kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von BiancaundMilena, 11. Mai 2014.

  1. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    Nur schnell vom Handy, da ich auch nach 6 wochen Umzug immer noch kein Internet habe.

    Vom Arbeitgeber aus können wir bald Dienstwagen bekommen. Mit 2 Varianten und ich kann mich nicht recht entscheiden, was für mich besser ist.
    Dazu kommt, dass ich noch selber ein Auto habe, dieses noch einige Jahre abzahlen muss und ihn nicht verkaufen kann.
    Variante 1: ich bekomme einen Wagen, nur zu Dienstfahrten und Fahrtenbuch, private Nutzung verboten, dafür umsonst.

    Variante 2: ich zahle ca.38 Euro, muss kein Fahrtenbuch führen, aber nur knapp 8000 km privat (fahre viel dienstlich).jährliche gesamtkm dürfen 15000 sein, dienstliche km müssen im Verhältnis mehr als private sein.
    Reparaturen, Sprit und Steuern muss ich bei beidem nicht zahlen.
    Muss ich bei Variante 2 noch zusätzlich Steuern beim jahresausgleich zahlen wegen geldwerten Vorteil?

    Liebe Grüße, Bianca
     
  2. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.328
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

    Mein Mann hat einen Dienstwagen mit anscheinend Variante 3!
    Er darf fahren wie und wo und soviel er will, auch in Urlaub. Sprit wird nur in Deutschland bezahlt.
    Er zahlt 860€, d.h. Brutto kriegt er es drauf und netto wieder runter.

    Vielleicht findest du ja hier was.
     
  3. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

    Bianca, das ist eine Steuerfrage. Ich würde sagen: ja. Du hast immer noch einen Geldwerten Vorteil und das muss versteuert werden.

    Wie wird denn ohne Fahrtenbuch geklärt, dass du nur 8000 km privat fährst?

    Wenn du weniger privat als dienstlich kannst du mit Fahrtenbuch es anders versteuern. Ich weiß aber nicht wie, weil ich Fahrtenbücher hasse.

    Ich habe auch Variante 3 und versteuere bzw. Wenn ich Sonderausstattungen ausgewählt hätte müsste ich dafür auch zahlen.....

    Bevor du dich entscheidest, frage auch:
    Gibt es eine Selbstbeteiligung, dabei einen Unterschied zwischen Dienst- und Privatfahrt. Darfst du einen Zweitfahrer angeben und welche Bedingungen gibt es dafür.
     
  4. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

    Die Steuern bei Variante zwei muss der Arbeitgeber direkt monatlich abführen. Dein Arbeitgeber muss dir sagen können wie viel du dann monatlich versteuerst.

    Liebe Grüsse
    Sandra
     
  5. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

    Danke für die Antworten.

    Meine Eigenbeteiligung beträgt ca 38 Euro. Fahren darf nur ich den. Es sollen Stichproben stattfinden anhand unserer Routenplanung.
    Aber lohnt es sich, 38 Euro für 7000 km zu zahlen? Vor allem, weil ich ja meinen noch habe. ..
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

    Bianca, ich meinte die Selbstbeteiligung im Fall eines Unfalles. Da sind die Regelungen sehr verschieden.

    Ob es sich lohnt, kann ich dir nicht sagen. Meist lohnt sich ein Dienstwagen. Ich kann aber nicht abschätzen wie das ist, wenn man noch ein eigenes Auto hat und nur 7000 km fahren darf.
     
  7. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.328
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

    Mit dem Auto meines Mannes dürfen wir, also Eileen und ich, auch fahren.
    Bei einem Unfall ist IMMER die Polizei zu rufen.
    Bei uns lohnt es sich auf jeden Fall, auch wenn wir privat nicht so viel damit fahren, außer am Wochenende. Wir sollten es viel mehr nutzen. Aber ich fahre nicht gerne damit (ist mir zu groß) und dass Eileen damit fährt, möchte mein Mann nicht so gerne.
    Netto macht der Wagen übrigens ca. 370€ aus. Aber das kostet ein eigener PKW mindestens.
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: kennt sich jemand mit Dienstwagen aus?

    Wir nutzen es viel. Mein Mann nimmt sein Privatauto fast nur, wenn ich mit meinem Dienstwagen unterwegs bin. Ansonsten fahren wir immer mit meinem. Es ist ja sowieso bezahlt, Kraftstoff, Abnutzung und alles drum herum stören nicht. Ich habe aber auch eine km Begrenzung und kein eigenes Privatauto.

    Michaela,ihr zahlt viel mehr als ich......das klingt nach schönem schnellen 5er BMW oder ähnlichem. :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...