Katze und Kinder, ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von ilselottikulle, 15. Juni 2005.

  1. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo an alle Katzenfans! Wir möchten nach reiflicher Überlegung uns eine Katze anschaffen. Momentane Situation: genügend Wohnraum, allerdings könnte die Katze nicht raus, sondern müsste eine Stubenkatze sein. In Urlaub wird dieses Jahr auch nicht gefahren, und da ich im Erziehungsurlaub bin, wäre sie auch tagsüber nicht allein. (Auch nicht nach dem Erziehungsurlaub)
    Die Kinder sind 6 und 1/2 Jahr.
    Sollten wir lieber noch warten, bis die Kleine älter ist? Mit dem Großen wäre es kein Problem, denke ich.
    Es soll auch eine Katze aus dem Tierheim sein. Worauf muss ich achten (Impfschutz, Wurmkur usw.) ?
    Habt Ihr sonst noch Tips?
     
  2. Als ich schwanger war, hab ich irgendwo gelesen: Entweder Katze VOR dem Kind anschaffen oder dann lieber abwarten, bis das Baby etwas größer ist (wg. Allergien).

    Tierheimkatzen sind i. d. R. kastriert, geimpft und entwurmt. Die Pfleger dort kennen die Tiere gut und können einschätzen, welche für eine reine Wohnungshaltung geeignet sind und welche nicht. Das bedeutet aber für euch, dass ihr nicht einfach nach Gefallen aussuchen könnt. Aber mit einer Katze mit starkem Freiheitstrieb würdet ihr ohnehin nicht glücklich werden (und schon gar nicht die Katze).
     
  3. Hey Susanne,

    ich finde nicht,dass ihr noch warten müsst, bis die Kleine größer wird. Wir haben auch zwei Katzen und Antonia und die beiden verstehen sich prima.

    Meiner Meinung nach solltet ihr euch zwei anschaffen, wenn es eine reine Hauskatze werden soll. Auch wenn du tagsüber zuhause bist, aber irgendwann werdet ihr sicher wieder in Urlaub fahren oder nen Tag im Freibad verbringen .... Eine Katze braucht Unterhaltung. Normalerweise sucht sie sich draussen Abwechslung, trifft Spielgefährten, fängt Mäuse usw.
    Muss sagen, zwei Katzen machen auch nicht mehr Arbeit als eine. Sie gehen auf ein Klo, fressen aus einem Napf und teilen sich ihr Spielzeug.

    Wenn es wirklich nicht anders geht, und ihr euch nur 1 Hauskatze zulegt, dann sorg bitte für ausreichend Abwechslung in ihrem Zuhause. Kratz- und Klettermöglichkeiten, Verstecke, Spielsachen und nen schönen Fensterplatz. Toll wäre es natürlich, wenn ein Balkon mit Netz für sie möglich wäre.

    Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

    Gruß Iris
     
  4. Ich denke auch nicht das es da Probleme gibt.
    Meine Tochter war 2 Wochen alt als ich meinen Hund damals bekommen habe.
    Du solltest darauf achten das die Katze Kinder gewöhnt ist.
    Ich würd dir ja gern unseren Krümel ans Herz legen... *pfeiff*
     
  5. Ja, das mit den zwei Katzen stimmt. Es ist angenehmer für die Tiere, sie sind nie allein - und mehr Arbeit macht es nicht, es kostet nicht mal (wesentlich) mehr, weil du größere Futterpackungen kaufen kannst und die Tiere (aus Futterneid :wink: ) auch fressen, wenn eine Sorte ihnen mal nicht so doll schmeckt. Als unsere Katze noch allein war, wollte sie irgendwann nur noch die superteuren Mini-Portions-Tütchen und rührte leicht abgestandenes Fressen (also 2 h altes) nicht mehr an. Jetzt fressen beide Katzen zusammen 1 Büchse pro Tag und wir müssen wesentlich weniger wegschmeißen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...