Kann KISS sich wieder verschlechtern?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sonnhild, 18. Januar 2006.

  1. Wir konnten jetzt 2 Wochen nicht zur Physiotherapie gehen, weil Arvid krank war. Seit gestern schläft er schlecht und biegt den Kopf wieder mehr nach hinten.
    Es ist das gleiche, gequälte Weinen. Das gibts doch eigentlich gar nicht, oder?
    Nun sind wir wieder genau da.- Einschlafen nur, wenn Mama wie eine Bekloppte schiebt.
    Da muß ich wohl doch unbedingt nocheinmal zum Orthopäden. Ich dachte, die Fortschritte hätten Bestand. Wer kennt das oder kann mir einen Rat geben?
     
  2. AW: Kann KISS sich wieder verschlechtern?

    Schade, daß niemand geantwortet hat.
     
  3. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Kann KISS sich wieder verschlechtern?

    Hallo,

    also ich kann leider (bzw. zum Glück) nicht aus eigener Erfahrung berichten, da wir bei Carolin GsD keinen Rückfall hatten.
    Ich hab allerdings von einer bekannten Mutti gehört, dass bei ihrer Tochter auch ein Rückfall festgestellt wurde, allerdings in anderer Form, als bei euch. Sie wurde ebenfalls im Alter von ein paar Monaten wegen Kiss behandelt. Die Behandlung dauerte insgesamt ca. 1 Jahr in immer größer werdenden Abständen. Sie wurde schließlich als "geheilt" entlassen. Nun ist sie 5 Jahre alt und im Schwimmunterricht wurde festgestellt, dass eine Seite des Körpers (Arm und Bein) nicht so ausgeprägt ist wie die Andere und sie dort auch muskuläre Defizite hat. Nach erneuten Untersuchungen stellte man fest, dass sie nach wie vor unter Kiss leidet und sie mittlerweile einen irreparablen Schaden an der Wirbelsäule hat :(

    Von daher denke ich, dass Rückfälle durchaus möglich sind und ich werde auf Grund dieses Wissens definitiv halbjährlich mit Carolin zum Osteopathen gehen.
    Ich hoffe, dass ihr das bei Arvid wieder in die Reihe bekommt und wünsche euch alles Gute.

    Liebe Grüße
    Daniela
     
  4. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    AW: Kann KISS sich wieder verschlechtern?

    Ich hab mit meiner Hebamme über Kiss gesprochen und sie meinte, daß die Osteopathen (Es gibt wohl auch spezielle Kinder-Osteopathen) das in einmal hinbekommen vielleicht eine zweite Behandlung notwendig sei und nach 2 Jahren nochmal nachgeschaut wird.

    Gruß
    Elke
     
  5. AW: Kann KISS sich wieder verschlechtern?

    Ich danke Euch ganz sehr für diese Informationen. Ja, ich glaube auch, daß es einen größeren Zeitrahmen in Anspruch nehmen wird.
    Mit der Tochter Deiner Bekannten, liebe Daniela, ist es keine schöne Entwicklung.
    Nicht mehr rückgängig zu machen -mit 5 Jahren. Auweia!
    Damit ist sie auf LebensZeit eingschränkt.
     
  6. AW: Kann KISS sich wieder verschlechtern?

    Sofern "man" an Kiss glaubt, gibt es Rückfälle bei Krankheit, Entwicklungssprung (v.a. motorischer Natur) und Zahnen.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  7. AW: Kann KISS sich wieder verschlechtern?

    Nun hast Du mich etwas unsicher gemacht, denn meine KIä ist von jeher der Meinung, daß die Kinder als "neumodische Erscheinung" oft diesen Stempel aufgedrückt bekommen.
    Ich kann nur objektiv sagen, daß ihm die Physiotherapie gut getan hat.
    Was könnte es sonst noch sein?
     
  8. AW: Kann KISS sich wieder verschlechtern?

    Ist meiner Meinung nach auch die Therapie der Wahl. Kiss-Anhänger sprechen von Wirbelblockaden, und Neurologen von einer neurologischen Erscheinung. 2 verschiedene Meinungen ;)

    Bei Aurélie haben wir 2 Jahre Physio gemacht, und wir waren zum "Einrenken". Die Physio war im Nachhinein gesehen die erfolgreichste Therapie, wobei wir auch Rückschläge zu verzeichnen hatten, bis im Alter von ca. 20 Monaten.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...