Jonas Geburt

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Franzismama, 25. August 2009.

  1. Jonas Geburt

    Am 20.09.2004 waren mein Ex-Mann und ich mit meinem Ex-Schwiegervater bei einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Pränatalmedizin in Hannover. Dort wurde ein US gemacht und auch ein Beratungsgespräch, wo bestätigt wurde, dass Jonas schwerst krank ist. Wir sollten uns überlegen, was wir machen wollen und wie wir uns entscheiden würden. Uns fiel es wirklich nicht leicht. Wir hatten ein langes Gespräch hinter uns und am 27.09.2004 wurden mein Ex-Mann und ich stationär in Stadthagen im KKH aufgenommen.
    Es wurde mir Cytotec und Nalador unter PDA verabreicht. Nach der Geburt gab es eine AS.

    Ich kam in den Kreissaal,mein Ex-Mann war dabei. Weil ich starke Schmerzen hatte, legte man mir eine PDA gegen die Schmerzen. Mir wurden meine Beine ganz warm und taub. Gegen 1:23 Uhr war unser Sohnemann da. Irgendwie habe ich mich trotzdem gefreut. Danach musste ich wegen einer AS in den OP.

    Nachdem ich wach wurde und schon in meinem Zimmer lag, kamen meine Hebamme und mein Ex-Mann mit Jonas auf dem Arm rein. Er hatte auch eine "Glückwunschkarte" mit Jonas Daten drauf in der Hand. Jonas hatte einen ganz süßen Puppenstrampler an und wurde mir dann in den Arm gelegt. Er war schon am kalt werden.Ich habe ihn ganz vorsichtig neben mich in mein Bett gelegt und dann sind wir eingeschlafen. Am nächsten Morgen wurde er dann abgeholt und in die Pathologie gebracht. Leider hat man uns nicht gesagt, wo er begraben wurde. Wir haben von einer Gedenkstätte für nicht beerdigte Kinder in Bergkirchen erfahren. Dort haben mein Ex-Mann und ich den Arztbrief und ein Foto von Jonas an den großen Stein gestellt mit Telefonnummer und Adresse. Wenig später hat sich die Initiatorin bei uns gemeldet und einen Termin mit uns ausgemacht. Dann waren wir irgendwann mal bei einem Gottesdienst mit ihr dabei und haben erfahren, dass man sich einen Stein für das nicht beerdigte Kind herstellen lassen kann. So haben wir uns einen bestellt. In der Zeit, wo wir auf den Stein gewartet haben, wurde ich wieder schwanger. Dieses Mal war es ein gesundes Mädchen, doch unsere Ehe ging den Bach runter. Im Januar letzten Jahres ließ ich mich scheiden. Nun habe ich gar keinen Kontakt mehr zum Kindsvater (von Jonas & Franzi) und abundzu meld ich mich bei der Iniatorin und bestelle bei ihr für Jonas ein Gesteck,welches sie dann Jonas an den Stein stellt.

    Ja, Jonas hat einen Gedenkstein. Wenn ihr euch diese Gedenkstätte anschauen möchtet, dann schaut doch einfach mal bei den Links hier auf der Homepage rein.

    Gedenkstätte für nicht beerdigte Kinder in Bergkirchen.

    Jonas Daten:
    30.09.2004 1:23 Uhr
    Gewicht 450 g
    Er war ein Winzling.
    Er fehlt mir so. :.-(
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...