Keine Milchflasche mehr?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Finele, 11. September 2006.

  1. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    :winke: Ihr Lieben,

    ich weiß jetzt so gar nicht, wohin mit dem Thema :???:.

    Fine wird jetzt acht Monate und mag überhaupt keine Milch mehr früh am Morgen. Für eine Phase dauert es mir jetzt schon zu lange oder gibt es zwei-, dreiwöchige Milchverweigerungsphasen?
    Wir haben alles durch von anderem Sauger (sogar mit Breisauger) über andere Milch, Temperatur runter und, und, und... Sie dreht und wendet sich und mag einfach nicht trinken :-?. Durst und Hunger hat sie aber. Eben habe ich ihr einen Milchbrei (auch nur Miluvit 4. Monat) gegeben, den hat hat sie reingemampft, und trinken tut sie auch sehr gut, nur halt die Milch nicht. Sie mag wohl nur löffeln :rolleyes:, dabei ist doch die SAUGmahlzeit auch noch wichtig. Was ist eigentlich, wenn sie diese nicht hat?
    Sie trinkt ihren gaaaaanz dünnen Saftschorle (Verhältnis 1:6, pur Wasser oder Tee mag sie auch nicht) ja auch mit so `nem Trinklernaufsatz und saugt daran, ist aber wohl nicht dasselbe :???:.

    Was soll ich tun, ihr den Milchbrei geben, auf die Flasche bestehen (die sie ja eh`nicht trinkt)... Ich weiß anbieten, anbieten, anbieten.... aber ich schütte die Milch jetzt schon seit zwei Wochen weg :(, mit Flocken angerührt mag sie die auch nicht (aber auch keine andere).

    Sie quält sich jetzt schon die dritte Woche mit einer obstruktiven Bronchitis. Das es daran liegt, glaube ich aber nicht, da sie alle anderen Mahlzeiten (Löffelmahlzeiten :!:) seeeeehr gut ißt und ja auch ihre Saftschorle richitg gut trinkt (so etwa 300 ml am Tag). Gewichtsprobleme (im Sinne von zu dünn :wink:) hat sie auch keine - das paßt alles :prima:.

    Habt Ihr auch solche Milchverweigerungskinder? Ist das IN DEM ALTER normal und was kann man dagegen tun oder sollte man das einfach akzeptieren?

    Ich übe mich schon kräftig im Müttermantra :ommmm: (klappt aber nicht immer :zwinker:).

    :winke:
     
  2. Insa

    Insa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesmoor
    AW: Keine Milchflasche mehr?

    Hallo!

    Wir haben das mit Amelie zur zeit auch extrem.Die kleine Maus isst alles was ich ihr mit dem Löffel gebe,sieht sie die Flasche wird sofort losgebrüllt.Abends trinkt sie eine Flache (lauwarm-bis kalt)das wars dann aber auch ansonsten giebt es obst,karotten ,kekse und wasser!
     
  3. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Keine Milchflasche mehr?

    Oh man, leider hab ich keinen tipp- kann Dir aber sagen, dass das Gegenteil auch nervt...
    Klara (fast 20 Monate alt!!!!) trinkt nach wie vor 2 Milchflaschen pro Tag und kann erst seit ein paar Tagen aus Trinklerntassen trinken - bis letzter Woche hat sie alle Getränke "genuckelt" :umfall:

    LG Meike, die nicht glaubt, dass das ein großes Problem ist, wenn die Kleine ihre Milch z.B. über den Brei bekommt.....
     
  4. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Keine Milchflasche mehr?

    Ihre Ohren sind aber ok, oder? Noelle hat die Flasche immer verweigert, wenn sie entweder eine Entzündung in den Ohren oder im Hals hatte.. Ansonsten würde ich sie ihr trotzdem weiter anbieten, evtl auch vor dem Einschlafen. Anouk mag ihre Milch auch meistens nur abends. Und mach doch einfach nur eine ganz kleine Menge, dann schüttest Du auch nicht so viel weg..!
     
  5. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Keine Milchflasche mehr?

    Mhh, ich würde dann auf jeden fall beim Miclhbrei bleiben, dann hat sie ja auch was sie braucht. Wenn sie nicht mag, dann eben nicht. Eh du alles immer wegschüttest, das geht auch ins Geld.
    Biete ihr 1x die Woche mal eine an, vielelicht kommt es jna doch noch. Jamy bekam in dem Alter gar keine Milch mehr, also keine Folgemilch. Sie verweigerte sie total, auch abends. ich hab eben Milchbrei gegeben, morgens und abends, bis wir mit Häppchen angefangen haben. Das mochte sie sehr gern und hat auch fleißig gemampft. Gezwungen hab ich sie nie. Anfangs hab ich, wie du immer wieder angeboten. Mir wurde das echt zu teuer alles wegzuschütten, habs dann ganz sein gelassen.
     
  6. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Keine Milchflasche mehr?

    Hm das ist natürlich schon blöd, da kann ich dir jetzt gar keinen richtigen Tipp geben - ich würde es wahrscheinlich auch nur mit kleineren Mengen probieren, aber wenn sie ansonsten gut isst, wird es hoffentlich nicht schaden...

    Ich hab auch eher das gegenteilige Problem *seufz* Charlotte will immer noch ihre Flasche - das liegt aber hauptsächlich natürlich daran dass sie es von Marlene immer sieht. Da sie aber eine sehr schlechte Esserin ist gebe ich ihr die Flasche gerne, damit sie zumindest etwas im Magen hat... :-? Naja, so viel nuckelt sie daraus eh nicht mehr, ich hoffe dass das jetzt bald mal ein Ende hat - zumindest kann sie jetzt gut aus dem Glas trinken, dann fällt schon mal die Schnabeltasse weg *uff*
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Keine Milchflasche mehr?

    Ich habe jetzt nicht die anderen Antworten gelesen, aber Leon hat Milch auch abgelehnt wenn er mit den Bronchien so arg zu tun hatte :jaja: In der Kur haben sie mir gesagt, das die Milch einfach zu viel schleimt und die Kinder merken das es ihnen nicht gut tut.
    Sobald seine Bronchien wieder besser waren, hat er auch wieder seine Milch (später Kakao) getrunken.

    Alles Liebe und gute Besserung für die Maus :bussi:
    Tami
     
  8. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Keine Milchflasche mehr?

    :winke:,

    danke Ihr Lieben :bussi:.

    Ja, das Gegenteil kenne ich auch - die liegt gerade in ihrem KiZi und schläft (hoffentlich ;-) ) und geht morgen wieder zur Schule :wink:. Nele hat ihre (Morgen-)Flasche auch sehr lange (ich glaube bis etwas über zwei Jahre) heiß und innig geliebt. Und da sie auch eine sehr schlechte Esserin war, habe ich ihr diese auch gelassen, dann wußte ich, sie ist wenigstens grundversorgt :jaja:. Die beiden sind wirklich in der Hinsicht grundverschieden.

    Ich vermute (und hoffe), dass es wirklich was mit ihrer Bronchitis (Ohren kann ich ausschließen) zu tun hat. Zumindest würde das auch zeitmäßig hinhauen :???:, die Bronchitis fing vor knapp 2,5 Wochen an mit Husten und seit dem wurden die Milchmengen immer weniger, seit einer Woche trinkt sie gar nix mehr. Dabei freut sie sich, wenn sie die Flasche sieht. Nimmt ein, zwei Züge und schiebt sie dann raus, die Saftschorle zieht sie aber weg. Sie merkt wohl wirklich instinktiv (schlaues Kind :zwinker:), dass ihr die Milch nicht gut tut. Danke Tami, mir ist das gerade so richtig klar geworden :lichtan:. Nele gebe ich den Honig ja auch nicht in der Milch, sondern im Tee, weil Milch so schleimt (das klingt ja :hahaha:).

    Ich werde ihr die Flasche weiter anbieten - mache aber ganz kleine Flaschen, dann tut es mir auch nicht so weh, das wegzuschütten. Sollte sie wider Erwarten richtig gut trinken, kann ich ihr ja noch was nachmachen. Ansonsten gibt es eben den Milchbrei zum Frühstück. Ist ja schon :prima:, dass sie trotz Bronchitis und Antibiotika so klasse ißt und trinkt :bravo:.
    Sie würde garantiert auch schon ein Schnittchen reinmampfen :nix: :?, aber da meinte auch die Ärztin, wir sollten schon noch warten, bis sie 9/10 Monate ist.

    Ich hoffe ja noch, das es morgen gleich viel besser geht ;-). War doch so, dass wenn man es hier in der :schnuller gepostet hat, sich das Problem oftmals urplötzlich in Luft aufgelöst hat, oder :cool: :-D.

    :winke:
     
    #8 Finele, 11. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2006

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...