Jetzt doch mal ne Frage zur Beikost!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Flummi, 16. August 2005.

  1. Hallo alle miteinander!!
    Nils wird jetzt 5 Monate alt am Donnerstag und wir wollten mal langsam mit der Beikost starten....ich hab mich jetzt hier überall durchgelesen und auch Utes Seiten,und weiß immer noch nicht so recht wie am besten starten!! :verdutz:
    Conformil haben wir jetzt umgestellt auf Milumil1 da er überhaupt nicht mehr satt wurde und nach 2 Wochen wieder mit den Blähungen anfing...so weit,so gut jetzt!!
    Hier unser derzeitiger Essensplan(ca.!!):
    8.00 ca.190 ml Milumil
    12.00 ca.180 ml Milumil
    15.00 ca. 150-180ml Milumil
    18.00-19.00 180 ml Milumil
    21.00 180ml Milumil
    Das ist so ungefähr das Mittel,mal mehr,mal weniger!! Wenn er weiter so hungrig ist,müssen wir ihm heute noch ne 6.Mahlzeit servieren,nach spätestens 3 stunden ist Hungerterror(lautes Gebrüll,Krokodilstränen,alles wird in den Mund gesaugt!!) 8)
    Wir haben auch das Gefühl daß der 1. Zahn naht!!
    Stuhlgang ist 1x am Tag,bis die Windel überläuft :nix:
    Sein Gewicht war bei der Geburt 3.350 Gramm und 53 cm,
    jetzt mit 5 Monaten hat er ungefähr 7.200 Gramm und 66 cm.
    Ich finde ihn eigentlich eher schlank bis dünn.

    Wie fange ich jetzt an mit Beikost....
    mittags ein paar Löffelchen Möhre vorweg? Ab wann kann oder darf ich abends ein paar Löffel Milchbrei probieren??Gebe ich das dann vor dem letzten Fläschchen??

    Nachts schläft er durch,es ist nur etwas blöde wenn er den Tag über so kurze Essensabstände hat,da er spuckkind ist kann man ihn nach dem Füttern nicht direkt auf den Bauch legen,sonst kommts wieder zurück,dann schläft er immer mal noch ne halbe stunde,manchmal auch länger,dann ist er kurz gut drauf und hat dann schon wieder Hunger :flasche: Auf dem Bauch soll er aber viel liegen da er auch Krankengymnastik machen muß!!
    Könnt ihr mir Tips geben oder müssen wir da einfach durch??

    Liebe Grüße
    Nadine
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    Hallo Nadine, die Essensabstände finde ich nicht zu kurz. Ich weiß schon, mich hat es auch etwas genervt, wenn ich Lena fast aller 3h die Flasche gegeben habe, denn es ist ja doch nicht in 10min erledigt. Halt noch etwas durch, wenn das mit dem Löffeln klappt, geht das fixer (bis auf Ausnahmen...).
    Der klassiche Weg, ist ja mit ein paar Löffeln Karotte anzufangen, die Menge zu steigern und ihm danach noch Milch zu geben, bis er satt ist. Denke aber auch daran ihm zusätlich Wasser/Tee anzubieten, Karotte ist stuhlfestigend (wenn er genug trinkt, aber eigentlich kein problem!)
    Kannst aber auch mit dem Abendbrei anfangen (Einführung dito). Bleibt Euch überlassen. Ich habe es damals abends versucht, da Milchbrei kalorienreicher ist und unsere Maus eher zulegen sollte.
    Zu dünn finde ich ihn nicht, aber gut, ich habe auch eine etwas andere Sichtweise, da wir ein Frühchen haben. Lena wiegt bei 66cm 6800g und für ihre Verhältnisse ist das schon gut (sie war bei Geburt 42cm groß und wog 1915g).

    Viel Erfolg beim Beikoststart
     
  3. Naja,das ist halt der Preis dafür daß er nachts druchschläft,dann muß er er tagsüber alles an Essen "einfahren" ;-) Ist ja auch ok!!
    Ich war mir eben nur nicht sicher mit der Beikost was ich zuerst nehme,hab eben bei Karotte Angst daß der Stuhl doch mal zu fest wird,da er nebenher fast nichts trinkt und wir immer zwischendurch mal wieder 2 Tage keinen Stuhlgang hatten bisher und er dann auch etwas jammert beim rauspressen!!Das hatten wir sogar mit dem conformil,ich kann nur nicht sagen warum.

    Liebe Grüße
    Nadine
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    Ohje, auch das kennen wir. Mittlerweile gehts besser. Ich habe auch ganz schnell von Karotte auf Kürbis gewechselt, Problem ist nur, den gibts nicht solo im Glas (nur mit Reis von alnatura und hipp). Lena hats aber auch gut geschmeckt und vetragen hat sie es auch.
     
  5. ja, ein paar löffelchen zuerst. und langsam steigern. und mit der einführung der nächsten mahlzeit (also z.b. abends) 4 wochen warten o. so., damit sich der darm an die neue arbeit gewöhnen kann.


    ich hatte übrigens schnell von möhre auf pastinaken gewechselt. ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob es die pur im glas gibt. guck mal bei alnatura. die sind nicht so stuhlfestigend wie möhren.
     
  6. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    jep, Pastiake gibt es von Alnatura und sunval im Glas pur, aber auch die ist doch stuhlfestigend, steht zumindest auf den Glässchen drauf!?
     
  7. Hallo Uta!

    Ich wollte mit dem Abendbrei anfangen und habe mir heute mal die ganzen Pröbchen zu Gemüte geführt - und alles wieder weggepackt...

    ...weil mich die ganze Bezeichnerei irritiert! Woher weiß ich denn jetzt, was ich geben kann? Grießbrei mit Milch: heißt das, das da richtige Milch als Pulver drin ist oder das "normale" Milchpulver, was Jannis jetzt auch schon im Fläschchen hat?!?

    Und wie ist das von wegen adaptierter Milch und Zuckerzusatz?

    Irgendwo habe ich mal gelesen, daß halt vieles angepriesen wird was gar nicht gesund fürs Baby ist?!?

    Was kann ich denn nun bedenkenlos füttern?!?

    Freue mich auf Antwort!

    Alexandra
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    bei hungrigen Kindern rate ich mit Milchbrei anzufangen. ZumBeispiel der miluvit mit 4. Monat. http://babyernaehrung.de/milch_getreide.htm hier genau beschrieben.

    Die von mir empfohlenen Ernährungsbestandteile habe ich bei meinen Kindern auch genommen und überprüfe auch ständig den neuesten Stand der Dinge. Ich kann es also ruhigen Gewissens empfehlen.

    Unter www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm findest du noch mehr Zusammenhänge erklärt zur Einführung der Beikost.

    Grundsätzlich muss jede Mutter selbst entscheiden welchem Gelesenen und Gehörtem sie vertraut. Diese Entscheidung kann einem Niemand abnehmen.

    Guten Hunger wünscht
    UTe
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...