jedes mittagessen eskaliert....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von rabe socke, 27. Juli 2011.

  1. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    hallo ihr alle,

    ich brauch euren rat.

    bei uns gerät grad jedes mittagessen zum machtkampf und endet damit, daß ich völlig entnervt den tisch verlasse und jan alleine lasse.
    grad auch wieder.
    ich sitze im schlafzimmer, um einigermaßen runterzukommen und jan sitzt im wohnzimmer am tisch und heult und brüllt, daß das haus wackelt.

    grund ist, daß er mittags einfach nur am tisch sitzt und nicht isst.
    das an sich ist eigentlich gar nicht so schlimm.
    nach dem kindi gibt es einfach viel zu erzählen, er redet und redet und erzählt, und das ist auch schön. ich will, daß er mir erzählt, was er erlebt hat und eigentlich genieß ich das.
    aber es kommt noch dazu, daß er nicht nur redet, sondern einfach nur dasitzt, aus dem fenster guckt und NICHTS tut......

    erinner ich ihn daran, daß er nebenher auch etwas essen soll, wird er wütend und ruft "ich vergess es schon nicht".....
    dann geht das reden und aus-dem-fenster-gucken weiter... und weiter..... und weiter......
    ich hab ihm vorher, nachdem er fast 25 minuten nichts gegessen hat, eine uhr vor ihm hingestellt und gesagt, wenn der große zeiger auf der zwölf ist, steh ich auf, egal ob er fertig ist mit essen oder nicht.
    da hat er mich angeschrien, er hätte sowieso viel zu viel auf dem teller und es würde ihm nicht schmecken (sonst isst er dasselbe gericht auch !!!), dann hat er geheult "alles nur wegen dir" ich hab ihm dann gesagt, wenn er heult, dann steh ich erst recht auf. da heult er weiter.
    okay, ich bin aufgestanden und seitdem sitzt ein heulender jan am tisch.
    ich weiß nicht, ob er isst, ich höre zumindest tellergeklapper, also geh ich davon aus, daß er isst.
    es tut mir in der seele weh, wenn er so heult, aber ich ertrag es nicht, am tisch sitzen zu bleiben.

    was würdet ihr tun ???
     
  2. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: jedes mittagessen eskaliert....

    Ich würde es weniger thematisieren. Ihr setzt euch an den Tisch und esst!
    Erzählen könnt ihr ja weiterhin.
    Wenn ihr fertig seit, dann räumt ihr den Tisch ab.
    Jan würde ich dann fragen, ob er fertig ist!?
    Wenn nicht, dann soll er sitzen bleiben und essen und
    wenn er meint fertig zu sein, dann wird sein Teller ebenfalls abgeräumt.
    Basta
     
  3. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.335
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: jedes mittagessen eskaliert....

    So mach ich es momentan auch! :jaja:

    Lenia isst momentan auch unmöglich! Sie schmiert nur noch rum. :umfall: Es ist momentan wirklich zum Haare raufen! Aber ich diskutier uach nicht mehr! Wenn sie schmiert, dann kommt der Teller weg, wenn es dann Geschrei gibt, dann kommt sie aus der Küche und wenn sie sich beruhigt hat, dann darf sie wieder an den Tisch! Ich möchte einigermaßen ruhig essen und nicht ständig schimpfen! So langsam aber sicher hat Madame es kapiert! :nix:
     
  4. Muttertier

    Muttertier Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: jedes mittagessen eskaliert....

    :winke:

    Hat er denn Hunger?
     
  5. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.732
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: jedes mittagessen eskaliert....

    Essen bleibt ein Dauerthema, hmm? :troest:

    Ich würde:
    Mich hinterfragen, warum genau mich dieses Verhalten so nervt. Warum kannst du es nicht aushalten, dass er träumt, dass er am Tisch redet, statt zu essen, sich nicht so verhält, wie du es möchtest?
    Wird da vielleicht eine andere Baustelle zwischen euch über das Essen ausgetragen?
    Du hast ja schon mehrmals geschrieben, dass es immer am Essen hakt- und da es gar und gar nicht besser werden will, würde ich mir an deiner Stelle evtl. auch einfach mal Unterstützung holen. Jemanden von außen, der einen neutralen Blick aufs Kind hat, der nicht gleich rot sieht, wenn er anfängt, im Essen zu stochern, der mit dem Blick des neutralen Dritten beschreiben kann, wie er das sieht.
    Der die Situation für euch beide ein bisschen entschärfen kann, der dir hilft, Jan und sein Verhalten besser verstehen und einordnen zu können.

    Kurzfristig würde ich:
    Beim Essen eine Uhr aufstellen.
    Innerhalb dieser vorher vereinbarten Zeit soll aufgegessen sein. Mich gemütlich mit ihm hinsetzen und ihn machen lassen. Klingelt die Uhr, den Tisch abräumen. Keine Vorwürfe, keine großen Worte.
    Hör ihm zu, was er redet, wenn er bei dir sitzt, sei mit ihm in Kontakt und lass ihn einfach, so dass er spürt, Essen ist kein Druck mehr. Mama will nichts mehr von mir. Ich darf einfach hier sitzen. Ohne Anforderung.

    Lass ihn nehmen, was und wieviel er will, gib du ihm nicht das Essen auf den Teller, lass ihm das Gefühl, selber entschieden zu haben.

    Ist er so dünn, isst er so wenig, dass du ernsthafte Sorge um seine Gesundheit hast, sprich den Kinderarzt an, was ihr tun könnt.

    Ansonsten würde ich Jan die Verantwortung dafür geben, wieviel er isst.
     
  6. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: jedes mittagessen eskaliert....

    Fragst du ihn, bevor ihr esst, ob er Hunger hat und wenn ja, wieviel er auf seinen teller haben möchte?

    Ihr könntet euch doch vor dem essen erst mal zusammensetzen und ihn erzählen lassen. Vielleicht braucht er erst mal Abstand vom Kindergarten, indem er alles erzählt. Vielleicht ist er innerlich so angespannt, daß das Essen noch mehr Spannung verursacht.
    Biete ihm doch zunächst nur einen Joghurt oder was andres kleines an, dann Erzähstunde , dann Kleinigkeit spielen und erst danach gemeinsames Essen?
     
  7. Alvae

    Alvae Pieps

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: jedes mittagessen eskaliert....

    Kein Tipp, aber mein Mitgefühl...
     
  8. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    AW: jedes mittagessen eskaliert....

    nein, eigentlich war es das schon eine weile nicht mehr. ich dachte schon "juhu !!! endlich hat er die kurve gekriegt." aber seit wenigen wochen geht es doch wieder so..... :(

    naja, es geht ja weniger um das träumen oder reden an sich. auch ich träume mal am tisch, und reden soll er ja. es geht mir um das "wielange" !!!
    wenn jemand 25 minuten nur dasitzt ohne was zu essen, da werd ich einfach stinkig...

    wie meinst du das ???

    es war ja, wie gesagt, wirklich viel besser.
    er hat ganz normal gegessen, sogar ohne aufforderung.
    aber irgendwie war das wohl nur eine phase...

    ich bin nach wie vor der meinung, daß der einzige grund hierfür ist, daß er keine lust hat. daß es ihm zu langweilig ist, einfach nur dazusitzen und zu essen.

    das mach ich auch ab heute !!!

    das problem hierbei ist, daß es ihm völlig wurscht ist, wenn ich seinen noch vollen teller abräume. im gegenteil, er würde sich sogar drüber freuen, daß er nichts mehr essen muß. er isst ja überhaupt nicht gerne.
    das ende vom lied wäre, daß er bei den "richtigen" mahlzeiten so gut wie nicht isst und dann dafür bei den nachbarn die süßigkeiten abräumt.
    das ist ja auch nicht das wahre....

    auch das funktioniert nicht.
    wenn er selber entscheiden darf, wieviel er nimmt, dann häuft er den teller übervoll (trotz hinweise, daß er das aufessen muß) und sagt dann nach 3 löffeln, daß er keinen hunger mehr hat. und dann geht das spiel von vorne los.
    ich: "was du selber auf den teller häufst, mußt du auch essen"
    er: "aber ich hab keinen hunger mehr"
    ich: "dann mach dir nciht so viel drauf. ich hab doch gesagt, nimm erst wenig und wenn es dir nicht reicht, dann nimm lieber nochmal"
    er: " das ist nur deine schuld" (warum auch immer)
    und das ist der punkt, an dem es wieder eskaliert.....
    :ochne:

    er war von anfang an schon immer ein schlechter esser. schon als baby.
    vom gewicht ist er schon immer an der untersten grenze vom durchschnitt. also nicht bedenklich. aber er hat halt keinerlei reserven, wenn er mal krank werden sollte.

    wenn ich das tue, dann isst er morgens 2 löffel müsli, mittags 3 gabel nackte nudeln und abends ein rädchen wurst, aber dafür bei seiner freundin 5 schokoladenkekse, ein eis und mehrere gummibärchen.
    und dann wundert er sich abends, wenn er bauchweh hat...
    das kann es doch nicht sein
    :ochne:
     
    #8 rabe socke, 27. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2011

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...