt die, daß ich sehe, Ben macht einiges an Blödsinn, wenn ich weg bin.

    Nichts schlimmes, aber von Süßigkeiten fressen bis PC Spiele bis naja, den Garten gießen....gestern wollte er Fernsehen, aber ich war so schlau den Stecker vorher zu ziehen und er nicth schlau genug, das zu kapieren...

    Jemand sagte kürzlich zu mir "Die Kinder wären ja blöd, wenn sie gar nichts machen würden in der Richtung - und wer möchte schon blöde Kinder ;-) "

    Wie eng seht Ihr das? Meine Kinder sind jetzt 9,5 und 8 Jahre alt, da kann man schon erwarten, daß das klappt, oder? Wieviel laßt Ihr zu? Ich rede nicht von Notfällen, oder wenn es arbeitstechnisch nicht anders zu machen ist. Sondern von, wenn man ein Kind wegbringt zum Nachmittagsprogramm und zwei Stunden später wiederkommt oder ähnliches...

    irgenwann muß das ja anfangen mit alleinelassen, und man kann auch nicht immer die Kontrolle über alles haben. Manchmal denke ich, hauptsache, sie wissen, was richtig und falsch ist, dann können sie sich halt fürs falsche entscheiden und wissen, daß es nicht richtig ist ;-)

    Christine
     
  2. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

    Puuuhhh, gutes Gewissens?
    Sagen wir so: Ich vertraue meiner Motte (9) und weiß,dass sie nichts anstellen darf.
    Da habe ich ein gutes Gewissen...das "schlechte" kommt,wenn Stimmen von außen kommen "wie kannst du nur?".

    Es gibt Regeln: Telefon und Türe sind tabu,sie hat ihr Handy worüber sie erreichbar ist und uns erreichen kann.
    Sie hat auch einen Schlüssel wenn sie in der Schule ist. Grade mit dem Kleinen kann es jederzeit passieren dass wir von der KiÄ ins Krankenhaus überwiesen werden.
    Oma und Opa sind noch so schnell greifbar -da selbst berufstätig, Nachbarn auch nicht wirklich. Und bevor sie alleine Stundenlang vor der Tür sitzt, weiß ich sie sicher in der Wohnung. Ich melde mich regelmäßig über Sms,damit sie bescheid weiß und es klappt.

    Montag abend hatte ich Meeting,während Matthias einen Termin bei der Kirche hatte. Den Kleinen nahm er mit, Joey hatte keine Lust -also blieb sie zuhause.
    Die Woche davor hatte ich Mittwochs Krankengymnastik, danach einen Termin bei der KiÄ und stand zum Schluß noch im Stau.
    Joey um 14h Schule aus, also kam die Instruktion Mikrowelle warm machen, Hausaufgaben und -sollte ich noch nicht da sein- um 15.30h zu den Messdienern.
    War das erste Mal das sie etwas komplett alleine "regeln" musste und mir war echt unwohl,das muß ich zugeben. Aber es klappte.

    Diese Freiheit und Verantwortung hat sich aber stück für stück aufgebaut. In der Zeit als ich alleinerziehend war bis hin zu der Krankenhauszeit wo sie eben nicht mit dabei sein konnte. Wir hatten keine andere Wahl.

    Wenn,dann bleibt sie aber immer alleine, keinesfalls mit Marlon. Und,abends (vorallem wenn sie schläft) gar nicht. Ich weiß nicht wie sie reagieren würde,wenn sie wach wird und wir nicht da sind. Ob sie direkt daran denkt wo wir wären,etc. oder in Panik reagiert. Dann kann sie lieber ne halbe Std. länger aufbleiben.
    Wobei abends weg gehen,etc. die nächsten Jahre eh auf Eis liegen.
    Aber ich finde, mit 9 kann man sie schon alleine lassen....wobei es immer aufs Kind ankommt. Und das kennt man nunmal selbst am besten.
     
  3. mima-80

    mima-80 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Weserbergland
    AW: Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

    Ich denke auch , das es wichtig ist das man weiß, das Kinder blödsinn machen unterscheiden können.
    Die Kinder sollten so viel Verstand haben ,nicht in versuchung zu kommen irgendwas Lebensgefährliches zu machen.
    Wie am offenen Fenster klettern, zu zündeln .
    Fernseh gucken ,Süßigkeiten futtern finde ich Persönlich harmlos.
    Oder zu wissen nicht an die Tür zu gehen wenn da einer ist.
    Und wenn die Kinder es mit machen ist es ok.
    Abends würd ich , glaub ich mein Sohn in dem Alter nicht allein lassen.
    Aber ich würde mir ,auch kein schlechtes Gewissen einreden lassen.
    Weil alle Kinder unterschiedlich Reif sind.
    Wenn ein Kind ständig auf sich gestellt ist ,dann finde ich es schon schlimm ,
    aber ab und an isses ok.
     
  4. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

    Also, meine ist ja gerade erst 7 geworden und sie bleibt noch nicht alleine zu Hause, abgesehen von kleinen Einkäufen, wo ich vllt. mal höchstens 10 Minuten nicht da bin.

    Ihr kann ich es noch nicht zutrauen über längere Zeit (1 Stunde) alleine zu bleiben und ich denke sie würde es auch noch nicht wollen.

    Wir haben aber eh den Luxus zu Hause, dass eigentlich immer einer zu Hause ist.
     
  5. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

    Ja, wenn du die Antwort schon weißt... ;)

    Salat
     
  6. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

    Danke Euch schonmal....

    @ Salat - klingt das so, als ob ich die Antwort schon wüßte???? Hmmm - mein Kopf sagt mir das, was Du zitiert hast. Mein Herz und Gefühl ist da nicht so ganz sicher.

    Was nicht tötet, härtet ab, oder wie war das ;-)

    Es ist doch eigentlich egal, in welchem Alter man die Kids zu Hause alleine läßt, sie werden immer Dinge tun, die man ihnen nicht erlaubt. Von Gefahrenquellen, die sie nicht abschätzen können mal abgesehen.

    Leute ins Haus lassen, tja, bei uns auf dem Dorf ist das schnell passiert, weil die Verandatüre offen steht....und Ben dann auch draußen spielt...

    Mit Feuer darf er nichts machen, auch nichts am Herd -. aber ihm fiel letztens ein, mit zwei großen WMF Messern Schwertkampf zu machen, mit dem Ergebnis, daß ich jetzt zwei kaputte Klingen habe ;-)...er ist so ideenreich.

    Ich habe natürlich früher auch Fernsehen geschaut, aber da gab es nur drei Programme, die Gefahr von manchen heutigen Sendungen war da zwischen 18 und 22 Uhr noch nicht so groß. Da kam Derrick und Columbo....von den Nachrichten mit Kriegskurzberichten abgesehen.

    Süßis gab es kaum, und da gab es dann Ärger, wenn man sich bedient hat.

    Später wurden dann Zigaretten geraucht hinter der Scheune,......

    tja, aber heute?

    Christine
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

    Ich glaub, wir sind da nicht das Maß der Dinge, weil wir ja abends meist den Schwiegerpapa daheim haben, wenn wir zu zweit mit dem Hund gehen. Das machen wir erst wieder seit kurzem, seit ich sicher sein kann, dass Michelle schläft. SchwiePa hat dann ein Ohr, macht aber ansonsten seins.

    Unsere Kinder sind Schlüsselkinder. Im alten Job kam es oft vor, dass sie allein daheim waren, weil ich mal wieder länger machen musste. Und das mit zwei Weibern, die sich gegenseitig die Butter auf dem Brot nciht gönnen. Ich will gar nicht wissen, was sie außer streiten und Süßigkeiten klauen noch so veranstaltet haben.

    Getrennte Nachmittagsveranstaltungen haben wir nicht bis auf Klavier und das lösen wir so, dass einer von uns fährt und der andere daheim ist. Ich lass meine aber auch mal allein, wenn ich die Jüngste hole und dann gleich noch einen Einkauf ranhänge, da bin ich dann gut ne Stunde weg.
     
  8. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Kinder alleine zu Hause lassen (Grundschulalter)

    Mhm,also ich muß sagen Blödsinn machen haben wir hier gar nicht.
    Das "schlimmste" was passiert ist,dass sie mal wieder meine CDs entwendet und ich sie danach suchen darf.:umfall:

    Herd geht sie absolut nicht dran. Mikrowelle kann sie bedienen. Ansonsten Fernsehen -da ist sie gar nicht so für, vielleicht auch weil sie könnte,wenn sie wollte. Der Reiz der Überreizung (was für ein Satz) ist gar nicht da bei ihr.

    Das sie ans Süße geht....soll sie machen. Ist ihr Vorrat der im Zimmer steht,wenn sie meint sie muß sich knubbelig essen -bitte schön. Kommt aber nicht vor,sie weiß ja dass es dann weg ist. Die futtert mir eher das Obst weg,welches ich dann zum verarbeiten brauch.:umfall:

    Ich glaube,ihr ist bewusst das sie großes Vertrauen genießt und ich ihr zugestehe schon soooooo groß und fast erwachsen zu sein,dass sie das Risiko des Verlustes dieser Freiheit gar nicht eingeht.

    Wenn ich bedenke,was ich mit meinem Bruder damals immer angestellt habe -und wir waren schon älter. (Zu diesem Zeitpunkt habe ich zum ersten erfahren,was ein Einzelverbindungsnachweis ist und das der für Eltern im Vorteil liegt :oops:).
    Aber da scheint sie GsD nicht nach mir zu kommen.:heilisch:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...