Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von nits69, 11. Mai 2012.

  1. Hallo Ute,

    nun schreibe ich dir auch einmal, nachdem ich ein großer Fan deiner Seite "Babyernährung" bin.
    Meine Kleine - 7,5 Monate alt - hat folgenden Essensplan:

    - ca. 7 h - 210 ml 1er Milch
    - ca. 12 h - 190 g Gemüse-Kartoffel-Brei (selbstgekocht) / 2-3x pro Woche mit Fleisch (aus dem Gläschen) - ich werde jetzt aber auf 220 g aufstocken, da sie noch mehr essen könnte
    - ca. 16 h - GOB
    - ca. 18.15 h - Milchbrei (ca. 120 g)
    - 19 h /19.30 h - ca. 150-180 ml 1er Milch

    Sie hatte bis jetzt noch nie Probleme mit ihrer Verdauung - egal welches Gemüse sie gegessen hat. Allerdings muss ich feststellen, dass sie diese Woche, nachdem ich an 2 Tagen zum Essen je ein halbes Fleischgläschen hinzugegeben habe, unglaubliche Probleme mit der Verdauung hat. Ist die Menge an Fleisch zu viel? Sie leidet abends beim Zubettgehen unglaublich und zieht heftigst die Beinchen an. Abhilfe verschafft dann nur eine Bauchmassage und die Hoffnung, dass Stuhlgang kommt.
    Oder sind die Mahlzeiten ab Nachmittag zu eng aufeinander? Sie hat dann aber immer Hunger.

    Viele lieben Dank für deine Info
    Tanja
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

    Hallo und Willkommen : ) Eigentlich kann es nicht am Fleisch liegen. Aber den Fleischgläschen ist auch Reis als Bindemittel beigegeben. Vielleicht stört das ? Du kannst auch Fleisch selber kochen und pürieren und als Eiswürfel einfrieren. So hast du reines Fleisch mit nur etwas Kochwasser und kannst durch die Würfel gut portionieren. Machst du Öl an GKF und GOB ? Trinkt sie Wasser oder Tee ?
     
  3. AW: Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

    Hallo zurück,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, ich geben immer Rapsöl zum Essen dazu. Das mit dem Fleisch selbst kochen, hatte ich damals bei meinem Sohn versucht und es hat nicht so wirklich mit dem Pürieren geklappt...vielleicht sollte ich es doch nochmal versuchen.
    Mit dem Trinken ist es so eine Sache...sie trinkt nicht wirklich viel. Gestern hat sie - da es so heiß war - ca. 60 ml Wasser getrunken...das war aber auch schon alles. Vielleicht sollte ich ihr doch einen Schluck Apfelsaft in ihr Fläschchen machen, vielleicht trinkt sie dann mehr.
    Tee trinkt sie leider auch nicht viel mehr.
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

    Annemarie hat erst mehr getrunken, als sie aus ihrer Trinklerntasse bzw ihrer Teeflasche selbst trinken konnte/ durfte. Sie mag am liebsten Fenchel-Anis-Kümmel-Tee :) Beim Pürieren ist es gut, wenn genug Wasser dabei ist, sonst wird es trocken und bröselig.
     
  5. AW: Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

    Ja, dann werde ich mich dann nachher auf zum Metzger machen und Fleisch für meinen kleinen Schatz zu kaufen und einen neuen Versuch wagen. Danke für den Tipp mit der Wassermenge.
    Linda hat einen Trinklernbecher...vielleicht müssen wir nur mehr Geduld haben....
     
  6. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

    Generell reicht ja die Flüssigkeitsmenge aus, die sie trinkt. Nur wegen der Verstopfung ist ja mehr Flüssigkeit besser. Aber mehr als Anbieten geht eh nicht :)
     
  7. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

    Ich würde aber auch auf den Reis im Gläschen tippen. Evtl. ein bißchen Apfelsaft mit in den Brei geben.
    Im Moment geht's bei uns ganz gut (nach einer akuten Verstopfung), ich gebe ihm aber auch momentan gar keine Möhren.
    Ich gebe zu mein erster Versuch Fleisch zu pürieren war auch eine Katastrophe, ich bin dazu übergegangen direkt Menüs einzufrieren, (zum täglichen Kochen) komme ich dank Sohnemann eh nicht (er will immer mitmachen: schon mal versucht irgendetwas klein zu schneiden mit Baby auf dem Arm? :umfall:).
    Aber Redviela's Vorschlag hört sich echt gut an.
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Kann Fleisch Verstopfung verursachen???

    Danke Kerstin :bussi:

    Hallo Nits, willkommen hier :winke:

    Ich vermute das ist die Ursache wie Redviela schrieb. Danke auch fürs Kompliment zu meiner Seite und ich verlasse euch wieder, es ist alles prima was geschrieben wurde.

    Liebgruß Ute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. fleisch verstopfung

    ,
  2. beikost verstopfung durch fleisch

    ,
  3. rindfleisch baby verstopfung

    ,
  4. baby verstopfung rindfleisch,
  5. baby verstopfung durch rindfleisch,
  6. verstopfung wegen fleisch,
  7. verstopfung nach fleischkonsum,
  8. baby fleisch verstopfung,
  9. verstopfung durch kein Fleisch essen,
  10. verstopfung nach fleisch einführung baby
Die Seite wird geladen...