Kind wacht nach 30 Min. weinend auf - brauche dringend HILFE

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von sansuma, 6. November 2008.

  1. Hallo,
    wir wissen einfach nicht mehr weiter. Seit nun schon 5 Wochen wacht unsere 17 Monate alte Tochter nach ca. 20-40 Minuten weinend auf. Sie beruhigt sich gar nicht mehr, nicht von allein und auch nicht, wenn wir versuchen, sie zu beruhigen. Wir waren bei verschiedenen Kinderärzten und auch bei einer Kinderpsychologin, aber keiner kann helfen. Sie gaben uns Tipps, dass wir sie einfach weinen lassen sollen. Das Problem ist aber, dass sie sich dann so ins Weinen reinsteigert, bis sie erbricht. Wir hörten auch schon, dass unsere Kleine sogar mit Absicht weint, damit wir zu ihr kommen. Sie wacht aber auch weinend auf, wenn wir dabei sind. Sie wacht sogar mehrmals auf, d.h. sie schläft erst ein und immer wieder nach dieser bestimmten Zeit weint sie. Uns tut es schrecklich leid, sie so zu sehen, denn sie ist ganz offensichtlich müde. Wenn sie sich dann erst beruhigt hat, will sie sich absolut nicht mehr hinlegen. Dann ist sie völlig überdreht, wackelt mit dem Kopf und schmeißt sich aufs Bett. So kennen wir sie überhaupt nicht. Am Tag ist sie ausgeglichen, fröhlich und sehr, sehr aufmerksam, doch nachts ist sie wie ausgewechselt.
    Meistens schläft sie dann erst zwischen 23 und 24 Uhr ein, völlig erschöpft und manchmal im Sitzen, wir stützen dann ihren Kopf oder sie schläft bei uns auf dem Schoß ein. Wenn wir sie "zwingen" liegenzubleiben, weint sie ganz schlimm und erst nach einiger Zeit beruhigt sie sich und schläft dann auch völlig erschöpft ein. Wacht dann aber wieder nach dieser bestimmten Zeit wieder weinend auf, doch meistens kriegen wir sie dann im Liegen wieder beruhigt, so dass das ganze nicht noch einmal von vorn beginnt. Aber oftmals geht dieses Schlafen-wieder-weinend-aufwachen-liegend-beruhigen bis nachts um halb zwei.
    Wir haben bereits verschiedene homoöpathische Mittel verordnet bekommen, doch keines hilft.
    Langsam können wir nicht mehr. Wir wissen nicht, ob das "nur" eine Entwicklungsphase ist. Die Ärzte sagen nur, daß organisch alles in Ordnung ist. Das ist ja schon mal gut, aber trotzdem kann es nicht so weitergehen. Für unsere Kleine wird es ja sicher auch kein schönes Erlebnis sein, jeden Abend mehrmals weinend aufzuwachen. Mir scheint es, als hätte sie Angst vor dem Einschlafen, träumt vielleicht schlecht und kommt nicht in die Tiefschlafphase. Was können wir nur tun???? Ich hoffe, wir kriegen hier Rat.
    Vielen Dank!
     
  2. AW: Kind wacht nach 30 Min. weinend auf - brauche dringend HILFE

    Naja, ob ich so richtig helfen kann, weiß ich nicht, aber hätte vielleicht ein paar Tipps, weil weiß auch, wie anstrengend es ist, wenn Kinder gar nicht schlafen wollen.
    Was mir z.B. einfällt ist die babymassage.. Wirkt ja beruhigend und entspannend und wird auch häufiger angeboten..
    Dann vor dem Schlafen gehen ein bißchen massieren.. Hilft bei einigen Kindern ganz gut..
    Oder vielleicht mal in der Apotheke nach homeöpatischen Mitteln fragen. Die sind ja alle auf Pflanzenbasis, also ohne Nebenwirkungen.....
    Da drücke ich mal ganz fest die Daumen:D:winke:
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Kind wacht nach 30 Min. weinend auf - brauche dringend HILFE

    Eigentlich hast Du Dir die Antwort schon selber gegeben, nämlich hiermit:
    Es gibt Kinder, die verarbeiten ihren Tag in der Nacht. Meine Tochter (6,5 Jahre) macht das immer noch. Diese Kinder brauchen ein strenges und immer wiederkehrendes, liebevolles Abendritaul. Eine Babymassage ist eine tolle Möglichkeit für das Kind zur Ruhe zu kommen und den positiven Stress abzubauen, oder ein Bad mit Lavendelzusätzen. Ansonsten könnt ihr nur für die Maus da sein. Sprecht mit ihr, beruhigt sie. Im übrigen nimmt das Kind Eure "Ungeduld" ganz intensiv wahr. Dadurch kann es auch sein, dass sie Probleme hat, wieder in den Schlaf zu finden.

    Irgendwann wird es besser werden.

    Alles Gute für Euch
     
  4. Pritzi

    Pritzi Geliebte(r)

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hessen
    AW: Kind wacht nach 30 Min. weinend auf - brauche dringend HILFE

    Ich kenne das von meiner Tochter noch sehr gut. Sie konnte sich einfach nicht in den Schlaf fallen lassen, immer nur oberflächlich, nicht tief. Und immer, wenn ich den Eindruck hatte, sie gleitet von diesem oberflächlichen Schlaf in den tiefen, schreckte sie hoch und weinte. Und war auch kaum zu beruhigen. Das war eine seeehr anstrengende und frustrierende Zeit. Weil ich es a) von meinem Sohn nicht kannte und b) mir die Kommentare von Ärzten/ Freunden/ Familie, ich solle doch froh sein, dass organisch alles i.O. sei, überhaupt nicht geholfen haben. Natürlich war ich froh. Aber es änderte nichts am Problem, jede nacht ein mehrmals aufwachendes, weinendes, kaum wieder in den Schlaf zu bringendes Kind zu haben - wochenlang...

    Das Einzige, was ETWAS half, war, wie ja hier schon geschrieben, ein immer gleiches Abendritual und ein ab Mittag reizarmer Tag. Irgendwann war es dann vorbei, fast von einem auf den anderen Tag.

    Ich wünsch Dir starke Nerven!!!
     
  5. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kind wacht nach 30 Min. weinend auf - brauche dringend HILFE

    für mich klingt es auch so, als würde sie im schlaf den tag ganz intensiv verarbeiten. Mein Sohn (22 Mo) ist auch tagsüber meist sehr ausgegliechen und gut gelaunt, dafür erzählt er uns nachts oft ganze "geschichen", wacht auf, weinend oder einfach meckerig. wir haben aber Familienbett und wenn es in der nacht doch weinerlich wird, und er sich nicht beruhigen kann, gob es mamamilch. das hilft immens. sonst hilft auch einfach wasserflasche und papas nähe (wenn mama unterwegs ist).

    unser nachbarkind, tagsüber ebenso ein absoluer Sonnenschein (2 J 3 Mo) schlief bis vor kurzem noch ncihtdurch und wachte oft nachts auf - da hatten sie neben seinem bett noch eine martatze für die mama, die dann kam und bei ihm blieb. monatelang. sonst ein cleveres köpfchen und einfach ein onnenkind!

    meine mam sagt - kinder, die hellwach sind, die tagsüber scheinen die ganze welt aufsaugen zu wollen, dann oft nachts unruhig werden. liebe und nähe besonders in der nacht geben - nie schreien lassen wäre mein tipp.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby wacht nach 30 minuten auf und schreit

    ,
  2. baby wacht alle 5 minuten auf und weint

    ,
  3. kind wacht nach 30 min weinend auf

    ,
  4. kind wacht alle 30 min auf,
  5. hilfe babY wacht immer nach 30 Minuten auf,
  6. baby wacht nach 30 minuten auf und ist hellwach,
  7. baby wacht immer nach 30 minuten auf was tun ,
  8. kind wacht nach 30 Minuten immer auf,
  9. baby wacht nach 30 minuten immer weinend auf,
  10. baby wacht abends immer nach30ig minuten auf
Die Seite wird geladen...