Josephine möchte Schreiben Lernen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Alina, 3. Dezember 2008.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    An sich ja kein Problem, sie schreibt auch schon ihren Namen + Toni wird ganz gern geschrieben (ihr Freund ;-) )

    Nun ist es so das sie ja Linkshänderin ist. Difinitiv. Aber wenn ich ihr etwas vorschreibe sieht sie natürlich das ich mit Rechts schreibe. Und sie Ärgert sich über sich selber das sie nur die linke Hand benutzen "kann".

    Ihre Buchstaben sind meistens Spiegelverkehrt, was sie genauso Ärgert.
    Wie soll ich ihr Erklären das sie es eben in der Schule lernt, bzw. wie kann ich ihr zeigen wie die Buchstaben richtig rum gehen, aber eben so das sie das mit Links genauso Schreiben kann...

    lg
     
  2. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.910
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Josephine möchte Schreiben Lernen

    Hallo Alina,

    uns betrifft dieses Thema ja auch. Sowohl Schreiben als auch die Linkshändigkeit.

    Erstmal darf man nicht vergessen dass Kinder in dem Alter sehr spielerisch an das Thema hingeführt werden sollten und dass es auch ok ist wenn sie das nicht mit Ausdauer verfolgen. Im Moment ist es ja eher noch nicht "Buchstaben zu Worten zusammensetzen" sondern "Buchstaben malen und das hat dann eine Bedeutung".

    Aber Du tust sicher gut daran eben nicht zu sagen "wie sie jetzt Buchstaben malt ist egal, sie lernt es eh in der Schule dann richtig" - bis dahin hat sie viel zu viel Zeit, Handhaltung und Schreibweise verkehrt einzuüben. Sie wird sich viel schwerer damit tun, umzulernen als es gleich richtig zu lernen.

    Wobei ich "richtig" und "falsch" gar nicht verwenden würde - eher "rechtshänderkonform" bzw. "linkshänderungünstig" und "linkshändergünstig" ;-)

    Es gibt so viele allgemeingültige Regeln, eben in welcher Richtung die Buchstaben geschrieben werden, aber z.B. auch welche Hand man gibt. Wo das Messer und die Gabel liegen. Wo das Glas hingestellt wird (so, dass der Linkshänder mit dem Ärmel ins Essen tunkt oder das Glas umwirft, weil er nicht richtig hinkommt). Auf welcher Seite ein Reißverschluss zu schließen ist. Auf welcher Seite ein Brotmesser geschliffen ist. Wie rum man den Stift im Spitzer dreht. Und so weiter und so weiter.
    Sogar beim KiA, wenn es ums Nachmalen dieser Striche geht, ist alles auf Rechtshänder zugeschnitten. Der schräge Strich den sie nachmalen sollen geht von links unten nach rechts oben.

    Alles Sachen, die es linkshändigen Kinder erst mal schwerer machen, die sie vielleicht auch nicht können bzw. "falsch" machen - weil so viele Regeln und Gegebenheiten von und für Rechtshänder konzipiert sind.

    Wir Linkshänder sind aber schlau und geschickt genug, dass wir das auch können, obwohl es für uns dadurch nicht ganz so einfach ist ;-)

    Und so erkläre ich Anna das bei Bedarf auch: es gibt mehr Rechtshänder als Linkshänder und deswegen ist fast alles so gemacht dass es für die einfacher ist, nicht für uns Linkshänder.


    Das mal grundsätzlich. Zum eigentlichen Thema:

    Bei uns gibts im Kindergarten für die Größeren Buchstabenübungen, und die kleineren die Interesse dran haben dürfen da mitmachen. Da wird den Kindern auch gezeigt in welche Richtung welche Striche gehen müssen und das auch vorgemacht. Unsere Erzieherinnen passen auch wirklich gut auf die Händigkeit der Kinder auf.
    Ich hoffe und wünsche Euch, dass Ihr von der Seite gute Unterstützung habt? Vielleicht kannst Du ja mit denen mal reden ob und wie auf die Linkshändigkeit eingegangen wird und was die bezgl. Schreibenlernen im KiGa machen oder für wichtig ansehen.

    Daneben kannst Du mal hier schauen da gibt es etliche Links: Linkshänderseite

    Ganz unten ist was zum Schreiben lernen, leider funktionieren die Buchlinks nicht. Du kannst die Bücher aber bestimmt ergoogeln.

    Liebe Grüße,
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Josephine möchte Schreiben Lernen

    Gnarf. Ich *wußte*, da war noch was...

    Alina, die Mittlere ist auch linkshändig. Und bei der hab ich eigentlich bei *allem*, was ich ihr vorgemacht habe, dazu gesagt: "Ich kann das nur mit der anderen Hand gut. Ich kann es dir mit meiner besseren Hand vormachen, und ich kann deine Hand auch leiten - aber dann nicht so gut." Es ist eben einer der Unterschiede zwischen uns, sie ist gut mit links, ich bin gut mit rechts. Ein paar Sachen kann ich dann auch gut mit links vormachen, aber eben nicht alles.
    Sie akzeptiert das so. Vielleicht, weil es eben *meine* Unfähigkeit ist, mich auf SIE einzustellen, nicht "ihre Unfähigkeit, es richtig zu machen" (oder auch nur so wie ich).

    Daher: bring ihr bei, wie es für sie leichter wird. Richtige Stifthaltung, Blatt schräg liegend, Anspitzer und Scheren in ihre Ausrichtung. Warte nicht auf die Schule.

    Und was das spiegelverkehrte Schreiben angeht: das machen die Rechtshänder auch. Vielleicht erzählst du ihr mal von den Arabern, die ja bekanntermaßen NUR "spiegelverkehrt" schreiben? ;)

    Salat
     
  4. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Josephine möchte Schreiben Lernen

    Es ist ja so das sie es so Ärgert das sie Traurig wird. Ich hab ihr schon Erklärt das ich eben mit der anderen Hand gut bin, aber das "reicht" ihr nicht.

    Ich möchte ihr auch nichts "falsches" beibringen, deshalb weiß ich nicht wie ich zb. am besten die 4 Schreiben soll so das sie das "übernehmen" kann.

    Für falsch betitel ich ihr Geschriebenes nicht, nur sag ich ihr eben wenn es gerade Spiegelverkehrt ist ;-)

    Ist es denn "egal" wie sie einen Buchstaben Anfängt? Beim J zb. fängt sie unten mit dem Bogen an. Also von unten nach oben. "Soll" ich sie da korregieren?

    lg
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Josephine möchte Schreiben Lernen

    Sieh es als Malen und nicht als Schreiben an - dann ist es so okay. In der Schule lernen sie eh andere Buchstaben und das "richtige" Schreiben.

    Ich würde ihr mal Lernhefte mit Schwungübungen besorgen - gibts günstig bei Amazon - vielleicht auch für Linkshänder. Dann übt sie auf jeden Fall die Stifthaltung.

    :winke:
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Josephine möchte Schreiben Lernen

    Schreib ihr doch mal was mit Links vor - damit sie sieht, daß du auch nur mit der "guten Hand" gut schreiben kannst, und mit links noch vieeeel schlechter bist als sie.

    Salat
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Josephine möchte Schreiben Lernen

    Ich habe immer stumpf gesagt - in dem Alter natürlich - daß es mir egal ist, wie rum die Buchstaben sind; ich kann in beide Richtungen lesen :). Die Kinder im Schulalter schreiben mittlerweile alle in die richtige Richtung :zwinker:. Linnea hat sich mittlerweile auch die richtige Schreibrichtung angewöhnt. Sie ist aber auch keine Schreibanfängerin mehr sondern mittelfortgeschritten.

    Das wichtigste für die kleine Linkshänderin ist meiner Meinung, daß Du auf die korrekte Stifthaltung achtest, damit sie wirklich die größtmögliche Flexibilität mit dem Schreibgerät entwickelt. Und daß Du Schreiben als Spiel und Spaß hinstellst, um die Frustrationsgrenze hoch zu halten. Daß die Buchstaben nicht korrekt geschrieben werden finde ich nicht so wichtig. Linnea konstruiert sie sozusagen, für sie ist ein J ein L auf dem Kopf mit einem Bogen dran, und so malt sie es dann auch. Wir haben so Buchstabenplättchen zum Buchstabenbauen, die sind auch super.

    Lulu :winke:
     
  8. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Josephine möchte Schreiben Lernen

    Felix hat lange - als Rechtshänder - spiegelverkehrt geschrieben.

    Als er in die Schule kam, hat es langsam aufgehört.

    Ich glaube, das ist ein Stück weit normal - jedenfalls wurde mir das so gesagt (im Kiga und von der Ergotherapeutin).

    Liebe Grüße,
    Sabine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...