KG beim Kleinkind

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von asti, 28. November 2007.

  1. asti

    asti Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    HAllo

    Eric 2 Jahre und 8 Monate alt, hatte sich das Bein gebrochen/ Oberschenkel. Nun hat er heute den Fixatuer entfernt bekommen und darf voll belasten. Ist da Krankengymnastik sinnvoll? Ich finde das schon und Eric würde die Übungen bestimmt auch mitmachen. Im Krankenhaus meinten sie nicht so unbedingt.

    Wer kann mir da weiterhelfen? Vielleicht hat jemand ja ähnliches Durchmachen müßen und antwortet mir mal.

    Danke im vorraus und liebe Grüße von
    Asti
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: KG beim Kleinkind

    Eigene Erfahrungen habe ich nicht. Ich weiß aber, daß viele Chirurgen auf dem Standpunkt stehen, daß Kinder einerseits ihren natürlichen Bewegungsdrang haben (sie vermeiden also nicht wie Erwachsene die Bewegung aus dem Irrtum, daß Schonung nötig wäre), andererseits wissen Kinder instinktiv, daß sie bei Schmerzen aufhören (Erwachsene gehen gern über Schmerzgrenzen hinaus, weil sie vorankommen wollen, manchmal schneller als es gut wäre).
    Ich würde, wenn er vollständig belasten darf, also erstmal abwarten, was sich in den nächsten Tagen so tut. Vielleicht bewegt er sich in einer Woche schon wieder so wie vor dem Unfall. Wenn Ihr Defizite bemerkt, kann man dann immer noch KG machen.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...