keine wippe kein gehfrei??

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von simoneh82, 26. Februar 2007.

  1. hallo zusammen im gelben heft von meinen kleinen steht keine wippe und kein gehfrei warum nicht das gibt es doch schon immer was ist denn daran nicht gut???yannick liegt auch in der wippe wenn ich früh meine arbeit zuhause mache liegt er da drin und schaut mir zu:piebts: !!!und ein gehfrei haben wir auch schon!!!!weiß von euch jemand warum man das nicht nehmen soll???
    iebe grüße
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: keine wippe kein gehfrei??

    *abonnier*
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: keine wippe kein gehfrei??

    Schlagt mich wenn es nicht ganz richtig ist. Aber ich meine es war so:

    Die Wippe: Da wird die Wirbelsäule gestaucht weil die Kids schief drin liegen

    Gehfrei: Fussstellung wird oft falsch wenn die Kinder auf Dauer drin sind. Sie lernen dort den Zehenspitzengang.

    Kann aber auch egrne nochmal genau bei meinem KA schauen. Der hat extra ein Plakat im behandlungzimmer von den beiden Sachen hängen.

    Ebenso von Baby Björns und Türhopser

    Sandra
     
  4. Marli

    Marli Mausibausi

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    9.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederbayern
    AW: keine wippe kein gehfrei??

    wir hatten eine Babayschaukel keine Wippe, jetzt weis ich nicht ob es das gleiche ist, aber Micki lag nicht viel in der Schaukel.
    ein Gehfrei haben wir auch aber da war Micki nicht drin, weil es ihn nicht interessiert hat und weil es ja auch gar nicht gut ist bzw gesund ist.
     
  5. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: keine wippe kein gehfrei??

    Also ich mache seit einiger Zeit mit meinem kleinen Fratz beim PEKiP mit und dort wurde es folgendermaßen erklärt:

    Kinder, die ständig in die Wippe gesetzt werden, würden sich nicht animiert fühlen, sich zu bewegen, weil sie von dort aus ja alles sehen können. Was also bedeutet, sie würden erst spät sich umdrehen bzw. krabbeln ... wenn überhaupt ... usw. Babys gehören laut der PEKiP-Tante auf den Fußboden. Von dort aus haben sie die Möglichkeit, sich zu drehen und von der Bauchlage irgendwann in den Vierfüßler-Stand zu kommen, dann fangen sie an zu krabbeln und DANN ERST können sie auch selbstständig sitzen.
    Vorher ist die Muskulatur einfach noch nicht "reif" zum sitzen! Und deshalb sollte man es vermeiden, die Babys hinzusetzen.

    Und genauso wurde mit dem Gehfrei argumentiert ... man nimmt den Kindern die Möglichkeit, richtig krabbeln und laufen zu lernen ... mit dem Gehfrei geht es ja schließlich so einfach!
    Ich war auch so eine Gehfrei-Maus ... wenn ich mein Gehfrei nicht unterm A... hatte, dann saß ich platt auf dem Fußboden und heulte, weil ich keinen Meter vorwärts kam. Ich hatte es einfach nicht gelernt, mich selbständig aufzurichten bzw. zu krabbeln.

    Tja, das ist die Meinung meiner PEKiP-Gruppenleiterin, aber nicht unbedingt meine ... :rolleyes:

    Was die Wippe betrifft: Jan sitzt auch häufiger mal in der Wippe, wenn ich z.B. ich der Küche bin, und guckt mir zu ... außerdem habe ich eine "fast-Liege-Position" eingestellt, da ist meiner Meinung nach von Sitzen keine Rede ... Abgesehen davon, liegt er ja nicht stundenlang drin.

    Bei dem Gehfrei bin ich ein wenig zwiespältiger Meinung. Ich hab halt persönlich schlechte Erfahrung gemacht (zumindest hat meine Ma mir das so erzählt). Aber meine Freundin z.B. hat ihren Sohn da auch drin gehabt und er hat jeglichen Entwicklungsschritt artig durchgemacht! :hahaha: Vom Drehen, Bauchlage, Sitzen, Laufen ... war alles ok bei ihm.
    Mir ist das Ding auch ein wenig zu gefährlich ... die sind in Kanada z.B. komplett VERBOTEN worden, weil so viele Babys dort damit übel gestürzt sind.

    Naja, letztendlich ist es auch Einstellungssache, und jede Mami zieht ja schließlich ihre eigenen Schlüsse ...

    Also lass dich nicht verrückt machen! :cool:

    Liebe Grüße
    Katja

    :winke:
     
  6. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: keine wippe kein gehfrei??

    Also eine Wippe hatten wir schon,fand auch meine Hebi damals O.K.
    Allerdings stand das Teil mit Kind nie erhöht weil ich Angst hatte das teil mit Kind kippen könnte!

    Einen gehfrei sehe ich persönlich als ein absolut unnötiges Gerät an.
    Erstens ist es,wie Sandra schon sagte,nicht das nonplusultra für die Beinstellung und es verhilft einem Zwerg m.M.n auch nicht dabei schneller laufen zu lernen.
    Ich finde (auch aus Erfahrung aus dem Umfeld) das ein gehfrei viel zu oft zum "Kind parken" benutzt wird.
    Josy lag viel auf ihrer Decke und "mußte" aus eigenem Antrieb und eigener Motivation lernen sich fort zu bewegen.

    Wie gesagt meine kleine persönliche Meinung :)
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: keine wippe kein gehfrei??

    Zur Wippe: Die Kinder liegen festgeschnallt (im besten Fall noch) drin, können darin also keine Seitwärts-Bewegungen machen, die sie aufs Rollen/Kriechen/Krabbeln/Sitzen etc. vorbereiten. Außerdem sind die meisten Wippen so konstruiert, daß sie tatsächlich kippen können. Wenn das Kind darin dann, wie schon so oft gehört, auf einen Stuhl/Tisch/Arbeitsplatte gestellt wurde, kippt es ziemlich tief, ohne sich abfangen zu können. Fazit: Für ein paar Minuten und unter Aufsicht, z.B. wenn Mama mal essen will, ist es durchaus nützlich - aber nicht für Stunden und allein - und am besten auf dem Boden stehend.

    Zum Gehfrei: Die Kinder hängen, bevor sie sich selbst in diese Position bringen können, senkrecht. Das staucht die Wirbelsäule - die Kinder können sich meist nicht wirklich längere Zeit aufrecht halten. Dann gewöhnen sich Kinder darin, wie Sandra schon sagte, den Zehenspitzengang an. Später braucht man für die paar Wochen Gehfrei Monate Krankengymnastik, um das wieder wegzubekommen. Die Kinder bekommen ein falsches Wahrnehmungsmuster in der Fußsohle, sie belasten die Muskulatur falsch. Drittens bekommen die Kinder Eindrücke, für die ihr Gehirn noch nicht bereit ist. Sie können diese neue Höhe noch nicht einschätzen, sie können keine Entfernungen einschätzen und keine Geschwindigkeiten. Sie werden mit dem Gehfrei schneller, als ihr Gehirn hinterherkommt mit der Wahrnehmungsverarbeitung. Das führt zu Unfällen, wenn sie z.B. Tische unterfahren und sich dann den Kopf aufschlagen. Viertens bekommen die Kinder damit eine falsche Raumeinschätzung für ihren Körper in aufrechter Position. Die Kinder fahren mit dem Gehfrei an ein Hindernis, prallen dort auf - und freuen sich. Sie müssen nicht abbremsen, weil sie relativ weich abgefangen werden. Es gibt nicht wenige Kinder, die nach dem Gehfrei bei den ersten selbständigen Schritten ungebremst vor eine Wand laufen... Fünftens besteht immer die Gefahr, daß ein Gehfrei mit einem Rad an einer Teppichkante, Ecke, Treppenstufe... hängenbleibt. Es hat schreckliche Unfälle gegeben - das Kind ist im Gehfrei eingezwängt, kann nicht abrollen, prallt eigentlich immer mit dem Kopf auf. Aus diesem Grund hat z.B. Kanada inzwischen Gehfreis verboten! Sechstens lernt das Kind mit einem Gehfrei nicht schneller laufen, meist verzögert es sich sogar - einfach, weil die Kinder die Zeit im Gehfrei nicht für Krabbeln, Hochziehen, Um-den-Tisch-Gehen nutzen können...
    Genug Argumente?
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: keine wippe kein gehfrei??

    Josy lag übrigens auch nur die Anfangszeit in der Wippe und auch nur wenn ich sie mal nicht rumschleppen konnte oder wollte (sie hat viel geweint und war tagsüber immer bei mir)...
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. keine wippe kein gehfrei

    ,
  2. was heisst keine wippe und gehfrei?

    ,
  3. warum soll man kein gehfrei

Die Seite wird geladen...