Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von MamivonPrinzTom, 19. Januar 2007.

  1. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    :winke:

    Eine Freundin von mir bekommt in drei Wochen ihr erstes Kind. Nun ist es so, dass der Kleine ihr wohl auf der Symphyse liegt, bzw. ihr bei einer normalen Geburt das Becken kaputt machen könnte, weil irgendetwas reißen könnte??!!

    Entschuldigt bitte diese wage Beschreibung, ich selber kenne mich nicht aus.

    Wollte mal rein interessehalber fragen, ob hier das auch jemand hatte, bzw. ob nicht doch eine normale Geburt möglich ist? Sie ist auch recht unsicher, und hat wohl nun Angst, eine normale Geburt zu versuchen.

    Ich selber hatte zwei ganz normale ambulante Geburten, und rate jedem dringend vom Kaiserschnitt ab, wenn er nicht wirklich medizinisch notwendig ist.

    Die Ärzte raten wohl dazu, es in jedem Fall normal zu versuchen und sonst einen Notkaiserschnitt zu machen.
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

    :winke:

    Meine Freundin hatte Probleme mit der Symphyse und zwei spontane Geburten.

    Was sagt denn ihre Hebi?
     
  3. AW: Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

    Meine Freundin hat ihr Baby trotzdem im GH bekommen.
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

    Ohne das genaue Bild zu kennen: Wenn die Ärzte dazu raten, dann können sie das Riskiko abschätzen. Sonst würden sie es nicht anraten.

    Meine Freundin hat einen KS in Aussicht gestellt bekommen, weil sich beim Pressen ihre Netzhaut lösen würde - simpel ausgedrückt. Das Kind kam nun in Rücksprache mit Hebamme und Klinkleitung spontan mit PDA ( zum unterdrücken der Presswehen) und sanfter Saugglocke (nur sanftes Ziehen während der Presswehen) zur Welt und si eist superglücklich, diese spontane Geburt erlebt zu haben. Zumal das medizinische, also Glocke, PDA und großer Dammschnitt, von Anfang an klar war und erklärt wurden.

    Gibt es eigentlich die Möglichkeit, dass der Zugang für die PDA gleich zu Beginn gelegt wird, so dass der Notkaiserschnitt, so er sein muss, mit örtlicher Narkose einhergeht?
     
  5. Steffi14

    Steffi14 Emotionsknödel

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinland
    AW: Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

    Ich hatte bei der 1. Schwangerschaft einen Kaiserschnitt wegen meiner starken Symphyse-Probleme. Mein Arzt im Krankenhaus wies mich ausführlich auf das Risiko hin, dass die Knorpelschicht reißen könnte und nur mühsam wieder heilt. In der Regel bedeutet das anschließend 6 Wochen Stützkorsett liegend im Krankenhaus (im schlimmsten Fall). Das Risiko war da und mir zu groß, deshalb entschied ich mich für den geplanten Kaiserschnitt, weil ich einen Notkaiserschnitt auf gar keinen Fall wollte. Und bei mir ist alles sehr gut verlaufen. Bis auf die normalen Schmerzen 1-2 Tage nach der Geburt. Aber diese Schmerzen waren auszuhalten.

    Jetzt habe ich wieder ab und zu starke Schmerzen, weiß aber noch nicht, wie es dieses Mal verlaufen wird. Mein Frauenarzt sagt, ich könnte es spontan probieren. Das größere Problem jetzt ist: Das Baby liegt immer noch quer...

    Alles Gute Deiner Freundin!
     
  6. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

    Eine Kollegin hatte eine Symphysenlockerung und hat trozdem problemlos spontan entbinden können.
     
  7. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

    Ich schubs es nochmal hoch, mich würden weitere Erfahrungen interessieren.

    Meiner Freundin wird wohl nicht ausdrücklich zum Kaiserschnitt geraten, von Seiten der Ärzte.
     
  8. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Kaiserschnitt bei Problemen mit der Symphyse notwendig? Wie sind Eure Erfahrungen?

    Geht eine Zweitmeinung noch so kurz vor der Geburt? Wenn sie sich fit genug dafür fühlt, würde ich dazu raten...

    Zaza
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...