Kabumm und sie fällt um :-(

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Brini, 5. Januar 2004.

  1. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo zusammen,

    so langsam mach ich mir echt sorgen um meine Maus :( .
    Sie läuft ja noch nicht lange, und dass sie da öfters mal hinfällt ist ja auch klar. Aber WIE sie hinfällt, das macht mir allmählich angst.

    Melissa hat eine angewohnheit, die ich ihr nicht wegbringe.
    Wenn sie bei mir oder sonst wem auf dem Schoss sitzt, liebt sie es, sich plötzlich nach hinten fallen zu lassen. Klar, dass wir sie dann auffangen (manchmal auch fast zu knapp :-? ). Nun ja, anscheinend hat die kleine nicht begriffen, dass sie niemand auffängt wenn sie alleine im Wohnzimmer herumläuft. Und so sind die Stürze an der Tagesordnung. :heul:

    Ok, das schlimme kommt jedoch noch: Gestern abend ist sie zu uns gelaufen, war total gut drauf. Dann wollte sie wohl kuck-kuck spielen, sie hat während des laufens die Augen zugehalten. Noch bevor ich irgendwie reagieren konnte fällt sie vornüber 8O . Aber nicht einfach vornüber, kerzengerade stand sie, und genau so wie ein Baum fällt sie auch aufs Gesicht. Den Knall den es gab, lässt mich jetzt noch schaudern :heul:

    Sagt mal, ist das normal? Ich meine, keinerlei reaktion, um sich aufzufangen, nicht in die Knie gehn, einfach nix??? Ist es zu früh für solche "auffang" reaktionen oder muss ich angst haben, dass was mit ihrem Gleichgewichtssinn nicht in ordnung ist?

    oh mann...ich weiss ja, dass es erst der "anfang" ist, aber es ist schreeeecklich!!! Mir tut das so weh... :(

    Grüssle Sabrina
     
  2. Das tut mir leid zu hören. Es schmerzt einen unheimlich, wenn die Kleinen sich weh tun.
    Zu den fehlenden Abfangreaktionen fällt mir mein Bruder ein. Er war ein Frühchen und konnte diese Bewegungen als Baby auch nicht zeigen. So gingen seine Hände auch nie nach vorne, um sich bei einem Sturz abzufangen. Er hat damals diese Reaktionen mit einer Krankengymnastin eintrainiert. Vielleicht sprichst du ja mal deinen Kinderarzt darauf an.
    Ruth
     
  3. ich denke, daß ist ein normales Verhalten - leider!
    Meli macht das auch ganz gerne aber sie ist schon etwas vorsichtiger geworden, gsd.
    Ich denke, Melissa wirds schon noch lernen aber Ruths Rat ist gut, sprich mit Deinem Arzt darüber.

    LG Scarlett
     
  4. Hallo Sabrina,

    meine hatte das auch, das mit-dem-Kopf-nach-hinten-fallen, und natürlich ist sie auch einige male ohne, daß jemand hinter ihr stand hingefallen. Du kannst Dir sicherlich vorstellen wie sie geschrieen hatte...Aber, so hart sich das anhört, sie hat es dann kapiert( nach ein paar Beulen :o ). Wir haben sie dann so oft es ging mit ins bett genommen und sie dann spielerisch nach vorne geschupst, ich denke, damit hgat sie auch begriffen, daß man sich dabei abstützten soll/muß.
    Am Anfang, wo sie Sitzten geübt hatte, war es am schlimmsten, auch da liß sie sich einfach nach hinten plumsen...
    Macht ihr mit ihr auch "Flugzeugfliegen"?(über dem Kopf) Oder sie hochwerfen? Ich denke damit siehst Du auch ihre reaktion. Ansonsten, wenn das nicht hilft, mal vorsichtshalber den Kia fragen, wie man es besser "stimuliert".
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...