Keine U-Untersuchungen mehr?!?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Corinna, 4. Januar 2006.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo zusammen!

    Mich beschäftigt da etwas ganz gewaltig.

    Wir sind ja letzten Monat hier nach Irland gekommen und weil Dylan nun letzte Woche das erste Mal in seinem Leben so "richtig" krank geworden ist, war ich mit ihm beim Arzt.

    Ich nutze dann auch sogleich mal die Gelegenheit, um nach den U-Untersuchungen zu fragen, was mir einen ziemlich "dämlichen" Blick der Ärztin bescherte.
    Es gibt hier nämlich keine Vorsorge Untersuchungen! :verdutz:

    Die Kinder werden in den ersten 6 Monaten immer mal wieder untersucht, aber halt nicht so wie in Deutschland und das war´s...

    Nun, das "nagt" jetzt schon eine ganze Weile an mir und bedingt durch Kim´s Posting mit dem Augenarzt kam ich nun auch endlich mal auf die Idee, euch zu fragen, was IHR machen würdet:

    Würdet ihr die restlichen U-Untersuchungen nun "unter den Tisch" fallen lassen oder würdet ihr all euer Geld zusammen kratzen, zu den jeweiligen Terminen Flüge buchen und den Arzt in Deutschland aus eigener Tasche bezahlen???

    Mein Bauch wünscht sich, die Hefte noch "voll" zu machen, ich weiß aber nicht, ob sich das finanziell aufbringen ließe... (mal von dem Aufwand ganz abgesehen, aber da kann man ja auch "Urlaube" mit verbinden!)

    Also: Was soll ich machen???

    :verdutz:
     
  2. AW: Keine U-Untersuchungen mehr?!?

    *grrrr*

    wenn man es eh verbinden könnte, würd ich es hier machen. bei den kleinen ist es ja besonders relevant. wobei ich auch sagen muss, dass meine kidoc auch nur schaut, ob muckel einen altersgerechten eindruck macht.

    was hast du denn allgemein für einen eindruck von eurem neuen kidoc? kannst du das schon sagen?

    ich mein, du bist eine erfahrene mutter. du würdest wohl auch bemerken, wenn was nicht stimmt. und wenn die kidoc auch einen guten eindruck macht, wäre das sicher auch ok, wenn sie ohne direkten plan regelmäßig schaut.
     
  3. AW: Keine U-Untersuchungen mehr?!?

    Corinna, es muss doch auch in Irland irgendeine Art von Gesundheitsfürsorge geben. Ich meine, es muss doch auch geguckt werden, ob ein Kind kindergarten- oder schulreif ist, oder? Vielleicht machen das dort andere Stellen (sowas ähnliches wie Gesundheitsämter evtl.) und nicht die Ärzte. Weiß Deine Schwägerin da nix?

    Ansonsten würde ich zu den deutschen Terminen beim irischen Arzt aufmarschieren und mit "ich glaube, er ist zu dünn/klein/spricht nicht richtig usw. eine Untersuchung ertricksen.
    Liebe Grüße
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Keine U-Untersuchungen mehr?!?

    hallo corinna,

    vielleicht kannst du dir zu den jeweiligen terminen auch vom deinem alten kinderarzt sagen lassen, was er jetzt geprüft hätte (vielleicht per mail / fax) und das dem neuen kinderarzt vorlegen?

    in sachen entwicklung müsste er doch bescheid wissen, oder? oder vielleicht einen deutschen kinderarzt suchen?

    ich philosophier einfach mal ins blaue *g*

    liebe grüße
    kim
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Keine U-Untersuchungen mehr?!?

    Stimmt schon! Dylan hätte als nächstes die U7 vor sich...
    Aber ich habe echt keine Ahnung, was er da alles können muß!
    Bei den großen ist es zu lange her und bei David war ich nicht bei, weil ich krank war...

    :-?

    Edith, ich habe nicht die geringste Ahnung!
    Die Ärzte hier, die ich kennen lernen durfte, waren :prima: top und machten mir einen sehr kompetenten Eindruck!
    Aber was sie nicht "kennen" können sie natürlich auch nicht "umsetzen"!

    Hier gibt es in jedem (Vor-)Ort so "Healing-Centres", wo auch Krankenschwestern sitzen und Mütter beraten.
    Aber ob das wie eine U-Untersuchung ist???
    -Keine Ahnung!

    Aber das ist eine gute Idee! Ich frage dort mal nach!

    :-? Allerdings befürchte ich: Wenn die Ärzte das schon nicht "kennen" werden die Krankenschwestern das noch viel weniger kennen.... :-?

    Schon eine doofe Situation!
    An SOWAS hab ich ja im Leben nicht gedacht, bevor ich meine Auswanderungspläne geschmiedet habe...

    :umfall:
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Keine U-Untersuchungen mehr?!?

    Kim, das wäre eindeutig die Kostengünstigere Variante!

    Danke für den Tip! Das werde ich mal bei unserem alten Kinderarzt erfragen!!!

    :bussi:
     
  7. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Keine U-Untersuchungen mehr?!?

    Hallo Corinna,

    als frischgebackene Erstlingsmutter bin ich letztes Jahr im Urlaub mit Argusaugen durch die schottischen Highland gereist (mit Quietschie quietschvergnügt an unserer Seite) und hatte immer die Augen auf, wo die nächste Anlaufstelle für kranke Kinder sein könnte.
    Im "Ortsblatt" unserer Ferienortes wurden immer die Öffnungszeiten der Kids-Corner inseriert, anbei die Termine wann die Kinderkrankenschwestern vor Ort sind, wann Ernährungsberatung ist und wann der Laster mit Babynahrung usw. kommt und wann man sich Spezialnahrung abholen kann.
    So etwas in der Art müsste es evtl. auch in Irland geben ?
    Wäre das evtl. die Anlaufstelle für Kinder-TÜV ?
    Ich muss sagen, dass ich von den Programmen für Babys und Kinder in der schottischen Einöde mehr als positiv überrascht war. Selbst bei nur 8 Tagen stationär am Ende der Welt hätte ich 3 Krabbelgruppen (eine davon in Gälisch), 2 mal Babyschwimmen und 2 Termine bei der Nurse haben können.

    Grüße auf die grüne Insel !
    Schnäuzelchen
     
  8. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Keine U-Untersuchungen mehr?!?

    :winke:

    Corinna, in den U-Heften steht doch immer zur jeweiligen U auf der linken Seite, was das Kind können muß, welche Befunde festgestellt werden usw.

    Z.B. bei der U7
    Erfragte Befunde: Krampfanfälle, Schwierigkeiten beim Trinken und Essen, Erbrechen, Schluckstörungen, Verhaltensauffälligkeiten uvm.

    Erhobene Befunde: Körpermaße, Haut, Brustorgane, Bauchorgane...

    Mit dieser Liste müsste doch auch Euer KiA vor Ort die noch fehlenden U´s durchführen können, die deutschen Ärzte gehen ja eigentlich auch nur von diesen Punkten aus. Also übersetzen und ab damit zum KiA, Liste durchgehen lassen :)

    Liebe Grüße
    Jenni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...