Katze und Kleinkind?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Laney, 29. April 2005.

  1. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Liebe Katzenfreunde,

    bisher bin ich eigentlich immer nur *auf den Hund gekommen*, eine Katze habe ich noch nie besessen. Über Pflege etc. kann ich mich natürlich überall informieren, was mich interessiert:

    Lilly ist jetzt gerade ein Jahr geworden, kann das schon funktionieren mit einer reinen Hauskatze?

    Sie liebt Tiere über alles, sei es der Bernersennenhund meines Exmannes, die Ziegen im Streichelzoo, die Hühner und Kanninchen bei den Grosseltern. Für sie wäre es vielleicht schön, mit einem Tier aufzuwachsen. (ich bin ja ebenfalls mit Tieren grossgeworden).

    Vielleicht hat jemand ein paar Erfahrungen gemacht und kann mir Tips geben.

    Liebe Grüsse
     
  2. Hallo Sylvia!
    Wir haben 3 Katzen, einen EKH-Kater (Freigänger) und 2 Norwegische Waldkatzen (reine Hauskatzen) und haben mit allen 3 bezüglich der Kinder nur positive Erfahrungen gemacht. Gerade unsere Norweger lieben es von Friederike geknuddelt zu werden. Und sollte es ihnen doch einmal zuviel werden, gehen sie einfach. Ganz anders, als ich es früher von Katzen so kannte, eher wie ein guterzogener Hund -grins-!
    Gerade wenn Du sie als reine Hauskatze halten willst, kann ich die Norweger nur empfehlen. Nachdem unser erster Kater, ebenfalls ein Freigänger, überfahren worden ist, beschlossen wir seinen Nachfolger nur im Haus zu halten. Nachdem er aber immer unerträglicher wurde und schließlich auch begann, die ganze Wohnung zu "markieren" (trotz Kastration), haben wir ihm schweren Herzens dann doch Freilauf ermöglicht, womit dann auch schlagartig alle Probleme aufhörten. Diese Probleme haben wir mit den Norwegern nicht! Sie sind total auf uns fixiert und völlig zufrieden, solange sie nur in unserer Nähe sein können!
    Ich hoffe, Dir damit ein wenig geholfen zu haben.

    Liebe Grüße
     
  3. Hallo,

    also wir haben auch eine Katze (Heilige Birma), und ich muss sagen mit unserem Kleinen klappt das ganz gut. Sie kommt des Öfteren zu ihm hin und will gestreichelt werden.....ok er kann es noch nicht, aber das weiß sie ja nicht :) . Wenn sie keine Lust auf ihn hat geht sie einfach weg.

    Lieben Gruß
    Brinchen
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Hallo Sylvia,
    ich habe auch eine Katze (Norwegische Waldkatze) und meine Diva ist wirklich total lieb und lässt sich von leon knuddeln und wenn sie nicht mehr mag, geht sie einfach weg. Das ist natürlich der Idealfall.

    Aber, wenn Du Dir eine Katze holst, am besten als Welpe mit einem Alter von 12 Wochen (die Katzen sollten 12 Wochen bei der Mutter bleiben, um gut sozialisiert zu sein !) und da sind die Katzen noch sehr verspielt und grob. Da kann es schon mal den einen oder anderen Kratzer im Übermut geben. Eine junge Katze braucht natürlich auch viel Zuwendung und Erziehung (soweit man davon bei Katzen sprechen kann ;-) ).

    Ich habe eigentlich immer wenigstens 2 Katzen gehabt und als unser Kater letztes Jahr überfahren wurde, habe ich mich erstmal gegen eine 2. Katze entschieden, eben weil Leon auch noch recht grob ist und ich echt keinen Nerv darauf hatte, Kind und Katze zu sortieren ;-) Ich warte noch mit einer 2. Katze, bis er mehr versteht und im Umgang liebevoller ist.

    Das waren so meine Gedanken dazu, vielleicht hilft es Dir ja.

    Liebe Grüße
    Tami
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...