Kann ich auch für einen tag vorkochen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von fabi2005, 9. Juni 2006.

  1. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    Hallo ihr lieben,

    wir sind dank Fabians Gläschen-Abneigung leider auch zum selbstkochen verdammt.

    Bis jetzt hab ich das immer so gehalten, dass er Sa und So frisch bekommt und ich Sonntags für Mo-Fr vorgekocht und eingefroren habe.
    na ja, das ist ja wie man der Seite http://www.babyernaehrung.de/gemuese2.htm entnimmt auch nicht das wahre.

    Mein Mann ist "Hausmann" während ich arbeite und hat neben Kind und üblichem Haushalt noch unsere 2 Huskies zu versorgen (ihr wisst ja wie Multi-task-fähig Männer sind und das Organisationstalent bei diesem Geschlecht auch manchmal zu wünschen übrig lässt) und schafft es einfach nicht, noch frisch zu kochen für den kleinen...:nix:

    Deswegen die "Einfrier-Sache...".
    na ja, jetzt hab ich mir überlegt... was ist das kleinere "Übel"... Einfrieren oder am Tag davor kochen und im Kühlschrank aufbewahren...

    Was meint ihr? Ich denke halt, alles fertig gematscht mit Öl, Saft und Gemüse verpanscht im Kühlschrank aufbewahrt bis zum nächsten Tag... kann ja auch was passieren von wegen Bakterien und so...
    Hat da jemand Erfahrung?

    Hab keinen Bock drauf, dass zwar weniger Risiko wegen der Nitritbildung besteht, aber Fabian dafür Durchfall bekommt, weil was schlecht geworden ist...
    Wir essen zwar ja auch die Reste vom Vortag, aber halt zum einen nicht immer bleibt was über und... unsere Mägen sind ja wohl etwas unanfälliger wie der eines 9 Monate alten Babys...

    Grübelnde Grüße
    Tanja
     
  2. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Kann ich auch für einen tag vorkochen?

    Also ich kann dazu nur sagen ich friere ein! Die Portionen genügen dann so ca. ne Woche. Klar Ute sagt es wäre nicht so gut aber wenn man dann auf anderen Seiten liest ist es wieder nicht so schlimm. Da ich es ja wärend der Woche kaum schaffe was vernünftiges für uns zu kochen kann und will ich keine Extraportiönchen frisch kochen. Das hat Robin gut vertragen und Klara bisher auch.
    Ach und wenn ich frisch gekocht habe lasse ich die Portion für den nächsten Tag auch gleich im KS stehen!

    LG kerstin
     
  3. Schneewittchen

    Schneewittchen Das Raumsparwunder

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Raum Hannover
    AW: Kann ich auch für einen tag vorkochen?

    Hallo,

    Ich mache das auch so wie Kerstin.:)
    Koche`nen ganzen Berg, friere dann für die Woche ein und lasse eine Portion für den nächsten Tag - natürlich verschlossen - im Kühlschrank.
    Wir haben bis jetzt noch keine Durchfälle oder ähnliches gehabt. Unsere Ernährungsberaterin hat es uns sogar empfohlen. Solange der Behälter abgedeckt bzw. verschlossen ist und nur einmal wiedererwärmt wird, passiert da nichts.
    Zum Thema Kühlschrank:
    Ich weiß nur, dass auf den fertigen Gläschen drauf steht, dass man sie verschlossen innerhalb von zwei Tagen aufbrauchen sollte. Das würde ich zwar nicht machen.
    Aber einen Tag, das ist doch ok!:wink:
    Wie gesagt bei uns gibts keine Probleme.

    Grüße

    Schneewittchen
     
  4. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Kann ich auch für einen tag vorkochen?

    Also wenn ich damals dann mal selber gekocht habe, habe ich auch eingefroren und Stella hatte nie etwas.
    Meine Freundinnen machen das auch alles so...
    und ich kann mich daran erinnern das selbst meine Kinderärztin die 2 Kinder hat mir erzählt hat sie hat immer vorgekocht und eingefroren...
     
  5. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kann ich auch für einen tag vorkochen?

    Hallo,

    ich habe das Essen auch immer vorgekocht und eingefroren.
    Eine Portion von dem frisch gekochten Brei habe ich im Kühlschrank (im verschlossenen Glas) für den nächsten Tag aufgehoben.
    Wir hatten auch nie Probleme und jeden Tag frisch kochen war mir zu viel des Guten!
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kann ich auch für einen tag vorkochen?

    Hallo,

    nur zum Verständnis :wink:
    Bei Utes Empfehlung, jeden Tag frisch zu kochen geht es nicht um Durchfälle, sondern darum dass
    a) Nitrat aus Kartoffeln / Gemüse beim Wiedererwärmen in giftiges Nitrit umgewandelt wird -> Krebserregend! Gerade im ersten Lebensjahr, wo die Kurzen wahnsinnig schnell wachsen, soviele neue (Gehirn-)Zellen gebildet werden, in denen sich die Gifte ablagern, würde ich persönlich das nicht auf die leichte Schulter nehmen.
    Bei Babypflegeprodukten, Bettlaken und Co achten so viele Mütter darauf, dass die Materialien schadstoffstoffarm sind. Beim Essen wird dann aber für einen Monat vorgekocht und Nitrat gefüttert?

    b) Beim Wiedererwärmen gehen wichtige Vitamine und Nährstoffe flöten. Damit ist auf Dauer keine optimale Nährstoffversorgung gewährleistet.
    Das gilt auch für das Erwärmen einen Tag nach dem Kochen, wenn die Nahrung im Kühlschrank gelagert wurde.

    Durchfälle können zum Problem werden, wenn bei der Zubereitung nicht 100 % hygienisch gearbeitet wird. Aber auch, wenn irgendwo im Kühlschrank ein vergessener Käse vor sich hinschimmelt :wink:

    Angesichts der Punkte, kann ich dir keinen Rat zu deiner Frage geben.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  7. Schneewittchen

    Schneewittchen Das Raumsparwunder

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Raum Hannover
    AW: Kann ich auch für einen tag vorkochen?

    @ Kim
    Ist ja dann echt nett, dass man solche Tips von anderen ( Ärzten, etc. ) bekommt. Mir waren diese Risiken gar nicht bewusst. Man bekommt immer nur die Vorteile genannt, wie pratisch das ist mit dem Einfrieren usw. .
    Macht mich jetzt ein wenig nachdenklich.:lichtan:

    Grüße

    Schneewittchen
     
  8. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    AW: Kann ich auch für einen tag vorkochen?

    Hallo ihr lieben,

    danke für eure Antworten.
    Ich sehe, wirklich weiter hilft das nicht. Ich denke, ich werde irgendwie mal mit meinem Göttergatten reden, ob er nicht doch meint,d as ganze irgendwie hinzubekommen. Oder halt weiter einfrieren.

    @Kim: Das mit dem Einrfrieren und Nitritbildung ist klar, das mit dem Durchfal (von meiner Seite zumindest) war eher auf das jeden Tag vorkochen und dann im Kühlschrank stehen lassen gemüzt.

    Mal ein zusätzlich eigentlich wichtiger Punkt ist das Erwärmen: Das stimmt ja, aufgewärmt gehen Vitamine verloren. Klar...
    Was mich unter diesem Gesichtspunkt interessieren würde, das ist doch auch nicht anders bei den Gläschen. Aber ist das dann schon mit eingerechnet und das ganze mit mehr Vitaminen versetzt? Ich meine, das Gläschen muß man immer aufwärmen, ob in der Mikrowelle (wenn man denn eine hat) oder im Wasserbad.


    LG
    Tanja
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. darf ich 1 tag vorkochen fürs baby

    ,
  2. vorkochen für baby

Die Seite wird geladen...