Kathrin die Kostverächterin

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von heidi+kathrin, 29. Oktober 2005.

  1. Hallo,

    so langsam bin ich am ende mit meinem Latein. :-?
    Kathrin ist jetzt 9 Monate alt und schafft keine komplette
    Breimahlzeit.

    Hier mal unser Essensplan
    6.Uhr 100-110 1-er Milch
    9.30-10.30 40-50 Gemüse-Fleischbrei
    40 1-er Milch
    evtuell 10 Wasser
    13.00-13.30 100-110 1-er Milch
    17.00-17.30 versuch OGB maximal 4-5 Löffel
    60-70 1-er Milch
    20.00 100 1-er Milch
    00.00 90-100 1-er Milch
    3.00 80-90 1-er Milch

    Trinken zusätzlich geht so gut wie gar nicht.
    Weder Wasser noch Tee noch sonst was.

    Ich versuche nun seit Monaten Kathi den Brei schmackhaft zu machen - sie will wenn überhaupt nur den Gemüsefleischbrei. OGB - Bähhhhhhhhh spuckwürg. :-?

    Kathi ist eh ein Superfliegengewicht - und im Moment muss sie zu allem Übel auch noch HN kriegen (megadurchfall). :-(

    Habe schon überlegt, ob es sinnvoll ist auf Pre umzusteigen um auf eine Höhere Trinkmenge zu kommen.
    Ist das sinnvoll ?

    Wer hat Tips und Ratschläge ????

    Liebe Grüsse aus Petershagen an der Weser
     
  2. Hallo Heidi!

    Also ich bin keine Expertin, aber ich würde mal den Miluvit mit Brei ab 4. Monat versuchen, den mögen viele Kinder! Vorallem würde ich den abends versuchen um 20.00 statt der Flasche, oder auch einfach mal tagsüber wenn sie ausgeschlafen ist, also z.B. um 9.30 oder so anstatt Flasche, um zu sehen ob sie ihn mag.
    Was gibst du als Gemüse-Fleischbrei? Schon mal eine andere Sorte versucht, Pastinake z.B. mögen auch manche sehr gerne oder Kürbis, gibt es beides mit oder ohne Fleisch. Beim OGB hatten wir auch am Anfang Probleme, wie du schreibst * Würg *. Habe ihn dann einfach mal etwas dünner gemacht, also mehr Wasser rein, das hat dann nach und nach geklappt.
    Dann würde ich ihr auch nicht nach jeder Mahlzeit die Flasche geben, auch wenn sie nicht viel ißt. Einfach mal vom Essen weg nehmen, noch ein bisschen spielen lassen und wenn sie dann wieder Hunger hat, wieder den gleichen Brei anbieten. Dauert vielleicht ein bisschen, aber das müßte funktionieren.
    Wichtig ist, denke ich, nachdem man rausgefunden hat was sie vielleicht gerne mag, ihr zeigen das sie auch davon satt wird und nicht die Milchflasche
    hinterher bekommt, die ist ja süßer als Gemüse.
    Auf Pre umzusteigen weiß ich nicht ob das sinnvoll ist.
    Vielleicht kannst du ja mit einem meiner Tips was anfangen, oder einfach mal ausprobieren.
    Mir ist noch aufgefallen das sie dann um 00.00 und um 3.00 nochmal Flasche trinkt. Wahrscheinlich weil sie tagsüber nicht genug Kalorien zu sich nimmt. Versuch vielleicht zusätzlich die Nachtflaschen immer dünner anzurühren, daß sie langsam davon weg kommt, tagsüber mehr Hunger hat und sich da die Kalorien holt!

    Viel Geduld weiterhin wünscht Selli mit
     
    #2 Selli, 29. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Oktober 2005
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo heidi,

    schreib mir doch die gewichtentwicklung bitte mal auf. bitte inklusive genauem wiegedatum!
    hat sie öfter durchfälle?
     
  4. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    Hallo Heidi,

    habt ihr mal an Nahrungsmittelunverträglichkeiten als mögliche Ursache für Kathrins Essverhalten gedacht? Es kann nämlich durchaus sein, dass Kinder die Nahrungsmittel, die sie nicht vertragen konsequent ablehnen.

    Besprech diesen Punkt doch mal mit eurem Kinderarzt.

    LG,
    Daniela
     
  5. Hallo

    @kim
    als erstes die Gewichtsentwicklung

    22.01.2005 Geburt 2830
    25.01.2005 U2 2690
    25.02.2005 U3 3690
    11.05.2005 U4 4820
    11.08.2005 U5 5640
    01.10.2005 5810
    10.10.2005 5960
    Kompeltuntersuchung auf stoffwechel - diabetis - nahrungmittelunverträglichkreit............
    Ohne Befund - alle io
    17.10.2005 6020
    Gewicht heute nach Durchfall nit HN - 5920. :-(

    Größenwachstum und Kopfumfang ok.
    motorische entwicklung ok (krabbelt fast :prima: - zieht sich hoch)
    ist sehr aufmerksam und an allem interessiert.

    Wir füttern zusätzlich Maltodextrin und Maiskeimöl in den Milchflaschen. ( auf anraten des neuen artztes - der zum ersten mal gesagt hat :nix: - nich nur zartes kind - sondern erst mal alles ausschließen und dann weitersehen :) )

    Kathrin hat weniger mit durchfall zu kämpfen - war das erste mal.
    aber sie war schon ein paar mal erkältet. - und trinkt dann schlechter.

    @ selli
    ja wir werden den Brei mal versuchen.
    ansonsten biete ich ihr immer mal wieder brei an genauso wie zusätzliches trinken.

    @Daniela
    ne - keine unverträglichkeiten - hat der neue doc getestet.
     
  6. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hallo heidi

    hört sich ja nicht so toll an und da würd ich unbedingt etwas ändern!!!! zuerst mal die haufen flaschen nach den mahlzeiten reduzieren.deine maus wird ja den ganzen tag und nacht mit essen und trinken "geärgert".sorry der ausdruck aber für sie ist es sicher ärgerlich wenn mama ständig mit essen/trinken kommt,so dass es ihr wahrscheinlich schon beim anblick ablöscht!
    nimm dir ein wochenende vor an dem du folgendes machst:
    biete ihr mal 3 mahlzeiten zu essen an und vielleicht 2x die flasche.egal wieviel sie davon isst,verzweifle nicht dabei und bleib ganz cool.wenn sie nur ein paar bissen isst,lobe sie trotzdem und räume den tisch ab.ziehe das ein ganzes wochenende durch und gib uns bescheid,ob es etwas bewirkt hat!

    alles gute
    heli
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo heidi,

    auch wenn der neue doc es getestet hat...
    habt ihr schonmal versucht som zu füttern?

    nach meinen infos ist es in dem alter fast unmöglich, eine unverträglichkeit anhand des blutbildes festzustellen. wenn du hier im unterforum mal stöberst wirst du einige mütter finden, deren kinder instinktiv die milch abgelehnt haben, mit som zu super trinkern wurden und die ärzte nichts feststellen konnten.
    lies mal bitte hier nach http://www.babyernaehrung.de/unvertraeglichkeit.htm

    insgesamt denk ich, dass sie die kleinen trink-/essensmengen mittlerweile gewohnt ist und deswegen auch mittags, nachmittags nicht wirklich viel löffelt.
    damit sie auf die richtigen nährstoffe kommt, würde ich die flaschenmahlzeit, die du jetzt zwischen mittag und ogb gibst, mit dem gkf-brei tauschen.
    also
    flasche
    flasche
    gkf-brei
    (ogb)<---sag ich nochwas zu
    usw.

    es ist wichtig, dass zwei milchfreie mahlzeiten nacheinander gefüttert werden.
    für eisenaufnahme und allgemein die nährstoff verwertung.

    wenn sie den ogb ablehnt, dann füttere vorerst nochmal gkf-brei! oder versuche mal den ogb mit gemüse anzurühren.

    meld dich nochmal wenn du den link gelesen hast, ja?

    liebe grüße
    kim
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ps:helis tipp beherzige bitte nicht!

    @heli: ein kind was gewichtsprobleme hat, hat ein problem und gründe dafür, wenn es lebensmittel ablehnt! mit sicherheit zickt es nicht absichtlich rum, im gegenteil.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...