Keine Flasche am Morgen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Bettylein, 24. April 2006.

  1. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Kim!

    Tabea ist mal wieder in so ner komischen Phase.
    Sie will früh einfach nichts trinken und auch keinen Brei (Milch plus Reisflocken).
    Momentan sieht ihr Plan so aus:

    8.00 20ml bis 50ml (Pre) (an guten Tagen)
    12.00 100g bis 120g GKF plus Öl
    15.00 bis 16.00 80g bis 100g OGB (wenn sie gut drauf ist, ansonsten möchte
    sie nichts essen)
    19.00 60ml bis 100ml (Stufe 1)
    23.30 100ml (Pre)

    Mit den Breimahlzeiten bin ich soweit ganz zufrieden, es ist manchmal weniger.
    Aber die Flaschenmahlzeiten sind ein Kampf. Da macht sie ewig nicht den Mund auf, und wenn, dann trinkt sie nur ein wenig.
    Komischerweise, wenn ich sie dann in der Nacht wecke, trinkt sie stets und ohne Kampf die 100ml in einem Zug :verdutz:
    Es kam auch schon ein paar Mal vor, dass sie allein wach wurde und die Flasche eingefordert hat.

    Früh halt geht irgend wie gar nichts, aber so lange macht doch die Pre nicht satt, oder?
    Soll ich früh die Flasche erst mal weglassen und warten, bis sie sich meldet (das ist dann kaum vor 10.00Uhr)?
    Oder vielleicht mal versuchen, ob sie früh so gegen 6.00Uhr im Halbschlaf was trinkt, also sprich: wecken?

    Seit drei Tagen will sie auch nachmittags nicht essen, hat dann erst so gegen 17.00Uhr Hunger (das sind dann 5h nach dem Mittag :umfall: )

    Ach so momentan wiegt sie 5700g bei 67cm.
    Mehr an Gewichtsdaten brauchst du nicht, oder? Weißt ja, dass sie so zart ist.
    Falls doch, gebe ich noch mal Bescheid.

    Danke schon mal für deine Zeit!

    LG Betty
     
  2. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Keine Flasche am Morgen

    hallo

    ach das gabs bei uns schon x mal dass alice mal die flasche verweigerte oder das essen oder sogar beides und das bis heute (1,5 j.) noch!nach 1 woche sah es wieder ganz anders aus.ich würd jetzt mal abwarten und sie nicht zum trinken/essen drängen aber immer wieder etwas anbieten.
    villeicht zahnt sie gerade und hat deshalb wenig appetit.

    lg
    heli
     
  3. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Keine Flasche am Morgen

    Hallo Heli.

    Jep, uns passiert das leider öfters.
    Das Problem ist halt das Gewicht bei ihr.

    Mache mir halt ständig Sorgen, weil sie nicht in der "Norm" zunimmt.
    Und deshalb bestimmt "Tabeas Nahrungsaufnahme" meinen ganzen Tag, leider...

    LG Betty
     
  4. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Keine Flasche am Morgen

    Ich habe Josy sonst immer morgens Flasche und Mittag,Nachmittag und abends Brei gegeben.Allerdings hat sie immer total wenig getrunken und mittags auch wenig gegessen.

    Ich gebe ihr jetzt morgens ein Butterbrot mit Leberwurst und seitdem klappen alle folgenden Mahlzeiten viel besser und sie trinkt jetzt auch mehr.
    Die Milchmahlzeit haben wir übrigens mit dem Abendbrei ausgetauscht.
    Weil auf ihr Fläschchen will sie nicht verzichten.
     
  5. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Keine Flasche am Morgen

    jaja,das gewicht ist bei uns auch immer das problem und das kommt halt vom wenig essen.aber was soll man da machen????einen trichter einsetzen geht wohl nicht.wieviel die zwerge essen und trinken bestimmen immernoch sie und sonst niemand.das wird auch immer so bleiben,da haben wir leider keine macht darüber.man kann nur ständig etwas anbieten und darauf warten bis sie von selber entgegen kommen.
    ist echt schwierig sowas zu akzepieren aber bis jetzt hatte ich noch keine andere wahl.
    ich sage mir dann immer,solange mein kleiner goldschatz gesund ist und immerhin etwas (auch wenns nicht viel ist) zu sich nimmt,bin ich zufrieden.mir ist nur wichtig,dass sie gesund und zufrieden ist/bleibt und ich denke irgendwann wird sie bestimmt selber kapieren wie gut essen sein kann.

    lg
    heli
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  7. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Keine Flasche am Morgen

    Hallo Kim!

    Ja, den Link habe ich mir schon mehrmals durchgelesen.
    Tabea lässt sich leicht ablenken beim Trinken, wenn sie zu nervös ist, gehe ich in einen abgedunkelten Raum.

    Vielleicht trinkt sie ja in der Nacht so gut, weil es da nur schummrig ist.

    Habe ihr die Flasche heute morgen in meinem Bett gegeben.
    Das komische ist ja, sie macht den Mund nicht auf, aber wenn ich es geschafft habe, den Sauger in ihren Mund zu schieben, dann trinkt sie recht zügig.

    Vakuum zieht sich nicht, sie dreht "nur" ihren Kopf weg.

    Beim Löffeln macht sie ja auch freiwillig den Schnabel auf.

    Calo plus gebe ich ihr noch (sie scheint es besser zu vertragen,bilde mir ein dass sie bei Malto mehr gepupst hat).

    Habe irgend wie noch die Milchunverträglichkeit im Kopf.....

    LG Betty
     
  8. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Keine Flasche am Morgen

    Hallo Kim!

    Ich noch mal. Wir hatten gerade wieder den Kampf mit der Flasche. Ich bin noch am Verzweifeln. Sie hatte Hunger, lehnt aber die Flasche ab. OGB hat sie dann ein wenig gegessen.

    Hab ich das mit der Flasche jetzt total versaut oder steckt mehr dahinter?

    Beim Teefläschen macht sie ja auch keine Anstalten (sieht es, macht Mund auf und trinkt).

    Ganz vorsichtig gefragt: Doch mal mit Som probieren?

    Mir ist gerade noch was eingefallen. Sie pupst wieder mehr und ich habe den Eindruck, dass es sie belastet.
    Habe auf die Milch von Milasan gewechselt (Stufe 1 und Pre), wird mir alles zu kostspielig. Die Milumil hat sie auch nicht unbedingt besser getrunken.

    So, ich denke, jetzt hab ich alles.

    LG Betty
     
    #8 Bettylein, 25. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2006

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...