Karottensaft mit in die Milchflasche?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von maiken 74, 12. Juli 2005.

  1. Hallo Ihr lieben,

    grade habe ich mit meiner Nachbarin im Garten gesessen und wir haben uns übers Zufüttern unterhalten. Ab dem 19. März dürfte ich ja zufüttern, aber ich wollte noch mind. bis Mitte August warten. Meine Nachbarin hat dann erzählt, daß man auch karottensaft (hipp, o. Alete...) mit in die Milumil geben kann. Das fänd ich ja gut- dann bekommt er vielleicht mal ein bißchen Farbe! :bravo:
    Was haltet Ihr davon? Ich hab da nämlich noch nie was von gehört!
    Oder kann ich dann nach dem 4. Monat auch schon mal so zwischendurch Karottensaft geben- dann würde ich halt erstmal nur flüssig zufüttern und die "Löffelaktion" noch verschieben!

    LG und nen schönen heißen Tag!

    Maiken
     
  2. Hallo Maiken,

    vom Karottensaft hat meine Schwiegermutter auch erzählt. Allerdings nicht wegen des Zufütterns, sondern angeblich gegen zu vieles spucken. Ich hab's dann nicht ausprobiert. Schliesslich hat Karottensaft auch schon viele Kalorien.

    Wieso willst Du nach Kalender zufüttern? :bahnhof: Ich würde es vom Hungerbedürfnis abhängig machen.

    Hilfe!! :ute:

    Liebe Grüße
    Eva
     
  3. Maiken, ich kenne diese Saft-Untermischerei auch vom Hörensagen: Karotte, wenn das Kind zu flüssigen, Birne, wenn es zu festen Stuhlgang hat. Ich bin da aber eher skeptisch: der Saft verschiebt das Nährstoff-Verhältnis; durch die zusätzlichen Kalorien und den Zucker trinken die Kinder eher weniger und außerdem trimmt man sie auf süß. Eine "normale" Flasche wird dann nicht mehr akzeptiert.

    Mika hat doch noch Zeit und von einem Karotten-Gläschen mit entspr. Öl nach Utes Empfehlungen hat er später sicher mehr als jetzt von einer Milch-Saft-Flasche. Und wer weiß, ob er das Gemenge überhaupt verträgt. Und ob er es mag: was machst Du, wenn er es ablehnt und sich merkt: Flasche schmeckt neuerdings bäh, trinke ich nicht mehr?

    Es gibt gar viele absonderliche Empfehlungen zur "Aufbesserung" der Flasche, ich kenne Eine, die gematschten Babykeks reinmachte oder Malzbier. Maaaahlzeit!

    Liebe Grüße
     
  4. Hallo!

    Rein interessehalber:
    Welchen Sinn soll der Karottensaft haben?
    Und warum gehst du nach dem Kalender mit dem Zufüttern? Geh doch nach den Bedürfnissen deines Kindes, dann läuft es für euch beide entspannter.

    Ach so, die "gesunde" Farbe finde ich persönlich ganz grausam... Erinnert mich immer an Neugebrorenen- Gelbsucht. ;-)
     
  5. also ich denke, daß Mika bald soweit ist, daß ich mit dem Zufüttern anfangen kann. Er hat ständig die Hände im Mund und sabbert wie verrückt... Und richtig satt wird er auch nicht mehr, habe schon das Gefühl, daß er häufiger Hunger hat und er guckt jeder leeren Flasche mit Stielaugen hinterher! Habe jetzt schon von Comformil auf Milumil 1 umgestellt!
     
  6. Dann solltest Du aber auch mit Breichen anfangen und nicht mit Saft löffeln. Wenn er soviel Saft kriegt, wie er zu Sattwerden braucht, hat er doch anschließend nen Wasserbauch....
    lg
     
  7. ich dachte, daß es für ihn leichter ist, wenn ich ihm erstmal Karottensaft gebe :verdutz:
     
  8. Maiken, magst Du Karottensaft wenn Du hungrig bist?

    Nee, im Ernst: mach Dir da keine Gedanken. Wenn er bereit ist für die Beikost und das auch schön anzeigt, dann halte Dich an Utes Empfehlungen. Und mach Dir keine Sorgen, die Kleinen sind fit, die haben die Esstechnik für den Brei blitzartig kapiert. Gerade die Anfangsgläschen rutschen ja leicht.
    Saft ist Trinken und nicht Essen und den Unterschied soll Mika ja auch lernen.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...