Katzen im Rosenbeet!!!

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von Johnboy, 7. April 2005.

  1. Johnboy

    Johnboy Geliebte(r)

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    :shock:


    Ich bin schon ein wenig verärgert - denn mein Rosenbeet benützen ALLE Nachbarskatzen als IHR Katzenklo. Und da ich zwei Kleinkinder und ein Krabbelkind habe, ärgere ich mich schon über diesen Dreck, den die Katzen hinterlassen. :-? :bissig: :help:


    B I T T E : Kann mir jemand sagen, was ich dagegen machen kann?? ich habe auf die Erde Rindenmulch gestreut - das stört die Katzen nicht. Katzenschreck auf pflanzlicher Basis werde ich demnechst versuchen.


    Bitte einige Tipps!!!


    Trotz allem - liebe Grüße Sandra :)
     
  2. Ich hab letztes Jahr im Gartenmarkt Pflanzen gesehen, die angeblich Katzen vertreiben sollen. Hab es selber aber noch nicht ausprobiert und weiß auch leider nicht mehr, wie sie heißen.
    Das hilft Dir jetzt nicht wirklich weiter oder? Aber falls Du das mit den Pflanzen probierst kannst du ja mal schreiben, wie es gewirkt hat.
    Ansonsten fällt mir nur noch ein, noch andere Pflanzen zwischen die Rosen zu setzen, so das einfach kein Platz mehr ist, zB. kommt Lavendel mit Rosen supergut.

    Viel Erfolg
    Doreen
     
  3. Ich sag nur katzenverhaltespray

    ich habe selbst 2 samtpfoten und es klappt ganz gut, was auch naoch helfen kann sind schalen oder aufgeschnittene citrusfrüchte, vieleicht hilft dann ja auch duft öl
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:
    vergesst diese Pflanzen - meiner Meinung nach taugen sie nix :-? ... in meinem Testversuch, hat Nachbarskatze direkt neben der Pflanze gepennt :bruddel:

    Eine Bekannte von mit schwört auf Pfefferminzöl :jaja: Das wird auf Duftträger aufgetragen und dann ins Beet gesteckt.

    Ich persönlich bin der Katzen-Rabiata-Typ: Wasser marsch :)

    LG Silly
     
  5. Hallo,


    Pfeffer ins Beet streuen, dazu sollte es allerdings trocken sein, das mögen die empfindlichen Nasen gar nicht :nix: .

    Corinna
     
  6. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    die Pflanzen taugen wirklich ncihts.
    Peffer hat bei mir auch nicht so viel gebracht.

    Was ich jetzt gelesen habe, ist mal wieder KAFFEE.
    Die Katzen mögen es wohl nciht, wenn sie den Kaffesatz zwischen den Pfoten haben.
    Also wird bei uns jetzt literweise Kaffe getrunken :-D

    LG
    Regina
     
  7. das mit dem pfeffer ist gemein, soll aber helfen. auch bei hunden. (mir hat mal einer direkt vors haus gesch... da haben wir das auch sofort in erwägung gezogen. aber dann doch nicht gemacht. wollten erst mal abwarten)

    ansonsten bin ich da auch der rabiate typ: unsere nachbarskatze war schon bei uns im haus. nun hab ich an sich nichts gegen katzen (im gegenteil). allerdings eine starke allergie dagegen. bin daher auch wegen unserem knirps vorsichtig.
    ergo: wir erschrecken die derartig, dass sie seither brav draußen sitzen bleibt, auch wenn die tür auf ist. und da ist es mir recht. wenn sie allerdings hier hink... würde (was sie nicht tut), würde ich sie auch dort wegscheuchen. sind schlaue tierchen. die merken sich solche schrecksekunden. ;-)
     
  8. Gretel das mit dem Pfeffer klappt nicht immer- weder bei Katzen noch bei Hunden. Bei meinem Hund würde es nicht funktionieren. Der hat letztens den Pfeffer vom Boden geleckt der Depp.
    Draußen seh ich das Problem das bei Wind der Pfeffer wohl nicht lange liegenbleibt.
    Da ich nicht annehme das die Anschaffung eines katzenjagenden Hundes in Frage kommt, würde ich die Wassermethode empfehlen. Immer vorrausgesetzt es handelt sich nicht um ein Exemplar das Wasser toll findet- solls auch geben.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...