Kennt jemand die Rechtslage, Krankenschein meinerseits?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Carmen-G, 31. Dezember 2004.

  1. Hallo zusammen!
    Manche haben es vielleicht schon im schwangeren Forum gelesen. Mein Mann bekommt keinen Urlaub wenn Luca auf die Welt kommt. Nun muß er sich aber min. die Zeit die ich im Krankenhaus bin um Lena kümmern. Von der Krankenkasse bekommen wir dafür Geld, sein Chef muß also den Ausfall nicht bezahlen. Aber muß er Ihn auch freistellen für die Zeit, oder ist das auf freiwilliger Basis??
    Bitte hülft mir...
    Carmen
     
  2. CJL

    CJL

    AW: Kennt jemand die Rechtslage, Krankenschein meinerseits?

    Er muss ihn dafür freistellen, so wurde es uns zumindest damals von der KK erklärt.
     
  3. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kennt jemand die Rechtslage, Krankenschein meinerseits?

    Hallo Carmen,

    ich schließe mich an, der Arbeitgeber muß Deinen Mann für die Zeit freistellen. Frag mal bei Deinem FA nach, es gibt spezielle Vordrucke z.B. für den Fall, daß ein Elternteil ein Kind wegen Krankheit versorgen muß und dadurch nicht arbeiten gehen kann. Die Bescheinigung wird beim Arbeitgeber und bei der Krankenkasse vorgelegt, ähnlich einer Krankmeldung.

    Entweder Dein FA oder das Krankenhaus stellt die Bescheinigung aus, am besten vorher schlau machen, wer das dann macht, aus meiner Erfahrung gibts da manchmal Probleme, wer was bescheinigt :-?

    Alles Gute wünscht
    Jenni
     
  4. Tina

    Tina Glücksbringer

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    3.243
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Kennt jemand die Rechtslage, Krankenschein meinerseits?

    Ich lag ja schon in der Schwangerschaft 2 Wochen im Krankenhaus.
    1 Woche hatten wir ihn bei der Oma, dann wollte er nicht mehr.
    Somit musste Norbert zu Hause bleiben.
    Wir haben uns den Vordruck bei der Krankenkasse besorgt.(kannst Du Dir bestimmt schon jetzte schicken lassen)
    Dein Mann muss unbezahlten Urlaub nehmen. (Ansonsten zahlt die Krankenkasse nicht)
    Meine Frauenärztin hat dann die Bescheinigung unterschrieben, dass ich eine Haushaltshilfe benötige. Das ganze geht dann zur Krankenkasse und die lässt sich dann in einer anderen Bescheinigung vom Arbeitgeber den Verdientsausfall bescheinigen (Nettoausfall).
    Danach bezahlt die Krankenkasse für die Bescheinigte Zeit Deinem Mann sein Gehalt.
    Es ist ein rießengroßer Aufwand. Aber was bleibt einem anderes übrig.

    Ich finde es ja einen ganz schönen Hammer das der Chef sich so sturr stellt.:-?

    Viel Glück

    tina
     
  5. AW: Kennt jemand die Rechtslage, Krankenschein meinerseits?

    Danke Tina für deine ausführliche Antwort.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...