Kind findet nicht mehr in den Schlaf

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Siko, 2. Oktober 2006.

  1. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Mädels!

    Wer kann mir denn bitte helfen. Ich bin echt kurz vor dem Verzweifeln.

    Seit einiger Zeit (ca. 4 Wochen) wacht Luca zu 95% zwischen 1.00 Uhr und 3.00 Uhr auf. Und dann kann er einfach nicht mehr einschlafen. Jede Nacht das gleiche Spiel. Er wacht auf und will zu uns ins Bett. Ich nehme ihn mit und er fängt an, sich herumzuwälzen. Alle 5 - 10 min. lässt er einen Schrei oder "Maammmaaa" fallen. Ich streichel ihn oder antworte ihm. Dann wieder 10 min. Ruhe und das gleiche Spiel von vorne.
    Nach einer halben Stunde bis Stunde will er in sein Bett zurück. Weil er nicht im Dunkeln liegen will, lasse ich die Türe einen Spalt offen und das Licht an. Er liegt in seinem Bett und klopft mit der Hand (kommt mir vor wie aus Zeitvertreib) auf die Matratze.
    Da liegt er dann zwischen 10 und 20 min. und wartet dass er wieder einschlafen kann. Weil das nicht klappt schreit er dann wieder nach mir. Ich zu ihm ins Zimmer, streichel ihn oder er will wieder raus genommen werden. Dann wieder zurück ins Bett. Die restliche Stunde (er schläft nach 2 Stunden wieder ein und dann auch ohne jeden weiteren Mucks) liegt er dann im Bett und ruft noch hin und wieder nach mir. Es reicht aber, wenn ich ihm antworte.

    Seinen Mittagsschlaf habe ich von früher 4 Stunden bereits auf 1,5 bis 2 Stunden reduziert. Wenn ich noch weiter kürze ist er den ganzen Nachmittag nicht mehr zu ertragen.
    Kennt das jemand von Euch?????????????

    Ich kann bald nicht mehr! Beschäftigt ihn jede Nacht irgendetwas vom Tag?

    Viele liebe und müde Grüße von Siko
     
  2. AW: Kind findet nicht mehr in den Schlaf

    Hallo Siko!

    Kann es sein, dass dein Kleiner momentan vielleicht gerade zahnt? Wir hatten solchen Phasen immer dann wenn Eck- oder Backenzähne im Anmarsch waren. Marlene war dann auch zwischen 2 und 3 Stunden lang wach und konnte einfach nicht einschlafen in der Zeit - sie kam dann auch zu uns ins große Bett und hat sich da dann hin- und hergewälzt, ein bischen erzählt und rumgewuselt bis sie wieder müde war. Sie war dann auch nicht weinerlich oder grantig- im Gegenteil eher quietschfidel. Sobald die Zähnchen da waren, war der Spuk wieder um...bis der nächste Zahn am durchbrechen war.

    Mehr fällt mir dazu leider momentan auch nicht ein. Vielleicht noch eine Art Entwicklungsschub oder eine Schlafumstellung (weniger Schlafbedarf, andere Verteilung der Schlafstunden etc.).

    lg, Johanna
     
  3. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Kind findet nicht mehr in den Schlaf

    Hallo,

    Zahnen hätt ich auch gesagt... oder ein Wachstumsschub.

    Wir hatten das schon ein paarmal mit Anna, dass sie -grade weil tagsüber doch alles andere soo interessant ist und man da doch unmöglich vernünftig essen kann- nachts hungrig war. Was sie zwar nicht ausdrücken konnte, aber sie hat auch schon mal zwei Stunden rumgegeistert, sie war auch nicht grantig währenddessen sondern eher lustig und aufgedreht :umfall:

    Mit einer Flasche, halb Kindermilch und halb Wasser, war ihr meistens schon geholfen. Und nein, sie hat das dann in der Folgezeit NICHT zur Gewohnheit gemacht. Ich hab halb drauf geachtet dass sie nachts keine "Kompettmahlzeit" zu sich genommen hat, und nach ein paar Tagen gings dann wieder ohne...

    Gute Nerven wünsch ich Dir und dass der Spuk bald vorbei ist!
     
  4. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kind findet nicht mehr in den Schlaf

    Hallo und danke für euere Antworten.

    Ich bin ja froh, dass es diese Schlaflosigkeit bei anderen auch gibt. Bei mir im Bekanntenkreis schlafen die Kinder alle immer sooooo toll durch!!!

    Ans Zahnen habe ich auch schon gedacht. Die ersten 16 Zähne hat Luca jetzt schon bereits seit ca 4 bis 5 Monaten. Also rein theoretisch könnten schon die letzten 4 Backenzähne im Anmarsch sein. Anfangs dachte ich das und gab ihm dann auch mal ein Schmerzmittel. Geholfen hat das allerdings nicht. Deswegen kam ich von dem Gedanken wieder ab.
    Ein Entwicklungsschub wäre auch möglich. Er ist sowieso einer, der alles ganz genau wahr nimmt und es ihn dann beschäftigt. Die letzten 2 Tage habe ich seinen Mittagsschlaf ganz drastisch auf 1,5 Stunden gekürzt und die beiden Nächte hat er auch schon besser geschlafen.
    Hunger hat er übrigens nicht, denn mit Flasche habe ich es anfangs auch probiert. Er hat sie aber abgelehnt und nicht getrunken.

    Ich hoffe, das Problem löst sich jetzt durch den weiter gekürzten Mittagsschlaf.

    Vielen Dank!
     
  5. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Kind findet nicht mehr in den Schlaf

    Hallo und danke für die Rückmeldung,

    ja ich hätt genauer hinschauen sollen - VIER Stunden Mittagsschlaf!
    Kann gut sein dass das inzwischen einfach "zu lang" ist...
    Anna hat jetzt ewige Zeiten so ca. 2 Stunden tagsüber und 9-11 Stunden nachts geschlafen, wir sind grad in der Phase "nein ich mach heut gaar keinen Mittagsschlaf" :umfall:

    Na egal, Dir viel Erfolg weiterhin,
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...