Jedes mal um 5 Uhr wach!!!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von janos_l, 5. Januar 2006.

  1. Hallo Ihr!

    Wir sind momentan ein bisschen entnervt da unser Kleiner (8 Monate und noch kein Zahn vorhanden) seit einigen Wochen, ja sogar Monaten, in der Früh nur mehr bis ca. 5.00 bzw. 5.30 Uhr schläft.

    Am Abend haben wir kein Problem mit dem Einschlafen. Ok, er schläft nach dem Trinken (Flaschenkind) nur auf dem Arm ein, aber das ist für uns soweit in Ordnung (dauert ja nur ca. 10min.), und schläft auch im eigenen Bettchen.

    Eigentlich haben wir 3 Probleme:

    1. Der Kleine schläft eben nur bis 5-5.30 EGAL wann wir Ihn hinlegen (normalerweise so um 19.45). Wenn er um 21.30 ins Bett geht schläft er auch nicht länger. Was er in der Nacht nicht schläft, holt er natürlich am Tag nach... Macht es Sinn den Kleinen am Tag nur regelmäßig schlafen zu lassen (z.B. 2x1,5 St.) damit die Nacht wieder länger wird. Wir hatten das ca. 2 Tage versucht. Abgesehen davon dass es quälerei ist, hat es auch nicht wirklich geholfen!

    2. Seit kurzem Wacht er nach dem Einschlafen nach 2 Stunden (machmal auch bis zu 3x) auf und ruft uns. Wenn wir dann in sein Zimmer gehen krabbelt er rum und scheint munter zu sein. Manchmal lacht er uns auch fröhlich an!!!! Nehmen wir Ihn rauss und legen Ihn in unseren Arm schläft er sofort weiter.... Was ist denn das bitte? Das ist zwar süss, kann aber recht anstrengend werden, wenn wir gerade 1 Stunde vorher eingeschlafen sind..

    3. Wenn er bei der OMA schläft, kommt Problem Nr.2 nicht vor, bzw. er schläft nach einer Schaukelzeit wieder ein so bis 6.30 oder ab 6.30 bis 9.00 Uhr ... Liegt das eventuell an unserer Wohnung? Die Nachbarin hat Ihre Küche neben dem Schlafzimmer des Kleinen, und klappert um die Zeit (21-23 Uhr) herum.. Aber das er so hellhörig ist, und das nur bei uns??

    Was meint Ihr?

    Danksche! :winke:

    Janos
     
  2. AW: Jedes mal um 5 Uhr wach!!!

    Hallo!
    Das Problem kenn ich. Melvin hat auch erst spät mit dem Zahnen angefangen und nur noch bis 4 Uhr geschlafen. Blöd wie ich bin hab ich die Nacht dann beendet.
    Meine Hausärztin riet mir, AUF KEINEN FALL so früh mit Ihm wach zu bleibeb. Wenn er Jetzt so früh kommt (immernoch fast täglich) geb ich Ihm die Flasche (weil sonst geht gar nichts) und leg Ihn dann wieder. Ich rede nicht mit Ihm und ich mach auch nur so viel Licht wie wirklich nötig. Frisch machen ist auch nicht.
    Nach der Flasche leg ich Ihn wieder hin und normalerweise schläft er jetzt auch bis etwa 6 Uhr weiter.
    Bei Melvin hat es erstaunlich schnell geklappt. Hätte vorher nicht geglaubt das er sich darauf einläßt.
    Vielleicht versuchst Dus mal. Ich drück dir die Daumen!!!!
     
  3. AW: Jedes mal um 5 Uhr wach!!!

    Hallo Janos!

    Zu Problem 1: Schreib mal bitte die genauen Tage- und Nachtsschlafenszeiten deines Kleinen auf, damit ich weiß wie lange er insgesamt schläft und wann er das letzte Mal am Tag schläft.
    Ansonsten ist es so, wenn du die Einschlafzeit rausschiebst und den Kleinen z.B. um 21.30 Uhr statt um 19.30 schlafen legst, dann wird er am nächsten Tag deshalb nicht länger schlafen. Und zwar aus dem einfachen Grund, dass sich seine "innere Uhr", nach der er morgens aufwacht nicht so schnell umstellt. Wenn du also die Einschlafzeit rausschieben willst, dann mach das in kleinen Schritten (15-30 Minuten Schrittchen) und lass ihm immer etwas Zeit sich dran zu gewöhnen und sich umzustellen. Wenn er morgens beginnt länger zu schlafen, kannst du ihn wieder etwas später hinlegen, solange bis er zu einer christlichen Zeit aufwacht.

    Zu Problem 2: Dein Kleiner hat mit seinen 8 Monaten einen wichtigen geistigen Entwicklungsschritt gemacht: Er weiß nun, dass Mama und Papa auch noch da sind, wenn man sie nicht sieht und er hat eine Bindung zu euch aufgebaut und ist damit geistig fähig euch zu vermissen. Wenn er also nachts aufwacht, wie das alle Menschen zwischen den Schlafphasen tun, dann vermisst er euch und ruft euch. Wenn ihr dann bei ihm seid, schläft er seelig wieder ein.
    Vielleicht solltet ihr doch langsam versuchen, euren Kleinen dabei zu unterstützen selbständig einzuschlafen, d.h. ihn nicht immer in den Schlaf zu wiegen sondern ihn vorsichtig ans alleine Einschlafen im Bettchen gewöhnen. Ihr könnt ja weiterhin bei ihm bleiben und euch dann nach und nach immer mehr zurückziehen, bis er euch garnicht mehr zum Einschlafen braucht.

    Zu Problem 3: Wie oft schläft der Kleine denn bei der Oma? Und schläft er da in einem eigenen Bettchen oder direkt bei der Oma?

    Generell ist es auch so, dass das 2te Lebenshalbjahr oft schlaftechnisch sehr schwierig ist: Die ersten Zähnchen kommen und bereiten vor allem in der Nacht Schmerzen, die motorische Entwicklung läuft auf Hochtouren und beschäftigt die Kleinen im (Traum-)Schlaf so sehr, dass sie davon aufwachen und unruhig werden; erste "Trennungsängste" entstehen und machen die Kleinen tagsüber wie auch nachts anhänglicher und ängstlicher usw.

    lg, Johanna
     
  4. AW: Jedes mal um 5 Uhr wach!!!

    Danke für Eure Antworten!

    Ich möchte darauf gerne Antworten:

    @MUMI:
    Er kriegt die Flasche meistens schon vorher, so um 3, sodaß er um 5 absolut keinen Hunger hat und die Flasche nicht annimmt! Wir nehmen ihn meistens um die Zeit in unser Bett, spielen dort mit dunklem Licht, die Mama schlummert noch ein wenig. Aber wenn wir ihn im Zimmer lassen würden, dreht er sich auf den Bauch und macht sich auf die Reise! Wir lassen Ihn öfters im Bett so ca. 20-30 Minuten, aber danach will er natürlich nicht mehr alleine sein!

    @Giovanna:
    Also, so ist sein "normaler" Schlafrythmus. 20.00 - 05.30 (um 3.00 ca. ein Fläschchen). Von 07.00 - 08.30. Dann 11.00 - 12.00 und nochmals so ab 15.00 - 16.30.. Wobei das ganze variiert, hat also keine festen Zeiten. Er schläft aber meistens so 4-5 Stunden am Tag verteilt.

    Das mit dem alleine Einschlafen ist schwierig, denn sobald wir ihm halbschläfrig ins Bett legen, dreht er sich wie ein Wurm, und dann zieht er sich an den Gitterstäben hoch und macht die Weltreise.. Irgendwann heult er dann auch.. Aber ans Schlafen denkt er nicht dann nicht.. Wir wissen nicht genau wie wir das alleine Einschlafen mit Ihm machen sollen! Auch wenn er total müde ist, ans alleine Einschlafen denkt er nur im MaxiCosi oder im Kinderwagen. Sonst heult er und sobald wir ihn Horizontal auf unseren Armen nehmen macht er die Augen zu ;o)

    Das mit der Oma ist so, daß Sie im Prinzip die 3. bzw. 2. Bezugsperson ist. Sie war von Anfang an sehr intensiv (jeden Tag) mit dem kleinen zusammen und hat auch sehr oft auf ihn aufgepasst. Da meine Frau nun halbtags auch arbeitet, passt Sie auch auf Ihn Vormittags auf, und ist dann auch nachmittags zusammen mit meiner Frau mit dem Kind beisammen! Aber im Prinzip schläft der Kleine immer von Samstag auf Sonntag bei der Oma! Sogar im eigenen Bettchen (ehemaliges Kinderbett ;o)) und im eigenen Zimmer!

    Danke im Voraus für eure Antworten

    Janos
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...