Kind hat evt. Allergie- Katze weggeben...???

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Dannie und die 4 Zwerge, 4. April 2004.

  1. Dannie und die 4 Zwerge

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Braunschweig
    Hallo,
    wir sind seit Jahren schon (noch vor den Kindern) Katzenbesitzer, hatten eigentlich immer 2. Nun gut, da Lucy letztes Jahr überfahren wurde :( , haben wir nur noch unsere schon ältere Katze Lisa (Kurzhaar). Sie ist seit 7 Jahren bei uns.

    Nun zum Problem: Unsere Tochter Sarah hat eine schlechte Haut (laut Hautarzt nicht direkt Neurodermitis, aber ähnlich), sie ist sehr trocken und juckt. Mit Spezialsalben haben wir es aber nun ganz gut im Griff. Der Hautarzt meinte nun, es könnte an der Katze liegen, wäre vielleicht eine Katzenhaarallergie. Ist aber nur hypothetisch, kann in Sarahs Alter noch nicht ausgetestet werden (Allergietest im Kleinkindalter kann erst recht Allergien auslösen).
    Die Hautprobleme hat Sarah aber nicht bereits seit Geburt, sondern erst seit sie 13 Mon. alt ist und auch nur im Winter.
    Würden wir die Katze nur zur Probe z.B. mal 14 Tage weggeben, würde es aber noch nichts nutzen, die Allergene wären noch ca. 1 Jahr im Körper (und auch hier im Haushalt), d.h erst nach gut 1 Jahr könnten wir merken, dass es an der Katze lag oder eben halt nicht :? .

    Jatzt meine Frage an euch:
    Klar geht Kindergesundheit vor, aber wir sind auch Tierliebhaber und die Allergie ist nicht bewiesen, es ist ja nur eine Möglichkeit.
    Würdet Ihr euch von eurem Stubentiger trennen? Ich wüßte gar nicht, wohin mit Lisa :-( ...

    Brauche eure Meinungen, bin ganz unentschlossen und durcheinander :? ...und ich frage mich außerdem: Warum ist Sarahs Haut dann nur im Winter schlecht (in der typischen Heizperiode) und im Sommer nicht :eek: ...die Katze ist ja immer da... :jaja:

    Was sollen wir tun?
    Besorgte Grüße, Dannie
     
  2. Hallo Dannie!

    Hellsehen kann ich natürlich nicht :-D aber ich vermute starke dass es n i c h t die Katze ist! Eine Tierhaarallergie hält sich normalerweise nicht an Jahreszeten ;-)
    Meine Cousine hat auch Hautprobleme so wie du sie beschrieben hast und bei ihr ist es "schlichtweg" so dass sie empfindlich aufs duschen reagiert und viel eingecremt werden muss etc. Das würde auch erklärenwarums im Winter st denn da ist die Haut eh trockener! Selbiges Problem habe ich übrigens auch aber ich wollt dir zur Beruhigung noch ein hat-keine-Haustiere-Besipiel nennen :-D

    Und, mal allgemein nun: Selbst wenn plötzlich eine Tierhaarallergie auftritt kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen dass weggeben genau das falsche ist! Ich bekam als Kind auch plötzlich eine Katzenhaarallergie obwohl wir sie schon länger hatten und meine Mutter hat die Katze weggegeben! Als ich älter wurde bekam ich auch noch Hunde, Pollen, Heu, Pferde Allergien etc. Ich war aber in dem Alter in dem ichs mir nicht mehr verbieten lassen habe ;-) und ging immer wieder hin..auch mit Allergischem Asthma hatte ich zu kämpfen a b e r: Die Tierhaarallergien sind weg -bis auf die Katzenalllergie die nun so schlimm ist dass sie nicht mehr in den Griff zu bekommen ist!

    Also aufgrund meiner Erfahrung kann ich sagen: Ich hätte besser als Kind Schnupfen etc. gehabt und wäre behandelt worden & hätte durch regelmässigen Kontakt mein Immunsystem wieder aufbauen können (und hätte heute wohl Ruhe gehabt) als dieses "fernhalten" Bei mir hats alles verschlimmert!

    Liebe Grüße

    Ramona
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Liebe Dannie :winke:
    Leon hat die gleichen Hautprobleme und im Winter besonders. Laut meiner Mama hatte die gleichen Hautprobleme als Kind, die dann mit der Zeit verschwunden sind. Ich habe sogar Tierpflegerin gelernt und konnte dabei keine Verschlechterung feststellen.

    So wie Du schreibst, sind die Probleme ja nicht von Anfang an da und das es im Winter schlimmer ist. Nach meinem Gefühl, würde ich eine Allergie ausschließen. Ich tippe eher auf trockene Haut, wie bei Leon (im Gesicht hat er eine Mini-ND, die aber weggeht laut KiÄ).

    Wenn es mich beträfe, würde ich die Katze nicht weggeben. Hol Dir doch noch eine zweite Meinung ein. Ich habe festgestellt, das bei unklaren Diagnosen, die Ärzt auch oft dann meine Tiere als Grund meiner Erkrankung vorgeschoben haben.

    Halt uns auf dem Laufenden und ich drücke die Daumen, das es wirklich an der trockenen Heizungsluft liegt.

    :bussi:
    Tami70
     
  4. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Dannie,
    viel Ahnung hab ich da nicht.Aber eine gute freundin von mir hat ne katzenallergie-da ist es aber nicht jahreszeitenabhängig.und bei ner andern Freundin ist es nach Jahren wieder komplett weggegangen.Das ist jetzt wahrscheinlichkeine große Hilfe...ich glaub ich würd abwarten,bis maná testen kann.Wenn´s für Eure Kleine erträglich ist.Und vielleicht mal nen andern Arzt(Homöopath) kontaktieren).
    Alles Gute-Claudia
     
  5. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    also ich kenn mich da zwar auch nicht so besonders gut aus, aber ich hab ne Hundehaarallergie. Die tritt aber im Sommer stärker auf als im Winter, meine Ärztin meint, das wäre ähnlich wie ne Kreuzallergie. Hat irgendwie mit der Sonne zu tun :? . Kannst Du die Katze viell. vorübergehend irgendwo in Pflege geben. Dann siehst Du, ob es daran lag. Versuch auch mal einen KA zu finden, der auf Kinderallergien spezielisiert ist.
    Drücke Dir die Daumen, das es keine Allergie ist.

    Liebe Grüße
    :winke:
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Dani!

    Wenn ich mich nicht irre, ist Sarah vor Kurzem 2 Jahre alt geworden...

    David ist fast 11 Monate alt und ihm wurde 2 mal Blut abgenommen für Allergietests... (Das muß nicht immer über die Haut gemacht werden!)

    David hat noch keine einzelnen Allergieen entwickelt, aber sein Risiko ist ziemlich erhöht!!!
    D.h. daß er mit Wahrscheinlichkeit eine Allergie entwickeln kann!

    Wenn du jetzt Sarah Blut abnehmen läßt, wird dies mit Sicherheit KEINE Allergie AUSLÖSEN!!!!

    Aber dann hast du Sicherheit!!!
    (Ich wurde schon von einer Ärzting beschimpft, weil ich David habe testen lassen :shock: , aber er hatte solche Atemnot, Atemaussetzer und "Erstickungsanfälle", da wollte ich einfach sicher gehen!!!)

    Es kann natürlich sein, daß dieser Test negativ ausfällt, weil man bei den meisten Kindern Allergien erst mit 3-4 Jahren feststellen kann. Aber zumindest weißt du dann, ob die Allergiewerte erhöht sind, und ob du von einer Allergie ausgehen mußt oder von einer Hautüberempfindlichkeit gegen Heizungsluft und Kälte. (Andererseits: Ihr seid im Sommer sicherlich mehr draußen, schwimmen und auf Spielplätzen. Da ist der Kontakt mit der Katze wahrscheinlich geringer als im Winter???)

    ICH hatte zu viel Angst, meine Katze zu behalten, u.A. weil eine der Süßen mit Kleinkindern überhaupt nicht zurecht kam...
    Außerdem hatte ich keinen Toxoplasmoseschutz.
    In der Bemühung, ein schönes Zuhause für meine Lieblinge zu finden, rief ich u.A. den Tierschutzverein an und mußte mir ganz schön viele und unfaire Beleidigungen anhören... :shock: 8O

    Ich würde vorschlagen: Laß dich auch noch mal von einem anderen KA beraten und vielleicht testet ER sie dann ja... :???:
    DANACH kannst du dich immer noch entscheiden!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     
  7. Das wird daran liegen dass "Allergie" bei uns die Hauptausrede ist.. :-? Soll nun keine Entschuldigung für diesen TSV sein, aber eine Erklärung..manche reagieren da halt zu emotional gesteuert ohne die Hintergünde näher zu erforschen.. Hatte auch schon einige "Wegen Allergie abzugeben" Tiere in der Vermittlung.. :( Bei näherem Nachfragen oder durch Zufall ergab sich oft genug dass gar keine Vorhanden war!

    Liebe Grüße :D

    Ramona
     
  8. Hallo!
    Ich kann nur von meinem Mann ausgehen, er hat eine Katzenhaarallergie
    und wir leben mit zwei Katzen zusammen. Eine davon ist sogar langhaarig! Manchmal hat er mühe wegen der Allergie, doch das ist meistens im Frühling wenn auch noch das mit den Pollen hinzukommt, oder wenn er wieder mal schmust mit den Katzen. Doch sonst merkt er nichts davon, obwohl ihm der Arzt gesagt hat die Tiere müssten dringend weg!
    Ich glaube auch kaum das es sich bei Euch um so eine Allergie handelt.
    Ich würde abwarten ob es nicht doch noch besser wird und sogar ganz verschwindet!
    Liebe Grüsse Sandy
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...