Jetzt hab ichs doch getan....oh man

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von wippi, 26. Juli 2006.

  1. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    Kilian schläft seit er das letzte Mal krank war (Ostern) nur noch ein , wenn ich bei ihm im Zimmer bleibe. Normalerweise kein Problem für mich. Meine Regel war und ist: Hauptsache er bleibt im Bett, besser noch er LIEGT im Bett. Dass er nicht jeden Tag sofort einschlafen kann, ist mir klar. Seit einiger Zeit dauert das Einschlafen (es geht hier nur um abends) immer 1 volle Stunde. Manchmal bin ich richtig gestresst hinterher, weil ich in der Einschlafzeit alles so gut wie möglich machen will.

    Heute habe ich EINE Stunde und VIÉRZIG Minuten gebraucht. :bruddel:

    Kilian hat heute richtig bockig reagiert. Ich hatte ihm seinen Schlafsack reingegeben, weil ich dachte, beim gewitter könne es nachts kälter werden. Er wollte ihn nicht, was nicht schlimm ist, aber er wollte ihn trotzdem im bett behalten. Auch kein Problem. Nur hat er im Stehen versucht ihn an der Wandseite ans Bett zu klemmen. Wenn er steht, kommt er nicht zur Ruhe, also hab ich versucht ihn zum Hinlegen zu überreden, was nach vielem Hin und Her nach ewiger Zeit gelang. Dann fing der Donner an. Eigentlich hat Kilian keine Angst, ich hab ihm von Anfang an beigebracht, dass wir den Donner auslachen, weil der so laut brüllt, aber er sich ja immer versteckt und Angst hat sich zu zeigen. Also lacht Kilian kurz wenns donnert. Leider donnerte es mehrfach, grad als Kilian einschlafbereit war.

    Und was mach ich Idiotin! :nix:
    Ich kletter kurzerhand ins Gitterbett und leg mich zu Kilian. Innerhalb 5 Minuten war er tief eingeschlafen.

    Ich schätze ihr wisst , was jetzt kommt.
    Ich weiss, dass das nicht das letzte Mal gewesen ist. Ich hatte mir vorgenommen NICHT mit ins Bett zu gehen. Wenn Kilian mal krank ist oder sonst was schlimmeres ist, hole ich ihn zu mir ins Bett und nicht umgekehrt. Nun... ich kenne mich,, ich hab gesehen, er war sofort weg. Was also, wenn ich es einreissen lasse und immer wieder zu ihm ins Bett gehe. Wird das einschlafritual dann noch länger?
    Oder beschleunigt es gar?
    In Bezug auf ein weiteres Kind , wollte ich sowas der Einfachheit halber vermeiden.

    Was meint ihr?

    Ich möchte am liebsten, dass Kilian wieder ohne mich einschläft und ich nur ab und an ins Zimmer gucken gehe, bis er tief schläft.

    Sorry, das ist lang geworden, Respekt, allen , die bis hierher gelesen haben.
    Ich bind aber jeden abend richtig fertig nach dem ins Bett bringen, daher musste ich mich jetzt mal auskotzen. Vielleicht hat wer ja nen Tipp für mich.


    Übrigens ist Kilian tagsüber ganz lieb und der Stress beginnt ausschliesslich mit dme Einschlafen.
     
    #1 wippi, 26. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2006
  2. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Jetzt hab ichs doch getan....oh man

    Das Problem kenn ich auch. Mittags geht er sogar freiwillig ins Bett, bzw. zeiht mich richtig mit in sein Zimmer, alles kein Thema.

    Abends hatten wir eben grad die Phase (ca. 6Wochen *buäh*), die du beschreibst.
    Ich habe verschiedene Sachen ausprobiert, wieder rausgeholt, nach ner Stunde wieder hingelegt. Puuh, das hat mir dann insgesamt zu lange gedauert.

    Ich habe ihn auch schreien und schimpfen lassen, war aber immer bei ihm. Versucht abzulenken, etc.

    Ich weiss nicht was geholfen hat. Ich kann nur sagen, es hat wieder aufgehört. Ich darf zwar momentan noch nicht rausgehen. Damit habe ich aber kein Problem, wenn das Einschlafen nicht länger wie ne halbe Std. dauert.

    Julian kann, glaub ich, noch nicht richtig abschalten. Trotz Abendritual mit Bücher anschauen, aber selbst da ist er immer voll dabei.
    Also steht er im Bett, albert rum, schimpft auch manchmal, braucht manchmal noch ein kleines Spielchen (Handpuppe Hund verteilt Küsschen...) und irgendwann legt er sich hin und dann dauert es keine 5 min.

    Bei der Hitze ist es wieder etwas schwieriger sprich länger geworden. Aber das geht auch wieder vorbei. *esistnureinePhase*
     
  3. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Jetzt hab ichs doch getan....oh man

    Hallo Karin,
    danke für dein Feedback.
    Ich mache eigentlich kein richtige Ritual, denn Bücher angucken würde Kilian zB. noch mehr vom Schlafen ablenken. Ich erzähle ihm erst paar Minuten, wa swir am tag so erlebt haben und wie toll er ist und wie lieb ich ihn hab und dann lenke ich eigentlich sofort aufs Schlafen. Ich sag ihm dnann dass seine Teddys und der Rino sich schon freuen, dass er auch endlich im Bett ist und sie jetzt gemeinsam was schönes träumen können.
    Dann wird gestreichelt und eher teilnahmslos in der Gegend rumgeguckt. Ich spreche dann auch nicht mehr. manchmal singe oder summe ich etwas, um Kilian zu beruhigen. das wars...
    Und das klappt i.d.R. ja auch.
    Nur dauerts halt immer länger.
     
  4. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Jetzt hab ichs doch getan....oh man

    Hallo wippi,

    Vince hatte vor einiger Zeit auch gerade diese Phase.
    Bis er dann eines Abends um 23 Uhr noch nicht schlief.
    Am nächsten Abend war ich nicht da, und der Papa hat ihn ins Bett gebracht.
    Vince hat zwar noch ziehmlich lange "erzählt", aber keinen Alarm gemacht.
    Am nächsten Abend war es bei mir genauso, er hat erzählt, aber nicht geweint.
    Seine Erzählzeiten wurden mit jedem Abend kürzer.

    Jetzt bei der Hitze probt er wieder den Aufstand, oder vieleicht liegt es am geänderten Tagesrythmus jetzt in den Ferien?
    ich nehme ihn noch einmal auf den Arm und sage ihm, das jetzt geschlafen wird.
    Dann weint er nicht mehr.
    Den Schlafsack zieh ich ihm erst an, wenn er schläft und die Wohnung sich abgekühlt hat.
     
  5. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Jetzt hab ichs doch getan....oh man

    Heute hab ich nur 40 Minuten gebraucht. Oder er?
    Ich hab aber genau das getan, was ich nicht wollte.
    Ich bin zu ihm ins Bett gegangen. Er hat erst bissel mit mir getobt, ich musste ihn kitzeln, aber nach kurzer Zeit schon haben wir nebeneinander gelegen und er hat erzählt. Kein Stress und nix.
    Ich hab mir überlegt, dass es ja bis zu einem geschwisterchen noch einige Zeit hat und sich dann schon alles finden wird. Ich denke, ich versuchs jetzt einfach mit dazu legen, vielleicht hat er dann weniger Ángst, allein einschlafen zu müssen. Ich hab ihm aber direkt klar gemacht, dass ich ins Wohnzimmer gehe , wenn er schläft und ich ihn ja am Babyphon höre.
    Er hat kräftig genickt und "Jaa!" gesagt.
    Vielleicht braucht das ja im Moment. Und ich gebs ihm halt.
    Bin schon auf morgen gespannt.
     
  6. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Jetzt hab ichs doch getan....oh man

    Hab grad mein posting nochmal gelesen und dabei gedacht:

    "Wie gut mich mein Sohn doch im griff hat " *tztz*
     
  7. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Jetzt hab ichs doch getan....oh man

    hallo,

    ich bin auch grad kurz vor dem Verzweifeln!
    Bis vor 6 Wochen ist Luca immer alleine ins bett und hat sofort geschlafen. Dann kam eine Phase, dass er nicht alleine sein wollte- ich habe es ihm zugestanden und bin nebendran sitzen geblieben. Anfangs dauerte es 10 min., dann 25 min. am Schluss über eine Stunde. Ich habe mir geschworen, dass ich das nicht mitmache. Also haben wir ihn schreien lassen und sind immer wieder rein, um ihn zu beruhigen. 2 Tage Geschrei (jeweils ca. 5 min.) und mein Kind ist bis auf wenig gemotze wieder gut ins Bett gegangen. Seit gestern steigert er sich wieder so sehr rein, dass er heut vor lauter Wut aus dem Gitterbett gefallen ist. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Er hat im Moment so eine Zornphase.
    Ich habe auch schon überlegt, ob ich mich mit ihm zu mir ins Bett lege und dann in sein Bett lege. Aber darauf habe ich eigentlich keine Lust.

    Vielleicht baut dich das jetzt ein wenig auf, aber Ratschlag kann ich dir leider auch keinen geben.

    Starke Nerven und ruhige Nächte wünsche ich dir!!!!
     
  8. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Jetzt hab ichs doch getan....oh man


    Genau vor so etwas hab ich Angst. Da sist meinem auch zuzutrauen, dass er unbedingt aus dem Bett will. Deshalb plane ich jetzt schon, die Gitte bald weg zu nehmen, sobald er wieder friedlicher einschläft. In so einer Trotzzeit wäre das wohl nicht besonders gut *stöhn*
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...