Jetzt auch noch der Abendbrei :(

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Brinchen, 2. Juni 2005.

  1. Hallo Ute, hallo Kim,

    ihr erinnert euch? Basti, der morgens seine Flasche nicht mehr wollte? Die mag er zwischendurch immer noch nicht, sollte das der Fall sein, geben wir sie ihm aus seiner Trinklerntasse. :)
    OK....nun mag er auch abends seinen Brei nicht mehr aufessen, vorgestern und gestern hat er nur zwei-drei Löffel dringelassen, aber heute hat er nur eine halbe Portion gegessen. Es kann doch nicht sein das er jetzt schon Brot oder so was will oder?
    Und nur mal eine informative Frage....sollte man nach der Scheibe Brot die Flasche geben oder kann man auch Milchbrei geben? Wenn man beides geben kann.....was ist sinnvoller?

    Lieben Dank für eure Antworten.

    LG
    Brinchen
     
  2. hab was vergessen *schäm*
    dauert ja nicht mehr lange dann ist er 10 Monate, in Ute's Essensplan steht morgens Milchnahrung und danach mit den Eltern Brot und Tee, wieviel Milch bekommt er denn dann? Weil wenn er ne ganze Flasche trinken würde, wäre er ja satt bis zum Mittag oder?

    LG
    Brinchen

    P.S.: Alles gar nich so einfach wenn es das erste Kind ist. *werdrot*
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo brinchen,

    also erstmal nochmal zur milch: wenn ihr sie ihm aus der trinklerntasse gebt trinkt er sie? oder habe ich das falsch verstanden?
    ich würde ihm die alternative mit der trinklerntasse nicht bieten. das saugen ist nicht vergleichbar mit dem aus der flasche und kein ersatz für die dringend notwendige saugmahlzeit einmal am tag!

    wenn dein sohnemann noch kein brot kennt, wird er auch noch kein brot wollen anstatt brei. und auch hier würde ich keine alternative schaffen in form von brot.
    es ist natülich schwer für mich zu sehen, ob gesundheitlich etwas dahinter steckt oder zähne im anmarsch sind. aber das wirst du als mami ja im blick haben ;-)
    wenn du das ausschließen kannst bleib einfach beim brei. wenn er nur die hälfte mag, kannst du ihm abends auch im nachgang einfach nocheinmal eine flasche anbieten.
    wenn er die auch nicht mag, tippe ich einfach mal auf eine phase :-D

    ich geh jetzt mal davon aus, dass der plan ansonsten dem von ute ungefähr entspricht. also dass er nachmittags nicht irgendetwas extra knabbereien und co bekommt, die ihn zu sehr sättigen könnten ;-)

    wenn mit 10 monaten brot eingeführt wird, ist der bedarf der minis meist auch höher. und anfangs werden meist auch keine ganzen scheiben verdrückt.

    liebe grüße
    kim
     
  4. Hallo Kim,

    ja wenn er seine Milch aus der Tasse bekommt trinkt er sie. Zähne sind nicht im Anmarsch. Heute zum Beispiel schreit er sehr viel, meistens wenn er liegt. Das ist nicht nur ein Jammern sondern richtiges schreien, hab das Gefühl das er sich bald wegschreit. Sollte das heute Abend nicht weg sein, dann werden wir in ein Krankenhaus fahren und ihn durchchecken lassen.
    Ich weiß nicht ob das alles zusammenhängt. :(
    Ja...ansonsten stimmt der Essensplan mit Ute's ziemlich überein. Er bekommt außer der Reihe keine Knabbereien.
    Wir wissen nicht was er hat. :( Er schläft tagsüber auch sehr wenig, und schreit trotzdem wenn wir ihn abends ins Bett bringen, normalerweise müsste er doch hundemüde sein. Wie gesagt....vielleicht geht es nachher ins Krankenhaus.

    Lieben Gruß
    Brinchen
     
  5. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    Moin moin,

    sag mir doch mal bitte, wie viele Wochen er genau alt ist. Und wann der eigentliche ET war!
    Habe eben die angekündigten Entwicklungsschübe wieder gefunden.

    Das könnte dann nämlich wirklich einer sein.

    LG
     
  6. Hmmm, verstehe nicht, weshalb ein Baby von 8 Monaten nicht aus der Trinklernflkasche trinken soll wenn er es doch eben tut? :verdutz:
    Es wird doch auch allgemein angeraten, den Kindern etwa zu der Zeit die Trinklernflasche zu geben... unsere hat die in dem Alter auch gehabt, weil sie die Flasche nicht nahm!

    Meine Tochter wollte vom 1. Tag des 4. Lebensmonat absolut keine Flasche - nicht früh nicht mittags nicht am Abend... und ich rannte wie doll von Arzt zu Arzt! Bis mir einer den Rat mit dem Brei gab - und siehe da: sie aß! Sie nahm gerade mal Wasser oder Tee aus der Pulla. Und damit war es dann auch vorbei so mit 8 Monaten. Sie nahm dann gaaannnzzz kurz nochmal die Milchflasche - eher aus Neugier, denn ich konnte es nicht begteifen, daß sie so keine wollte... aber nach einer kurzen Zeit war es wieder mal vorbei und ich packte sie weg!

    Warum sollte denn hier der kleine Mann nicht schon am Familienessen teilhaben? Wenn er damit klarkommt, und alles andere eher Stress ist? Vielleicht ist es auch nur ne Phase! ...

    Ich würde ihm dann evtl. einen Löffel weniger von dem Milchpulver in die Flasche machen zusätzlich zum Essen... So "stopft" er sich dann nicht zu viel essbares rein ;-))

    Aber er zeigt eben schon seinen eigen Willen, und ich denke, man sollte ihm alles anbieten...
     
  7. Hi,

    wieviele Wochen ist gut, rechne nach ;) Keine Ahnung, etwas über acht Monate halt. :D:D:D:D

    Brinchen
     
  8. ach so.....Funny....der eigentliche ET war 03. Oktober 2004, sorry vergessen. :)

    Brinchen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...