kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 22. Juni 2011.

  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!


    Ich schon wieder, Sorry..Sagt mal kann sich ein Baby überfressen? Ich meine ja auch Utes Seite gelesen zu haben, nein ein Baby isst trinkt nur bis es satt ist. Aaaaber heute ist es schon zum 2. mal passiert das Noah nach ner recht großen Nahrungsmenge etwas gespuckt hat. Das war jetzt nicht soo viel aber er spuckt sonst echt praktisch nie und gerade in den letzten Tagen öfter. Das eine mal hatte er ein ganzes 12 Monats-Gläschen verdrückt (250 g), ok das ist viel aber auch sonst hatte er schon ab und zu mal solche Mengen gegessen ohne zu spucken. Und gerade vorhin, da hatte er ca nen halben OGB gegessen, wollte partout nicht mehr, hatte aber noch Hunger und hat nochmal 170 ml getrunken.

    Jetzt waren in dem 12. Monats-Gläschen Kräuter drin und heute wars nach dem ersten mal versuchsweise 2er Mlch, also wäre natürlich naheligen das er davon was nicht verträgt, aber zwischendrin wars jetzt auch mal so ohne ersichtlichen Grund (da hab ich mir jetzt nicht gemerkt was und wieviel er gegessen hat) und zahnen tut er ja auch wo das wohl öfter vorkommmt-oder? Meint ihr das ist ein Grund zum Arzt zu gehen oder kommt sowas mal vor? Sonst wirkt er quietschfidel und ist gut drauf.


    LG Julia
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

    Frage: Wieso gibst du ihm 12-Monatsgläschen, wenn er doch erst 8 Monate ist?
     
  3. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

    Hi!


    Naja er scheint halt total gern Stückchen zu mögen und ausser den Kräutern is da nix drin was sein Bauch nicht vorher auch schon kannte...(BEi dem das ich ihm gegeben hab)

    LG Julia
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

    Achso. Und das klappt auch oder sind die Stückchen dann wieder in der Windel zu finden?
     
  5. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

    Hi Kathi!


    Nö sein Stuhlgang war wie immer..


    LG Julia
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

    Tja, so richtig kann ich dir auch nicht helfen. Hat mich nur interessiert, warum du Gläschen ab 12 Monate gibst. Ich hätte es damals nicht gemacht, weil ich mich nicht getraut hätte.

    Beobachte es doch morgen nochmal, und wenn Noah weiter sprucken sollte, würde ich das Neue wieder rückgängig machen.

    :winke:
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

    Hi Kathi!


    Ja das werd ich natürlich auf jeden Fall machen, Danke. Wie gesagt er wirkt nicht gequält oder so, schläft grad aber das tut er um die Zeit öfter noch ne Runde. Ich hatte es immer so verstanden das mit der Konsistenz wäre okay wenn sie es können (er hat auch schon mit 6 Mon 8-Monats-Gläschen gegessen und da hatte ich vorher hier gefragt)..Ich koch ja meist selbst und hatte irgendwann mal festgestellt das er die etwas gröber geratenen Sachen viel lieber zu mögen scheint als die ganz breeigen, keine Ahnung warum. Aber vielleicht ist das doch nicht so gut..


    LG Julia
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: kann sich ein Baby "überfressen"? Oder anderen Grund für spucken?

    Also wenn er auch sonst schon gern stückig ißt, wird das nicht die Ursache sein. Und ich kann mir nicht vorstellen, daß es an Inhaltsstoffen des Gläschens liegen sollte.
    Bei vielen Kindern, die eine Veranlagung zum Spucken haben, ist die Intensität nicht immer gleich stark. Vor allem Wachstumsschübe verändern immer wieder das Bild - mal wird es besser, mal tritt es stärker auf. Und auch Kinder, die sonst kaum mal spucken, können durch so eine wachstumsbedingte Veränderung der Anatomie mal ein bißchen damit anfangen. Solange es ihn nicht quält, es auf Einzelfälle beschränkt bleibt (eben wenn man es vorher nicht kannte), dann gib ihm weiterhin so viel, wie er essen mag (in kaloriengerechter Form - Fettbeigabe, Du weißt schon) und sei nicht zu erschrocken, wenn eben bei größeren Mengen mal ein wenig retour kommt. Ich kann mich bei Saskia erinnern, daß sie ungefähr in diesem Alter mal knapp zwei 190 g-Gläschen mit Wonne verputzt hat - kurze Zeit später paßten die Sachen wieder nicht mehr. Und gespuckt hat sie, ob sie eben 350 g oder nur 50 g gegessen hatte, sowieso immer...
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. überfressen baby

    ,
  2. überfressen baby spuckt

    ,
  3. können sich babys überfressen?

Die Seite wird geladen...