Kind seit geburt leidet unter Verstopfung

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Lillith, 25. Januar 2012.

  1. Hallo

    meine kleine 2 jahre alt leidet seit ihrer geburt unter verstopfung. War schon bei vielen ärzten und wurde immer wieder nach hause geschickt mit verschiedenen Medikamenten... Jetzt möchte ich es mit der ernährungsumstellung von Ute ausprobieren, die soll wohl wunder wirkin. leider konnte ich nichts unter der suchfunktion finden...

    bitte um Rat und Hilfe
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Kind seit geburt leidet unter Verstopfung

    Hallo Lillith,

    meine Ernährungsempfehlungen findest Du auf www.babyernaehrung.de

    War die Kleine ein Still- oder Flaschenkind? Wenn Flasche welche Milch gab es und wenn Stillen wie war die Gewichtsentwicklung. Diese Daten brauche ich um Rückschlüsse ziehen zu können.

    :winke: Ute derweil kannst Du schonmal eine prebiotische Kindermilch z.B. milumil in den Tagesspeiseplan einführen und dich auf meinen Kleinkindseiten belesen ;-)
     
  3. AW: Kind seit geburt leidet unter Verstopfung

    Hallo,

    die ersten 4 Monate war sie ein Still + Flaschenkind. Bei der geburt war sie 3300 gr. 10 tage später waren 3090.

    4-6 lebenwoche 4080 g 55 cm
    3-4 monat 5290 g 59 cm
    6-7 monat 6570 g 68 cm
    10-12 monat 8090 g 73,5 cm
    21-24 monat 10,300 gr 83 cm

    ab dem 12 monat genau an ihrem geburtstag 8.01 bekam sie schlimmen durchfall der dauert fast 6 Wochen. Sie lag auch eine woche im krankenhaus das war nach der mmr und varizellen Impfung... 2 wochen ging es ihr gut dann fing das wieder mit dem Durchfall an. das hielt dann wirlich fast 6 wochen an... Es hiess das wären norovirus... weil sie ja gegen rotaviren schon geimpft wurde.

    Sie bekommt seit der Geburt immer milch von Aptamil... jetzt mach ich seit 4 monaten ein misch masch Kindermilch von aptamil und normale kuhmilch.... milch nur 1 monat half auch nichts und aptamil ki milch genauso... ich hab es auch mit ziegenmilch ausprobiert vergeblich.

    Seit 1 woche hat sie mit der flasche aufgehört und trinkt ihre kuhmilch aus dem glas.

    z.b

    morgens zum frühstück bekommt sie volkornbrot mit ziegenkäsen aufstrich.
    mittags Reis, mit bohnen hülsenfrüchten eintopf
    nachmittag ein apfel
    abends volkornbrot mit nutella - kuhmilch

    Viel appetit und lust auf neues hat sie leider nicht... Auf ihrer seite war ich auch schon, fand aber kein ernährungsplan wo ich schritt für schritt befolgen kann..

    ich wäre ihnen wirklich dankbar wenn sie mir wochenplan geben könnten..
     
  4. AW: Kind seit geburt leidet unter Verstopfung

    Ich habe noch was vergessen zu erwähnen, sie bekommt die flasche seit samstag nicht mehr, weil sie vor dem schlafen gehen ohne die flasche nicht schlief und unbedingt bis zu 8 mal in der nacht schreiend aufsteht wenn sie die flasche nicht im mund hat... sie nuckelt und schläft dabei wieder ein... das war der trifftiger grund warum ich ihr die flasche nicht mehr gab... sie ist jetzt 2 jahre und 2 wochen alt , ist sie im 2 lebensjahr oder 3 lebensjahr???
    und hat sie alle ihre backenzähne
     
    #4 Lillith, 25. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Januar 2012
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Kind seit geburt leidet unter Verstopfung

    Hallo Lilith,

    also meine Vermutung ist ganz einfach. Das Geburtsgewicht hat lange gebraucht um "hergestellt" zu werden und die Gewichtszunahme war auf der unteren Grenze von "in Ordnung". Das genau erklärt aber das Stuhlverhalten. Ich denke es ist keine Verstopfung, sondern einfach zu wenig Nahrung die die Darmpassage nimmt und damit den Darm fordert.

    Weder mumi noch Aptamil machen Verstopfung. Dazu kam noch eure Durchfallgeschichte, die haut die Kleinen auch tüchtig aus dem Plan und es dauert immer entsprechend bis das wieder aufgeholt ist.
    Zwischenzeitlich gewöhnen sich Babys an kleine Trinkmengen und kommen mit den kleineren Mnegen auch gut aus. Ich vermute mal dass Dein Schatz nie 1000 ml oder mehr am Tag weggezogen hat.

    Ich kann dir nur raten hole dir wieder die Aptamil Kindermilch und gib diese statt Kuhmilch aus der Tasse. Durch den niedrigeren EWgehalt ist sie bekömmlicher und leichter verdaulich. Und da dein Kind eh wenig isst braucht es auch die Nährstoffe daraus. Der Stuhlgang wird sich unter Kuhmilch jetzt täglich verschlechtern - befürchte ich. Denn die gute Darmflora wird nun nicht mehr genährt und baut sich um/ab.

    Siehst Du das Buch Kunterbunte Familienküche? Da steht ziemlich viel drin was wichtig ist für dieses Alter.
    Verdaut sie das vollkornbrot gut?

    Gibst Du ihr Rohkoste wie Karotte, Kohlrabi usw. Obststückchen am Vormittag?

    Schau dir einfach die Kleinkindseiten und Rezepte an. Da sind soviele Anregungen drin. Wichtig ist, dass DU selbst mit ihr isst und auch die genannten Sachen wie Obst, Rohkost selbstverständlich auf dem Speiseplan hast.

    Liebgruß Ute
     
  6. AW: Kind seit geburt leidet unter Verstopfung

    danke ute du bist ein Segen. Also obst und rohkost nimmt sie nur Apfel und Möhre an, alles andere weigert sie strikt ab. Ich hätte noch eine Frage meinst du es war richtig dass ich ihr die Flasche weggenommen habe? Über 2 mit Flasche ist das normal oder ist es ok wenn sie jetzt damit aufhört? Weil dieses aptamilmilch trinkt sie nicht aus der Tasse ..
     
  7. AW: Kind seit geburt leidet unter Verstopfung

    Hallo zusammen,

    meine 2,5 Jahre alte Tochter leidet immer wieder unter Verstopfungen und weigert sich schon aufs Klo zu gehen. Wir waren auch schon bei verschiedenen Ärzten, nur leider konnten Sie uns nicht wirklich helfen. Ein guter Freund meinte, dass man den Stuhlgang fördern kann, indem man den Kindern Pflaumensaft zum trinken gibt, aber das hat bei unserer Tochter nicht viel gebracht.
    Werde mal die hilfreichen Tipps von hier ausprobieren und ihr keine Kuhmilch mehr geben (wusste gar nicht, dass Kuhmilch den Stuhlgang verschlechtert) und die Ernährung verstärkt auf Obst und Rohrkost umstellen.

    LG Marko
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...