Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von sadiduwa, 12. Juli 2010.

  1. Hallo und guten Abend!

    Ich stell mir immer wieder, wenn ich vor'm Gläßchenregal stehe, ob der von namenhaften Herstellern angebotene "Nachtisch" so gut ist.

    Ich spreche hier von Jughurt-Früchte-Duett oder Quark mit Früchten.
    Auf den Gläßchen steht ab dem 7. Monat.

    Im Moment bekommt Niclas, jetzt 8 Monate alt, ein halbes Obstglächen als Nachtisch.
    Kann ich mich guten Gewissens an die Quark bzw. Joghurt Gläßchen wagen?
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

    Meine erste Frage dazu:

    Warum bekommt er überhaupt Nachtisch? :???:
    Ich würde schauen, dass er von der eigentlichen Mahlzeit genug isst um satt zu werden und würde den Nachtisch weg lassen.

    Ansonsten: Ich habe auf Milchprodukte im ersten Jahr verzichtet, also auch auf diese Gläschen, hätte allerdings auch nicht gewusst, wann ich die füttern soll.
    Nachmittags gab es Obst-Getreide-Brei, mittags Gemüsebrei und abends Griesbrei.

    Aber vielleicht kann Dir dazu noch eine andere Mama Auskunft geben.
     
  3. AW: Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

    Darüber hab ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht...
    Wahrscheinlich weil ich selbst nach dem Mittagessen ein kleines Obstück esse...

    Niclas bekommt mittags entweder selbst gekocht oder gekauft, 220 gr. Das "Ausgefallene" wie Nudeln kaufe ich im Glas. Die Kartoffel-Fleisch-Gerichte koche ich selbst.

    Er war schon immer ein guter Esser. Keine Raupe Nimmersatt, aber er isst seine Mahlzeiten immer auf. Nachmittags gibt's bei uns auch Getreide-Obs Brei und abends Milchbrei. Seit den heißen Tagen sind wir allerdings wieder auf eine Flasche umgestiegen. Ich glaub das löffeln am Abend ist ihm einfach zu anstrengend.
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

    Ich würde, wenn es Nachtisch geben soll, beim Obst bleiben. Milchprodukte nach dem Mittag erschweren dem Körper die Aufnahme des im Mittagessen versteckten Eisens. Vitamin C hingegen erleichtert dem Körper die Aufnahme. Insofern ist das Obst da deutlich sinnvoller.
     
  5. lenchen1982

    lenchen1982 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Kärnten, Österreich
    AW: Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

    Wie schon gesagt wurde, als Nachtisch würde ich sowas nicht geben, weil es für die Eisenaufnahme nicht gut ist.

    Meine Kinder bekommen (nach Absprache mit dem Kinderarzt) immer mal wieder Naturjoghurt mit Früchten.
    Angefangen hab ich damit, als meine Tochter jegliche Milch und auch den Milchbrei eine Zeit lang total verweigerte, da war sie etwa 8 Monate alt.
    Meine beiden vertragen es gut und grade bei der Hitze mögen sie gerne sowas Erfrischendes.
    Anfangs hab ich auch diese Babyjoghurts gekauft, aber ich finde, die schmecken schrecklich künstlich (wie sollte es denn auch anders sein, wenn sie ungekühlt über ein Jahr haltbar sind). Meine beiden mögen selbstgemachtes Fruchtjoghurt viel lieber.

    Neueste Studien besagen sogar, dass man Milchprodukte (und auch andere "allergiefördernde" Nahrungsmittel) bereits bei Beikosteinführung in kleinen Mengen geben sollte, damit der Körper eine Toleranz aufbauen kann.

    Ich denke, man muss es halt beobachten. Reagieren die Kinder empfindlich auf Milchprodukte (Durchfall, Ausschlag, Bauchweh etc), sollte man es lassen, vertragen sie es gut und essen sie es gern, spricht mMn nichts dagegen.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

    Hallo,

    ein paar Löffelchen Obstmus ist gut nach dem fleischhaltigen Mittagessen.

    Joghurt, Quark und wie die ganzen "Töpfchen" heißen laufen generell unter Dessert oder Zwischenmahlzeit und sind schlicht überflüssig. Wenn man Pech hat lenken Sie die Kinder von normalen Essen ab denn ein "schlabberiges" Quarktrallala rutscht halt leichter als ein Milchgetreidebrei ..... Daher mein Tipp - Finger weg davon und Geld sparst Du obendrein.

    :winke:
     
  7. AW: Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

    Prima, vielen Dank!
     
  8. AW: Joghurt bzw. Quark als Nachtisch

    Meine Kleine bekommt mittags zum Nachtisch auch etwas Kompott wegen der besseren Eisenaufnahme :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...