Kann es nicht verstehen...:-(

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Dana, 23. Oktober 2002.

  1. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    Chris ist nun 16 Monate alt. Wir hatten auch nie wirklich Schlafprobleme. Er hat bis auf Ausnahmen eigentlich durchgeschlafen und hatte seine Regelmäßigkeiten beim Schlafen. :bravo:

    Nun ist es aber so, daß er morgens schon 5.30/6.00 Uhr munter wird!!! :o *uuuuuuuuaaaaaaa**gähn* Wenn er wenigstens ausgeschlafen wäre! Ist er aber nicht und quengelt permanent den ganzen Vormittag rum. :mad: Dadurch verschiebt sich natürlich auch sein Mittagsschläfchen.

    Ich schreib mal seinen Tagesschlafrhytmus auf.
    Vorher: mittags 11.00 (zw. 1-3 Std., meistens 1,5-2)
    abends 19.00- 7.30/8 Uhr

    Jetzt: mittags 11.00 1 Stunde
    abends 19.00-5.30/6 Uhr

    Ich würde wirklich nichts mosern, wenn der Schlaf ihm reichen würde. Er ist aber unausstehlich!!! Reibt sich immer die Augen usw. Heute habe ich ihn um 7.15 wieder hingelegt, weil es nicht zum aushalten war. Jetzt schläft er immer noch (1,5 Std). Dadurch verschiebt sich natürlich der Mittagsschlaf. Mich wundert es auch, daß er mittags meistens nur noch 1 Std. schläft. Was noch komisch ist, daß er meistens schreiend wach wird. Früher hat er noch ein bißchen erzählt, bevor er gemeckert hat. Aber jetzt: Augen auf und gleich losbrüllen. :mad: Woran kann das nur liegen? Gibt es da nicht auch so ein paar Kräuterchen, daß die Kinder besser schlafen?
    Vielen Dank schonmal für die Antworten

    Liebe Grüße
    Dana mit Chris *16.06.2001
     
  2. Hallo Dana,

    wenn die Kleinen schreiend aufwachen ist das meistens schon ein Zeichen dafür, dass sie nicht ausgeschlafen sind und einfach noch Schlaf fehlt. Warum Chris jetzt auf einmal so gravierend die Zeiten ändert ist für mich auch schlecht nachvollziehbar. Gab es etwas Neues? Ein neues Bett oder aufregende Fernsehgeschichten? Evtl. stellt er auch seine Schlafphasen um - das ist auch gerne mit einiger Unruhe gepaart bis es wieder stimmt. Versuche einfach morgens noch ein wenig Ruhe und Langeweile zu verbreiten - es ist ja nicht schlecht, dass er jetzt wieder eingaschlafen ist, vielleicht würde er das öfter machen? Das Mittagschläfchen dann eher nach dem Mittagessen und abends etwas mehr "in die Länge ziehen" - dann müsste es eigentlich morgens wieder etwas länger reichen. Diese Umstellphasen sind doch immer wieder besch.... 8-O

    Mit einem lieben Gruß

    Regina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...