Katzen fressen alle meine Blumen auf *heul*

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Sonna, 3. Juni 2004.

  1. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben...

    Ich brauche mal einen guten Tipp, wenn es denn einen gibt.... :-?

    Ich hatte eine ganze Weile keine Pflanzen, weil meine beiden Tiger die stääändig anknabbern und die Blumen dann eh eingehen oder so abgefutzelt aussehen, dass ich sie wegschmeissen kann.

    So in etwa: :heul:

    [​IMG]

    Jetzt bin ich aber in Sommerstimmung, habe den Balkon bepflanzt und dann heute bei Aldi zugeschlagen und drei tolle Topfpflanzen für die Fensterbank gekauft! Sieht auch super aus! -noch....

    Ich war heute knapp 6 Stunden weg und als ich wiederkam, war die eine Pflanze schon ziemlich angefressen und ich durfte 4 Kotzflecken von den Tigern wegwischen..... ;-(

    Ich habe es vor längerer Zeit bereits mit Katzengras probiert, aber das ignorieren sie völlig.

    Ständiges Nein-Sagen bringt es leider nicht, selbst wenn ich mal etwas lauter und energischer werde.... Und ich kann doch nicht jedes Mal die Pflanzen auf den Balkon bringen, wenn ich weg will?!?!?

    Oder muss ich mich damit abfinden, niemals Pflanzen haben zu können!?

    Verzweifelte Grüße
    Sonja
     
  2. Hallo Sonja,

    hm, wenn Du nicht da bist, ist es mit dem Nein-Sagen auch schwierig. :)

    Also, erst mal, Deine Katzen brauchen Pflanzen, sonst kriegen sie ihre beim Putzen verschluckten Haare nicht los. Wenn sie kein Gras mögen, frag mal in einem guten Zoo-Laden, es gibt verschiedene Sorten. Oder Du bietest Ihnen verschiedene Arten normales Gras an, und was sie dann mögen, pflanzt Du in einen Topf. Bis Du welche hast, stell' Deine Pflanzen an sichere Plätze.

    Dass Du keine giftigen Pflanzen haben kannst, ist ja sicher klar.

    Zum Schutz der Pflanzen: erst mal einen Katzen-Gras-Topf definieren (was auch immer). Der muß getrennt von Deinen Zimmerpflanzen stehen (z.B. unten, ist ja auch logisch). Dann die Nicht-Katzen-Pflanzen gaaanz unangenehm machen: z.B. durch einen lauten unangenehmen Ton (z.B. Pfeife), oder Du bespritzt die Katzen mit Wasser (möglichst aus einem Hinterhalt), ganz krasse Methode für hartnäckige Katzen: Du legst eine oder mehrere Mausefallen umgekehrt, damit sich die Katzen nicht verletzen, auf die Absprungplätze zum Fensterbrett. Manchmal hilft auch eine mit Steinen gefüllte Blechdose o.ä., die runterfällt, wenn die Katzen anrücken. Wichtig ist, dass die Katzen die unangenehme Erfahrung nicht mit Dir, sondern mit den Pflanzen bzw. mit ihrem Vorhaben in Verbindung bringen, also nicht anschreien o.ä.!

    Viel Erfolg!
     
  3. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo

    Meine Katzen sind Freigänger, hatte daher nie Probleme dieser Art, aber die Wohnungskatzen meiner Freundin machen das auch und sie wollten das "Katzengras" zum selberziehen auch nicht, also hat sie es mit fertigem "katzengras" von Fressnapf probiert und siehe da die Katzen mögen es. Oder du suchst nach "Zyperngras" das ist rauher, das mögen viele Katzen auch gerne. Eine Überlegung wäre ob du zwischen deine geliebten Pflanzen eine "Verpiss-Dich-Pflanze" setzt, das sind Duftgeranien, die sind nur grün und die Blätter strömen bei Berührung einen zitronigen Geruch aus, den die Katzen nicht mögen. Ich ziehe es selber und schütze damit meine Balkonpflanzen, damit die Katzen erst gar nicht auf die Idee kommen. Manchmal blüht es sogar, sind dann winzige hellrosa Geranienblüten.

    Viel Glück und liebe Grüße

    Sandra
     
  4. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke schonmal für die Tipps!

    Ich werde es erstmal mit Wasser probieren und mal schauen, ob das was bringt...
    Wenn Katzen Zitronenduft nicht mögen... Könnte ich dann auch Wasser mit Zitrone mischen oder so eine Zitrusähnliches Duftöl nehmen und damit die Pflanzen besprühen?!?! Oder ist das nicht gut für die Pflanzen? Ich glaube, das werde ich zusätzlich mal probieren.... Ansonsten stelle ich erstmal das Hauptobjekt der Begierde auf den Balkon wenn ich weggehe.... :-?

    Heute morgen als wir aufgestanden sind, war die ganze Bude voll mit Kotzflecken.... Auch die neue Couch :heul: ....also Abhilfe muss schnell her! *seufz*

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  5. Huhu Sonja,

    hast Du schon mal anstatt normalem Katzengras, Katzenminze probiert...

    Die haben wir Ginger direkt in ein Balkonkästchen gepflanzt und da legt er sich ja schon fast rein :-D

    Vielleicht lassen Sie dann die andren Blümis in Ruhe!

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  6. Hab ja erstmal gelacht, als ich das Bild gesehen habe - hätte auch bei uns fotographiert sein können. :eek:
    Wir haben auf dem Balkon eine Tomatenpflanze. Die wird groß, sieht ganz gut aus, vertreibt mit ihrem Geruch Mücken UND Katzen und man kann sogar noch Tomaten ernten (wir hatten letztes Jahr von einer Pflanze so 20 St.). Nicht angerührt wird weiterhin der Lavendel, ist jetzt noch ein grüner Busch, wird dann aber lila und duftet nach Lavendel :-D , die Hortensie lassen die Katzen auch in Ruhe. Und seit ich über den Topf meiner Kletterpflanze eine alte Strumphose gestülpt habe, graben sie dort auch nicht mehr die Erde um. :jaja:
    Lemon- oder Zitronengras (auch als Spray zum Verhalten in der Wohnung) mag unser "Geziefer" :) zwar auch nicht, aber ich finde den Geruch auf Dauer selbst zu aufdringlich. Auf dem Balkon mag es gehen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...