Katze ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Rita, 23. September 2005.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.111
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo,

    ähem, ich bin neu hier :)

    Wir haben ja im Moment kein Haustier. Seit ein paar Tagen überkommt mich das unerklärliche Verlangen nach einer Katze :piebts:
    Ich hatte noch nie eine, wir hatten früher immer Hunde. Ein Hund kommt aber für uns aus Zeitgründen nicht in Frage.

    Was gegen eine Katze spricht ist meine Angst, dass sie überfahren wird. Wir wohnen zwar idyllisch-ländlich, aber Straßen gibt es hier natürlich auch. Und nur im Haus möchte ich eine Katze auf keinen Fall halten.
    Urlaubsmäßig wäre für sie gesorgt, weil unsere Nachbarin sich mit Sicherheit um das Tierchen kümmern würde.

    Ich weiß auch nicht... Für Johanna wäre es bestimmt toll, ein Haustier zu haben...

    Liebe Grüße
    Rita
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    :herz: lich willkommen liebe Rita :)

    Die Sehnsucht nach Katzen kann ich nur zu gut verstehen und ich finde Du solltest dem ruhig nachgeben, eine Katze im Haus zu haben ist wunderbar :jaja: Ohne eine Samtpfote könnte ich nicht leben, musste ich zum Glück auch noch nicht.

    Das Du die Katze rauslassen möchtest, kann ich nur befürworten, Katzen brauchen ihren Freigang. Natürlich ist das Risiko das sie überfahren wird, da. Mir wurden auch schon einige Katzen überfahren :-( aber meine Bonny Kaffeebohne die ich jetzt habe, geht seit ihrem 4. Lebensmonat raus und sie ist jetzt 14 Jahre alt, sie geht gar nicht in Richtung Straße (schlaues Tier).

    Hast Du Dir schon Literatur besorgt ? Weißt Du ob Du eine Feld-Wald-Wiesen-Katze oder lieber eine Rassekatze möchtest ? Wenn ihr viel ausser Haus seit, empfehle ich Dir lieber 2 zu nehmen, damit sie nicht so einsam ist.

    Wenn Du Fragen hast, nur her damit :jaja:

    Liebe Grüße
    Tami
     
  3. anja-berlin

    anja-berlin Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Also ich persönlich bin nicht so für Katzen...sorry. Johanna ist ja erst zwei...habt ihr nen Garten ? Wie wär´s dann mit nem Meerschwein oder sowas in der Art? Was sagt sie denn, was hätte sie gerne für ein Tier?
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Also ein Meerschwein für ein 2 Jähriges Kind finde ich nicht glücklich gewählt. Wir haben auch noch einen Hasen und eine Sau und Leon ist motorisch noch nicht so feinfühlig, das er mit den Tieren wirklich gut umgehen kann. Die Katze ist da robuster und wenn es ihr zuviel wird, dann haut sie ab ;-)
     
  5. Wuschel

    Wuschel Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    also wenn keine Allergie gegen Katzen vorliegt was man auch berücksichitgen sollte dann schon eine Katze.
    Weil die doch ziemlich leicht zu halten sind und wenn die raus darf dann brauchst Du nicht umbedingt zwei davon klar ist es schöner wenn sie einen spielgefährten hat aber wenn sie sich nicht vertragen dann hilft dir das auch nicht weiter.
    Und ich finde von katzen hat man wenigstens was, was will man mit einem Tier das in einem Käfig ist, Katzen schnurren und kommen wenn man Traurig ist das kann man vom Merrschweinchen wohl nicht sagen. Klar sind das auch nette Tiere aber ich finde von Katzen und Hunden hat man wesentlich mehr.
    Das mit der Straße, na kann sein muss aber nicht sein das sie zusammen gefahren wird bei uns z.B. sind ziemlich viele Katzten im September letztes Jahr verschwunden ohne das man wusste wo sie geblieben sind, die haben dann auch einen Wahrnung im Radio gebracht, das man die Katzen in der Nacht einsperren sollte, weil so viele verschwunden sind.
    Das ist sowieso besser wenn man die Katzen in der Nacht einsperrt im Haus weil in der Nacht die meisten Katzzen zusammen gefahren werden.
    Also ich würde mich immer wieder für Katzen entscheiden.
    Auch wenn ich schon sehr sehr viele hatte, eben wegen Straße und verschwinden.
     
  6. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.111
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo,

    es geht ja auch noch gar nicht so sehr um Johanna als mehr darum, dass ich gerne eine Katze hätte. Wenn eben nicht die Angst vor dem Überfahren wäre. Zur Nagetierchen-Fraktion gehöre ich nun überhaupt nicht.
    Einen Garten haben wir, sogar einen ziemlich großen. Außenherum sind Felder, wir wohnen am Ortsrand, wie gesagt sehr idyllisch.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  7. anja-berlin

    anja-berlin Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin

    Ja Tami hast recht...war nur so´n kleiner Vorschlag...aber vor Katzen hab ich irgendwie Angst.... :nix:
     
  8. Das hört sich doch alles ziemlich ideal an...

    Wir haben seit 2 Wochen eine kleine :bravo: Katze, ein Findelkind- und ich bin so glücklich über sie. Die Kinder übrigens auch ;-) .
    Timon ist sogar recht einffühlsam mit ihr und wenn's zuviel wird, geht sie unters' Sofa.

    Lilly soll ansich auch mal raus, aber wir haben unweit entfernt eine befahrene Strasse, wohl ist mir dabei noch nicht :-? .

    Momentan ist sie im Haus und läuft überall rum.

    Sie hat von Anfang an aufs Katzenklo gemacht.

    Sind wir mal nicht da, kann sie sich im grossen Flur aufhalten und hat überall ein Schlafplätzchen...

    Im Urlaub werden sich meine Eltern kümmern.

    Ich hatte als Kind eine Katze 18 Jahre lang!!!! Sie war wie eine Schwester für mich- nicht lachen. Ich habe sie so geliebt. Jetzt darf ich as alles nochmal erleben mit Lilly. Es ist ein Lebenspartner für viele, viele Jahre.

    Ich habe ihr schon gesagt, sie hat der Himmel geschickt, denn sonst hätte Olaf das nie gewollt, aber nun war sie einfach da.

    Ich mach Die mal Lust:


    Lilly, noch im Kaninchenstall am 2 Tag, da sie wild war und keine Menschen kannte:

    Lass' uns mal Deine Entscheidung wissen, ja?!
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. familie katze ja oder nein

Die Seite wird geladen...