Karies bei unter 2-Jährigen ...

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Solveig, 24. Juni 2005.

  1. Solveig

    Solveig Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:
    aus aktuellem Anlass, möchte ich gerne einmal wissen, ob ihr Kinder unter 2 Jahren kennt, die bereits Karies haben.

    Ich kenne nun zwei davon. Bei dem einen Kind weiß ich, dass es auch des öfteren Süßes bekommen hat, sich nicht die Zähne putzen ließ, gezuckerten Tee trank etc. Die Kleine hat nun mit nicht ganz 2 Jahren beginnende Karies an den oberen Vorderzähnen. Bei dem anderen Kind achteten die Eltern sehr auf die Ernährung (kein Zucker, nur Wasser ...). Aber: Er ist den Brust-Dauernuckler ( :wink: meine Wortkreation) Und dieses Kind ist erst 16 Monate!

    Sind das nun Ausnahmen, oder kommt das häufiger vor?! Ich habe auch ganz schön viele Blomben, aber so zeitig ....

    Gespannt wartende Solveig

    P.S.: Was tut ihr denn alles so, um das Kariesrisiko so gering wie möglich zu halten?
     
    #1 Solveig, 24. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2005
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich kenne auch so einen kleinen Kariesbefallenen. Das Erbgut spielt da auch eine nicht zu unterschlagende Rolle. Im Falle meines kleinen Freundes hat Papa auch echte Zahnprobleme und er hat auch gerne nachts mehrmals gestillt. Die Geschwister sind nicht befallen, haben nachts nicht ganz so oft getrunken und Mama hat sehr gute Zaehne...

    Lulu
     
  3. Stillmaus

    Stillmaus Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    2.577
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kenne niemand.
    Hoffe, dass meine Kinder nicht so zeitig davon betroffen sind.

    LG
     
  4. ich weiß von 2 Kindern unter 2, die Karies haben sollen, und Dauernuckler an der Flasche mit gesüsstem Tee (sonst trinken sie aber gaaaar nichts.. :nix: ) aber diese Geschichte ging um ein paar Ecken, kann also sein, dass die Kinder doch schon älter sind, wie es halt so ist mit der stillen Post...

    Ich glaube auch, Veranlagung spielt eine Rolle. Ich habe sehr gute Zähne, mein Mann eher nicht so, ich hoffe, dass Ulrich und Magnus "meine" Zähne geerbt haben.

    Aber Zähneputzen ist bei uns auch nicht so sehr ein Thema, und Süßes gibt es eher selten.

    LG Nele
     
  5. Martina

    Martina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Solveig,

    aus berufsgründen kenne ich wirklich viele Fälle von Karies bei Kindern unter 2.

    Es gibt leider sehr viele Kinder die nur noch braune "Stumpen" im Mund haben.

    Mal ein Beispiel: Kind hat völlig zerstörtes Milchzahngebiss.
    Auf die Frage, wie das denn kommen kann antwortet der Vater:
    Mein Kind bekommt COLA aus der NUCKELFLASCHE!!!!!!!

    Hilfe! Das grenzt doch echt schon an Kindesmisshandlung!!!!

    Ich arbeite im Bereich Prophylaxe und sehe, dass viele Eltern überhaupt keine Ahnung von Kariesentstehung und Co. haben. Leider.

    Wie kann ich das Kariesrisiko gering halten?:

    - Auf eine zuckerarme Ernährung achten
    - Regelmäßig Zähne putzen( Was bei so Kleinen nicht einfach ist)
    - Karies nicht übertragen durch Schnullie, Löffel o.Ä. ablecken.
     
  6. sooo früh schon???? *boah*

    ich mein, wenn ich mir das vorstelle Leonie wird ja jetzt 18 Monate, aber die hat ja erst 4 Zähne und dann schon Karies? *schock*
    Da bin ich ja froh, dass meine gerne Zähne putzt und auch nix nascht und nur Wasser trinkt. Nachts aber leider immer noch Milch.....

    lg
    Nicoletta
     
  7. Solveig

    Solveig Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Martina,
    darf ich dich noch mal was fragen?! Meine Maus putzt zwar früh und abends (mehr schlecht als recht) Zähne, aber wird abends dannach noch gestillt. Findest du das schon problematisch?
    Wie gefährlich kann Stillen bei der Kariesentstehung sein - süß ist es, genuckelt wird ... Ist es deshalb ähnlich gefährlich wie süßer Tee oder Cola (oh mein Gott!!!)
    Wie würdest du denn damit umgehen, wenn du wüßtest, das Kinder aus dem "spielfeld" deines Kindes Karies haben? Da landet doch immer mal ein Finger des einem im Mund des anderen, die Spielsachen im Mund ...
    Danke für deine Antwort.








    #
     
  8. Hallo

    Mein Mann ist Zahnarzt, und glaub mir, solche Kinder gibt es eine Menge :(. Meist sind das aber Kinder die nachts Zucker in irgendwelcher Form als Getränk bekommen, und zusätzlich die Zähne tagsüber schlecht geputzt werden.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...