Kennt das jemand?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Pia S., 19. Januar 2004.

  1. Ich schreibe jetzt mal hier und nicht bei Schlafproblemen, denn das ist es eigentlich nicht...

    Also: Im November hatte Frank Geburtstag und wir hatten die Wohnung voller Gäste, Wohnzimmer umgeräumt etc. Louis fand es richtig lustig und er hat, obwohl nur ein kurzer Mittagsschlaf war, trotzdem gut durchgehalten. Abends wollten ihn dann ins Bett legen, doch weit gefehlt. Er schrie wie am Spieß :heul: , es war einfach nichts zu machen.
    Also wieder mit ins Wohnzimmer. Doch auch dort ließ er sich nicht mehr beruhigen. Also ist den ganzen Abend einer von uns beiden an seinem Bett gesessen, bis er endlich gegen Mitternacht vor Erschöpfung einschlief.
    Das war echt Stress pur 8O

    Wir haben es uns damit erklärt, dass er diesen Tumult ansonsten nicht kennt, total aufgedreht war und nicht schlafen wollte und konnte.

    Letzte Woche war nun mein Geburtstag dran. Dieses Mal haben wir ihn einfach bis zum Schluss aufgelassen und als alles gegangen waren, ins Bett gebracht. Nach 2 Minuten war er eingeschlafen und wir dachten, dieses Mal geht der Kelch an uns vorbei. Aber weit gefehlt :jaja: . Eine halbe Stunde schlief er, dann das selbe Programm wie beim letzten Mal :mad: . Letzten Endes haben wir ihn dann mit zu uns ins Bett genommen. Nach über 1 Stunde hatten wir ihn dann endlich beruhigt und wir sind alle vor Erschöpfung eingeschlafen...

    Jetzt graut es mir ein wenig vor Louis seinem Geburtstag im März. Denn dann wird wohl wieder das gleiche passieren...

    Kennt das jemand? Könnt Ihr mir einen Rat geben, waran es liegt bzw. wie ich das ganze Theater vielleicht verhindern kann? Vor allem braucht er fast 2 Tage, ehe er dann wieder ausgeschlafen und in seinem normalen Rhytmus ist :(
     
  2. Hallo!

    Der ganze Trubel wird zuviel sein.. was du machen kannst dagegen ist eigentlich gar nichts.. oder vielleicht den Geburtstag auf 2 Tage legen damit nicht soviele Leute zusammenkommen?

    Liebe Grüße,
    Sandy :)
     
  3. Hallo Pia!

    Also vorschlagen würde ich , die Gäste auf vielleicht 2 Tage aufzuteilen, damit nicht an einem Tag soo viele ' neue ' Gesichter und somit auch zu verarbeitende Eindrücke auf Louis einstürmen.
    Wir machen es oftmals so, das am eigentlichen Gbeurtstag die engsten Verwandten kommen und mit Bekannten und Freunden wird an einem anderen Tag nachgefeiert. Ist zwar doppelte Arbeit, aber Max ist danach nicht so überdreht.

    LG und viel Spaß beim Feiern!

    Kati
     
  4. Das machen wir eh schon so, aber wenn die Familie kommt sind eben 15 "Mann" (ohne uns) da :-D
     
  5. Hallo!

    Und wenn ihr diese Familie nochmal teilt? Geburtstage auf 3 Tage? *ggg*

    Liebe Grüße,
    Sandy :)
     
  6. Hallo,

    das kenne ich auch von Loisa. Sobal bei uns mehrere Leute zu Besuch waren, ist sie abends so aufgedreht gewesen, dass sie trotz völliger Müdigkeit einfach nicht schlafen konnte und nur noch geweint hat.

    Aber ich denke, wenn ihr den Geburtstag auf 2 oder sogar 3 Tage aufteilen wollt, kommt Dein kleiner überhaupt nicht mehr aus dem "Stress" raus. So schön der Geburtstag auch für ihn ist, aber irgendwann muss er ja auch mal zur Ruhe kommen können.

    Tja, Du merkst, so einen richtigen Tip kann ich Dir leider auch nicht geben. Daher wünsche ich Euch demnächst einen schönen Geburtstag und dass es nicht so schlimm mit dem Einschlafen wird.

    Viele Grüße
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    David hat auch große Probleme mit Menschenansammlungen!

    Er kann anschließend auch nicht gut schlafen.

    Ich komme auch aus einer Großfamilie, und Weihnachten und Silvester waren für dieses Kind der absolute Horror...

    Ich versuche nun, zu große Menschenmassen zu meiden, wenn dies unmöglich ist, sollten die Gäste wenn möglich nicht zu lange bleiben!
    (Und ich denke, deine Familie sollte Verständnis dafür aufbringen, daß sie früher gehen müssen, daß dein Zwerg sein ganz normales Abendritual zu seinen gewohnten Zeiten haben kann!!!)

    Kann ich es einrichten, daß David sein gewohntes Ritual in Ruhe erleben kann, ist es für ihn wie "abschalten" und er schläft zwar auch ein wenig unruhig, aber nicht GAR NICHT!

    Ich denke, daß ist eine experimentelle Sache...

    Viel Glück!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     
  8. Was Corinna schreibt, stimmt.

    Ganz wichtig ist für uns auch, dass unsere Beiden ihr Abend-Einschlaf-Ritual trotz Geburtstag oder Feier bekommen.

    Z.B. Weihnachten waren alle Eltern u. Geschwister bei uns zu Hause, da war auch ca. 21 Uhr bei uns Schluss und unsere Gäste sind heim gegangen, damit Sophia u. Loisa ganz in Ruhe ins Bett gehen konnten.
    Ich finde auch, dass müssen die Gäste einfach verstehen, zumal die Kinder noch wirklich klein sind und ihren Schlaf brauchen.

    Wenn sie größer sind, werden wir das alles auch nicht mehr so ernst sehen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...