Kennt vielleicht jemand nen Sprachkurs für Babysprache???

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Silvia, 24. Februar 2003.

  1. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich meine nicht, daß ich Marie nicht berstehe, das klappt meistens eigentlich schon.

    Irgendwie scheint es eher so das Marie MICH nicht versteht. Und schon gar keine Worte wie Nein, Komm bitte da weg, Hör bitte auf usw. usw.

    Manchmal habe ich echt das Gefühl, das Kind versteht kein Deutsch. Aber mit Englisch klappt es auch nicht. Mittler weile mache ich schon einen Spanischkurs, vielleicht hilft mir das ja weiter. :) :) :)

    Also, falls jemand einen Tipp für mich hat, nur raus damit!

    Liebe Grüße

    Silvia
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo silvia

    mir ist nicht ganz klar, ob du dich mit deiner frage über uns lustig machen willst?

    du sprichst von babysprache, wie alt ist deine tochter?

    ich hoffe, du erwartest nicht von einem baby, dass es worte wie nein versteht, da könntest du auch marsianisch oder klingonisch sprechen, sie würde nur bahnhof verstehen.

    freundliche grüße
    jackie
     

  3. *michkaputtlach* :-D




    Silke
     
  4. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Jackie,

    ich wollte mich in keiner Weise über Euch lustig machen. Ich glaube, das wäre dann ein schlechter Start für mich.

    :eek: :eek: :eek:

    Marie wird übrigens im Mai 2 Jahre alt und bringt mich einfach damit zur Verzweiflung, daß sie Sachen wie z.B. "Möchstest Du ein Stück Schokolade?" sehr gut versteht, aber für sie negative Sachen einfach überhört. Eben genauso als würde ich marsianisch oder klingonisch sprechen.

    Ich bin mir sehr wohl bewußt, daß das völlig normal in dem Alter ist, aber ich wollte einfach mal meinen Frust loswerden. Wenn das irgendwie falsch rübergekommen ist tut es mir leid.


    Liebe Grüße

    Silvia
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    schon ok :jaja: entschuldige mich ebenfalls :D

    kenn dich noch nicht, sonst hätt ich vielleicht gewusst, wie du's gemeint hast.

    :???: :???: :???: grübel grübel, was fällt mir f ein tip ein? erstens brauchst du ein dickes fell, aber ich glaub, das geht schon ganz gut? :-D

    ansonsten würd ich halt innerlich bis 10 zählen und die frage schon 10 mal wiederholen, bis ne antwort kommt. falls nicht, würd ich ihr dann sagen, schau schatzi, entweder, DU sagst was du willst, oder ICH mach einfach was ich denke. das magst du dann vielleicht nicht, nur ist es dann zu spät. und dann konsequent handeln.

    das verbotsnein (dachte, dass es darum geht, tut leid) sollten sie in diesem alter langsam schnallen, vor allem, wenn man es nciht allein im raum stehn lässt, sondern mit eigenen emotionen verknüpft (ich botschaften)

    zb nein, ich will das nicht. oder, nein, lass das, sonst hab ich angst um dich etc

    hough, ich habe gesprochen
    :winke:
    jackie
     
  6. Hallöle,


    wichtig ist glaub ich gar nicht das Du die richtige Sprache lernst :) , sondern die richtige Art zu denken.
    Manche Erwachsene glauben echt, das ihr Kind Sie ärgern will. Kinder denken einfach nur anders. Wenn der Kloreiniger nun mal in einer so schönen quitschbunten Flasche ist... da hilft alles "Nein" nicht. Besser ist es, schon um des Friedens willen, alle gefährlichen oder erhaltenswerten Dinge hoch zu räümen. Es gab Zeiten, da waren bei mir alle Schränke oben stark "belegt" und auch alle höheren Fensterbretter. Sie entdecken nun mal die Welt :) und das mag für uns stressig sein, für sie und ihre Entwicklung ist es total wichtig. Wo immer es möglich ist vermeide das "Nein". Viele Verbote kann sich Dein Kind eh nicht merken. Aber wenn Du eins setzen mußt, dann bleib auch dabei. Nichts ist verwirrender als heute ja und morgen nein.

    LiGrü

    Silke
     
  7. Sei Dir siche, daß Dein Kind Dich versteht.
    Wir kommen urspunglich aus Polen. Meine kleine Schwester war da gerade 2 1/2 Jahre alt. Es gab wirkich eine Zeit wo sie keinen von uns verstanden hat. Mit der Zeit aber kam das wieder von selbst. Das Kind muß erstmal für sich selbst herausfinden welche Sprache ihm am einfachsten ist. Mach Dir also keine Sorgen, das wird sich bald wieder einspielen. Meine Schwester hat sich dann für Deutsch entschieden, danach hat sie so nach und nach mit Polnisch weiter gemacht.

    Gruß

    Sylvia
     
  8. Ich denke, dass Marie in bestimmten Situationen einfach nur auf "Durchzug" schaltet :???:

    Du schreibst, dass sie demnächst 2 wird.
    Also die Hummel ist knapp 14 Monaten ... und sie versteht so ziemlich alles! :jaja:
    Man kann das ja ganz einfach testen, Beispiel:
    Julie hat ein Lieblingskuscheltierchen, ihren "Bibo".
    Wenn ich sie ansehe und frage "Wo ist dein Bibo?" trabt sie los und sucht ihr Püppchen.
    Wenn ich sie frage "Möchtest du eine Banane essen?" läuft sie in die Küche und zeigt auf die Obstschale.
    Wenn ich ihr sage "Wir gehen jetzt baden!" strahlt sie über das ganze Gesicht und rennt ins Bad.
    Wenn ich sie frage "Kriegt die Mami ein Küsschen?" grinst sie mich frech an und schüttelt den Kopf - sie hat es nicht so mit Kuscheleinheiten :)
    Und so gibt es viele, viele Beispiele.

    Das meine ich, wenn ich sage, sie versteht so ziemlich alles.
    Deshalb vermute ich, dass Marie vermutlich nur hin und wieder auf Durchzug schaltet. Und das würde ich ihr klar zu verstehen geben.
    Ich halte es mit der Hummel so, dass ihr völlig normal mit ihr rede. Und wenn ich das Gefühl habe, dass sie mich nicht verstehen will, dann sage ich es auch! Und kündige Konsequenzen an - je nach Situation. Das tue ich sowohl in lustigen wie auch ernsten Dingen. Und klappt eigentlich auch ganz gut. Wenn ich auch zugeben muss, dass es oft anstrengend ist, den ganzen Tag zu plappern wie ein Wasserfall - manchmal habe ich das Gefühl, das ich Fransen am Mund habe :-D

    Sprechen tut Julie allerdings kaum - aber ich bin sicher, dass das auch noch kommt.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...