keine ideen mehr

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Laila`sMama, 28. Oktober 2004.

  1. Hallo,

    Laila mag irgendwie üüüberhaupt gar kein Fleisch. Alles was irgendwie nach Fleisch schmeckt, sei es Pute, Rind oder Schwein, wird verschmäht. Ich weiß nun aber gar nicht mehr, was ich immer zu Mittag kochen soll. Bei mir bestand als Kind eine Mahlzeit immer aus: Kartoffel, Gemüse und Fleisch oder eben Nudeln oder Reis mit Soße und Fleisch. Irgendwie war immer etwas Fleischiges dabei :D
    Laila isst am liebsten Kartoffelbrei mit viiiiel Soße (wobei ich da leider auch sagen muß, das es die Fertigrahmsoße von Knorr ist - nicht immer, aber sehr oft) und das Gemüse lose daneben mit den Fingern. Liegt Fleisch dabei oder wird unter den Kartoffelbrei gerührt, wird es durchgekaut und auf den Teller gespuckt und "bäääh" gesagt.

    Das ist ja auch noch nicht das Problem, mein Problem ist eigentlich, das mir mittlerweile die Ideen ausgehen. Ich kann doch nicht jeden Tag Kartoffelbrei und Gemüse essen/essen lassen.
    Dann würde ich nur die Gemüsesorten wechseln und das wars? Das ist doch langweilig und einseitig oder?
    Was kann man denn groß kochen OHNE Fleisch? Ich habe noch nie groß vegetarisch gekocht, außer vielleicht mal Aufläufe.

    Igendwie habe ich eh das Gefühl, Laila falsch zu ernähren. Meiner Meinung nach isst sie zu ungesund oder ich bin einfach zu streng mit uns. Mein Mann kann dazu immer nur den Kopf schütteln, wenn ich etwas sage und von Freundinnen werde ich immernoch ausgelacht, weil Laila nachmittags manchmal nur einen Reiskeks und Obst bekommt, während deren Kinder Kuchen und Kekse essen dürfen.
    Klar darf Laila auch Kuchen und Kekse essen, aber eben nicht jeden Tag. Bin ich jetzt spießig?

    Vielleicht kann mir jemand einen guten Link mit viiiiielen leckeren Rezepten geben, wo die Sachen auch schmecken und nicht zu ausgefallen sind.

    Laila hat außerdem seit einigen Tagen Durchfall und ich denke, das liegt mit Sicherheit an der Ernährung und dem Trinken.

    Ich hoffe, es hat jemand Ideen und Rezepte, denn sooo sehr krativ bin ich leider mit dem Kochen nicht. Ich brauche immer Rezepte für die genauen Mengenangaben u.s.w. und erst wenn das Rezept für gut befunden wird, wird es öfter gekocht, so das bald nicht mehr nachgelesen werden muß, was rein muss. Koche ich allerdings etwas aus meinem neuen GU Familienkochbuch (Von Ute`s Seite) wird gesagt, es sei zu fad oder zu trocken....

    Hilfe!!


    Hier nochmal Ihr Plan:

    alles ca. Angaben

    8.00 Vollkorntoast mit Marmelade, Honig, Geflügelwurst oder Leberwurst(wobei die Wurst meist nur runtergesammelt wird, Brot bleibt liegen),dazu einen Becher Aletemil 5 Korn Nahrung oder einen Teller Vollkornmilchbrei(Miluvit mit), dann bleibt der Becher Milch weg und es gibt bei Bedarf Tee.
    11.45 Kartoffelbrei mit Gemüse verschiedenster Sorten mit viiiel Soße, dazu ein halbes Glas Selter oder mit Wasser verdünnter 100%iger Saft, manchmal auch Bismark Wellness(weil Mama sie meist trinkt :-? )
    15.00 Obstgläschen, oder div.Obst und Reiskekse, jetzt manchmal auch Spekulatiuskekse
    18.00Mehrkornbrot oder Mischbrot mit Leberwurst oder was halt gewünscht wird. Ist es Leberwurst, wird das Brot zu 90% mitgegessen, dazu ein Glas Vollmilch oder Kakau.
     
  2. Hallo,
    bei Aldi gibt es panierte Mini-Schnitzel. Ich finde die sehen sehr lecker aus, habe sie allerdings noch nicht probiert, ich glaube aber die mögen Kinder, vielleicht kannst Du die mal noch neben das Gemüse legen? Mag sie eigentlich Kartoffeln also ohne Brei? Vielleicht steht sie nicht auf Stücke im Augenblick, dann rühre doch etwas Hipp Fleischzubereitung dazu? Ansonsten mache ich meine Gemüse/Kartoffelgerichte immer so:
    -Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, ebenso das Gemüse wie z.Bsp Kohlrabi.
    - Etwas Fett in der Pfanne heiß machen, wenn Du dieses Gericht mit Fleisch machst zuerst Hackfleisch anbraten dann die rohen Kartoffelwürfel rein (nur Gemüsegericht läßt Du das Fleisch einfach weg), ebenso die Kohlrabi (oder anderes Gemüse, mit Brokoli schmeckt es auch lecker) ´
    -dann mit Gemüsebrühe übergiesen (nicht zuviel sonst hast Du Suppe, das Gemüse nicht überdecken) bzw. Wasser u.Brühwürfel rein
    alles unter geringer Hitzezufuhr leicht köcheln lassen bis es gar ist.
    Zum Schluß verschiedene Kräuter nach Geschmack-hier passt ganz gut Petersilie und Kerbel- mit Creme Fraiche vermischen und unterrühren.
    Ist ganz einfach und sehr lecker. Mache ich 2x die Woche . Ansonsten gibt es noch Nudeln Bolognese oder nur Tomatensoße und Risotto.
    Schau evtl. noch im Rezeptforum. Ansonsten probiere mal was mit Hirse zuzubereiten, da ihr sonst einfach das Eisen fehlt. Sesam hat auch viel Eisen, kannst ja mal über den Kartoffelbrei streuen.
    Grüße
    Claudi
     
  3. Hallo,

    hol dir doch mal ein vegetarisches Kochbuch. Paul isst auch kein Fleisch, manchmal Hühnchen... aber seehr selten.

    Ich mache uns oft Kartoffeln oder Kartoffelbrei mit Gemüse. Ist doch supergesund! Man soll sowieso nicht öfter als 2 Mal die Woche Fleisch essen.

    Es gibt so leckere Sachen, ich war 7 Jahre lang aus gesundheitlichen Gründen Vegetarierin. Leckere Suppen, Gemüseburger etc.

    Wie gesagt, ein gutes Kochbuch tuts. Und ich persönlich finde dass Kartoffeln und Gemüse in Verbindung mit Obst und Milchprodukten und hochwertigem Getreide absolut ausreichend ist. Aber da frag mal lieber Ute, ich bin da keine Fachfrau ;-)

    *winkzu*, Katja
     
  4. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Carmen,

    Johanna isst leider auch kein Fleisch (Wurst dafür umso lieber, von daher mach ich mir da auch keine Gedanken zu), sobald auch nur irgendwas ansatzweise nach Fleisch schmeckt wird es nicht angerührt!

    Ich bin selber auch kein großer Fleischesser, eigentlich esse ich nur Hackfleisch und ab und an eine Bratwurst :) das war auch als Kind schon so. Hast Du es mal mit gebratenem oder auch gekochtem Hackfleisch in der Sauce probiert?

    Frikadellen liebt Johanna, die isst sie total gerne. Und Bratwürstchen inzwischen auch, aber nur wenn ich die Pelle abmache *tsts* dann pult sie mit den Fingern in der Wurst rum und isst 2-3 Happen davon. Kartoffelbrei wird auch hier heißgeliebt und den gibt's daher 1-2mal pro Woche. Leider steht Lars überhaupt nicht auf Kartoffelbrei und darum brate ich den Kartoffelbrei für ihn noch in der Pfanne- ist dann so ähnlich wie Rösti (also gut würzen und in ganz heißem Fett so kleine "Häufchen" scharf anbraten, daß sie schön knusprig außen werden). Die mag Johanna allerdings auch sehr gerne ;-)

    Oder "Pommes" aus Kartoffelbrei selber machen im Backofen - ist gar nicht so schwierig und schmeckt zehntausendmal besser als die Fertigdinger aus der Tiefkühltruhe.

    Bratkartoffeln, Reibekuchen sind ja genauso Kartoffeln, falls Ihr keine Gewichtsprobleme (wegen des Fettes) habt vielleicht auch mal probieren als Alternative?

    Johanna isst auch sehr gerne Spinat mit Butterkartoffel und Ei, gibt's aber hier nicht so oft weil ich das nicht mag :-D

    Ich glaube, so "richtiges" Fleisch essen viele Kinder vielleicht nicht gerne, weil es 1. relativ streng schmeckt (wenn man es nicht gewöhnt ist) und weil es 2. auch noch mühsam zu kauen ist - Johanna kaut 2-3mal drauf rum und dann spuckt sie es aus (außer eben Frikadellen oder inzwischen auch schonmal Hackfleisch in der Soße).

    Liebe Grüße

    Alex
     
  5. jo

    jo ne ganz Liebe

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Stuttgart und Ulm
    Hallo,
    ich koche auch mit dem Familienkochbuch und nehme bei den Flüssigkeiten immer die doppelte Menge, dann schmeckt alles schön saftig z.B. bei Aufläufen.
    Ansonsten probiere es doch mal mit einem Hirseauflauf mit Früchten, der ist bei uns derzeit heißgeliebt.
    Oder ersetze die Leberwurst einfach durch Hipp- Fleischgläschen als Brotaufstrich.

    Gruß Jo
     
  6. hallo,

    ich kann dir für rezepte auch unser rezepte forum ans herz legen, claudis rezeptebibliothek ist inzwischen sehr umfangreich und gut ausgestattet. für jeden geschmack etwas dabei. stöbere einfach darin.

    mein sohn isst auch nicht so gerne fleisch, es sei denn, wurst und bratwürstchen, oder frikadellen. ich koche denoch wie gewöhnt mal mit, mal ohne fleisch und er kann es ruhig liegen lassen, oder ich zerdrücke das fleisch in der sosse, oder er kriegt einfach keins oder nur wenig. ich mag keine sossen, darum gibt es bei uns eher wenig mit sosse, aber nichts spricht dagegen, sossig zu kochen - nur lass BITTE das knorrzeug weg! ernährungsmässig hat das keine vitaminen usw, nur leere kalorien und sowas ist der absolute killer für die geschmacksnerven.

    ich koche oft im wok, mal vegetarisch, mal mit fleisch oder fisch, das wird von allen gerne gegessen. rezepte stelle ich bei bedarf im rezepteforum ein. sonst kannst du mal mit einer bolognesesosse probieren, gemüse-nudeln oder gemüse-kartoffeln auflauf, dazu für euch wurst oder steak, die kleine kann eine bratwurst, oder kein fleisch haben. wienerle wird von vielen fleischverweigerer gerne gegessen, ich kaufe sowas aber genauso selten wie bratwurst, weil das für mich fertigzeug ist.

    was würdest DU gerne essen, oder dein mann? ich würde versuchen, unabhängig vom fleisch, etwas zu kochen was allen schmeckt. gerade jetzt im winter bieten sich eintöpfe aller art ein, die sind schnell gemacht und haben viel sosse - ein bisschen fleisch bleibt auch auf lailas gabel hängen.

    kürbis mit hackfleisch steht morgen oder übermorgen bei uns auf dem speiseplan, rezept von claudi, super lecker und einfach. mittags gibt es manchmal zu nudeln gemüsesosse aus zucchini, brokkoli, tomaten, paprika oder was der kühlschrank sonst zu bieten hat, mit zb sonneblumenkerne und frisches basilikum. moussaka aus auberginen und kartoffeln, indisches dahli aus linsen, dazu ein gemüse gericht und/oder hackfleisch mit erbsen und reis, pellkartoffeln oder nudeln mit thunfischsosse, wahlweisse mit gemüse oder mit quark, viel wokgerichte, mal spiegeleier mit spinat oder mangold und kartoffeln, hühnerfrikassee mit polenta dazu - sowas gibt es im winter bei uns.

    lass die kleine nicht mehr die leberwurst ablutschen, wenn sie nicht mit dem brot abbeisst, nimmst du ihr das brot weg. brotbelag wird nicht ohne brot gegessen. wenn sie kein brot mag, probiere knäckebrot, oder zum frühstück müsli mit obst und milch oder joghurt.

    :winke: gabriela
     
  7. jo

    jo ne ganz Liebe

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Stuttgart und Ulm
    Hallo Alex,
    wie machst du denn Kartoffelbrei - Pommes? *neugierig bin*
    Formst du die als Pommes? Und wie lange in den Ofen? Bei wieviel Grad?

    Bin ja echt mal gespannt :jaja:
    Gruß Jo
     
  8. Hallo und vielen Dank füre eure Antworten.

    Ich denke, ich brauche dringend mal neue Kochbücher oder sowas. Das was Gabriela aufgeschrieben hat, hört sich alles sehr interessant an, aber auch irgendwie ausgefallen. Ich müsste dann sicher erst in den Laden und erstmal fragen, wo die dieses oder jenes stehen haben. Nunja, das macht aber nicht`s. Ich denke, ich werde mal hier im Forum nach Rezepten suchen, die was für uns sind.
    Und in einem Wok wollte ich auch schonmal kochen, habe aber leider keinen...vielleicht kommt das ja noch.
    Ich denke, mir fehlen die Ideen, weil ich gar nichts weiß, was man einigen Gemüsesorten so anstellen kann. Ich habe z.B noch nie Kürbis gegessen. Auch "dahli" sagt mir nichts, genauso wenig wie "Couskous" und Moussaka". Fehlt mir Allgemeinbildung oder was? Ich kann damit echt nichts anfangen *peinlich*

    Achja Alex :winke: das mit den Pommes aus Kartoffelpürree würde mich auch ml interessieren. Wie geht das?

    Ich muß leider sagen, wir haben uns nie besonders gesund ernährt. Ich meine damit jetzt nicht, das wir sehr fettig essen oder immer nur Fast food, aber ich habe mich irgendwie dafür interessiert.
    Es ist schwer jetzt seine geamten Ernährungsgewohnheiten über den Haufen zu werfen.
    Wir haben immer sehr viel mit diesen Knorr Tüten gegessen, weil mir einfach die Rezepte fehlen und mit Laila ist es jetzt so, das alles was ich koche nicht schmeckt. Mein Mann isst fast schon lieber auf der Arbeit in der Kantine als zu Hause, weil er meint, es würde dort besser schmecken 8O und er sagt, ich solle aufhören alles auf den Kopf zu stellen und schüttelt jedesmal mit dem Kopf, wenn ich hier wiedermal gelesen habe wie ungesund dies oder ungesund das ist.
    Erzähle ich ihm etwas neues, dann fragt er schon" Na, hast du heute vormittag wieder in diesem Forum etwas gelesen, ja?"

    Es ist echt zum Mäuse melken.
    Aber ich werde mich tapfer schlagen und nach Rezepten fahnden...

    Viiiielen lieben Dank
    Carmen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...