jetzt muss sie mit Cortison inhalieren

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Reni, 10. Februar 2009.

  1. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    Hannah war vorletzte und letzte woche krank, Moe, Nasennebenhöhlen und Mandeln. AB bis Mittwoch. Seit Donnerstag Fieber, Samstag Notdienst KH, erneut AB, Diagnose obstr. Bronchitis kurz vor der Lungenentzündung. Bis heut früh hat sie weiterhin hoch gefiebert, sobald die Wirkung des Fiebersaftes nachließ, also ab zum Kinderarzt. Besser ist es geworden aber er möchte das sie inhaliert, 4 Wochen lang. Und nun sitz ich hier und überlege ob es sinnvoll ist und wirklich hilft, für Hannah von hier in den Norden an die See zu ziehen, ich würde es tun, wenn sie denn dadurch gesund werden würde. Vor hatten wir es ja, in die Nähe von Rico´s Firma zu ziehen, aber auch Angst vor so einem Schritt.
    Wir haben seit Freitag kaum geschlafen weil sie immer wieder aufwacht und weint weil sie Schmerzen hat.


    nachdenklich und traurig
    Doreen
     
  2. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: jetzt muss sie mit Cortison inhalieren

    Ach Mensch - reisst das bei Euch denn nie ab? ich weiss noch dass Lars auch immer und wieder eng in den Bronchien wurde, obstruktiv, immer wieder brauchte er diese Cortisonzäpfchen, einmal ist der KiDoc Sonntags zu uns nach Hause gekommen und hat ihm was gespritzt, damit er wieder Luft bekam :( - das fing kurz nach dem ersten GEburtstag an mit einer Lungenentzündung, mit der wir damals auch ein paar Tage im KH waren und zog sich bis zu den ersten KiGa-Ferien, da war er dann zweieinhalb - also anderthalb Jahre etwa war der Pariboy unser ständiger Begleiter....Die LUnge ist seine SChwachstelle (ich hoffe gewesen, denn es war toitoitoi lange nichts mehr) bei Nils scheint es eher der Magen-Darm-Trakt zu sein, aber nicht so heftig - meine "Lieblings"*hüstel*-infektion beibt im normalen Rahmen.

    Reni, wir waren damals mit Lars mal einen Tag an der Nordsee und dieser eine Tag in der der Seeluft hat ihm sooooo gut getan, so schnell war ein Husten noch nie weg. Ich denke, dass Hannah die Seeluft eher gut tun wird. Näher an der Firma zu sein und somit auch näher bei Deinem Mann, dem Papa tut dem emotionalem Stress gut also wirkt dem entgegen.

    Ich wünsche Euch von Herzen, dass es der Maus bald endlich gut geht und sie nicht ständig diese Infektionen hat. :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...