Käse oder nicht Käse - ich werd nicht schlau?!?!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Toms Mami, 3. Juli 2003.

  1. Ihr Lieben,

    darf ich oder darf ich nicht (und wenn warum nicht) Tom schon mal etwas Käse geben, z.B. als Frischkäse aufs Brot?

    Klar kenne ich die entsprechenden Seiten von Ute, aber in einigen Postings, die ich zunächst abgesucht habe, wars dann doch wieder möglich.

    Tom ist bislang auf kein Lebensmittel allergisch, ißt und mag alles, was man ihm vorsetzt, hat aber beschlossen, daß er gern auf den Milchbrei am Abend verzichten würde zugunsten einer ordentlichen Schnitte Brot (is klar, da sind ja auch schon zwei Zahnstummel zu sehen, die wollen herausgefordert werden).

    Und bei der Gelegenheit, Tomate? Ist zumindest in einigen Gläschchen enthalten. Knoblauch? (Hab ich zugegebenermaßen schon verwendet, weils in französischen Gläschen enthalten war, aber die Bäuerchen hauen einen echt um...)

    Ich freu mich über viele Tipps, wie ich dem kleinen Gierschlund das Leben weiter schmackhaft machen kann!

    Viele Grüße,

    Gabi
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Du, ich finde es auch für regelmäßiges Brot noch zu früh :jaja:.
    Mit dem Frischkäse würde ich noch bis zum 10 Monatsgeburtstag warten, ebenso mit den Tomaten. Und das ist dann schon flott.
    Vorher nur Butterbrot, ab 10 Monate evtl. auch Mandelmus.
    Mit dem Knobi hätte ich kein Problem :).
    Fazit: Milchbrei immer wieder probieren und anbieten. Mein Sohn ließ sich, nachdem er Brot entdeckte noch wochenlang mit einem halben Butterbrot und einer kleinen Portion Milchbrei hinterher abspeisen. Bei anderen hilft, den Milchbrei einfach für ein paar Tage auszusetzen und dann wieder zu geben.
    Lulu
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    auch ich würde Brot derzeit nicht als Abendessen geben. Mal ein Stück zwischendurch kein Thema. Zu salzig und die Beläge zu würzig.

    Wenn dann Butter oder Margarine aufs Brot.

    Käse in Form von Frischkäse gegen Ende des 1. lebensjahres, sofern dein Mann und du keine Allergien habt. Allergieprophylaxe bedeutet im 1. Jahr keine Frishcmilchprodukte zu verwenden.

    Käse = sehr eiweißreich deshalb nein im 1. Jahr
    Käse = salz- und mineralienreich deshalb nein die Niere wird überfordert

    Wichtig ist Getreide mit Milch = Milchbrei später Brot plus Milchflasche (2er oder 3er Nahrung)

    Tomate = Oxalsäurereich = no für Babys. Oxalsäure entzieht den Knochen und Zähnen das Kalzium. Das ist übrigens der Grund warum zu den typischen Tomatengerichten immer Käse gereicht wird. Also Mozarella oder Gratinkäse bei Lasagne usw.

    Kleine Milchverweigerer sollten deshalb auch keine Tomaten essen da sie ohnehin schlecht in der Kalziumversorgung sind - das so für die Mitleser!


    :winke: Ute
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Danke für den Tipp - gut zu wissen. Aber zum Glück habe ich (noch) keinen Milchverweigerer. Aber Tomaten gehören auch noch nicht zu Timmis Speiseplan.
     
  5. Hallo Ute,

    das war auch wieder mal lehrreich für mich !!!

    Ist die Oxalsäure nur in frischen Tomaten ? Und in Gläschen mit Tomatenanteil ist sie dann rausgekocht ? Was ist mit Tomatenmark ?

    Ich muss mal wieder auf Deiner Seite stöbern gehen....wollte auch mal nach Heidelbeeren Ausschau halten, weil meine SM so gerne meine Maus mit Heidelbeeren vollstopfen möchte, ich das aber nicht will (wegen Fuchsbandwurm)

    Makay
     
  6. Hallo Lulu, hallo Ute, hallo Makay,

    ganz so schlimm ist es doch noch nicht mit Tom, er hält es so wie Dein Söhnchen, Lulu, halbes Butterbrot, halber Brei.

    Tomaten haben mich deshalb interessiert, weil ja tatsächlich in den Gläschchen des öfteren Tomate enthalten ist, daher schliesse ich mich Makays Frage an.

    (Und Knobi kommt nach wie vor gut an und wird gut verdaut, heute mach ich den Großeltern wieder eine kleine Freude mit Knoblauchfahne beim Enkelchen :-D )

    @Makay: wenn Du diese Kulturheidelbeeren kaufst, denke ich, daß die noch nicht mal aus der Ferne einen Fuchsbandwurm, geschweige denn einen Träger (also irgendein Tier) gesehen haben, die könntest Du sicher nach gründlichem Waschen geben.

    Liebe Grüße Euch allen und Danke für die vielen Antworten,

    Gabi
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Huhu,
    dazu habe ich ihnen noch den Rest Säuglingsmich (Brei selber angerührt) in die Trinklerntasse gefüllt, zum üben. Somit kamen sie auch wieder auf die 200 ml (wenn alles verputzt wurde). Meine Söhne waren allerdings schon 10 Monate alt, als wir die Brot-Brei Kombi anfingen.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...