Jedes Jahr zur Mammografie?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Paulchen, 9. Juli 2007.

  1. Hallo,

    ich weiss, dass hier einige Menschen sind, die auch familiär Brustkrebsvorbelastet sind.

    Ich war heute bei der jährlichen Untersuchung beim Frauenarzt und habe mit ihm darüber gesprochen, dass ich es eigentlich gar nicht will, jedes Jahr zur Mammografie zu gehen und ob man es nicht mit einem Brustultraschall auch lösen kann und nur ein übers andere Jahr dann eben zur Mammografie geht.

    Er war entsetzt und hat eindringliche geraten, jedes Jahr die Untersuchung zu machen, weil ich durch meine Mama vorbelastet bin. Er hat mich wirklich gut beraten und mir genau erklärt, warum die Mammografie aus seiner Sicht besser ist als ein Ultraschall (erste Anzeigen von Einlagerungen in den Milchdrüsen, kann nicht erkannt werden auf Ultraschall). Bei der Untersuchung bei ihm heute war die Brust unauffällig und auch die Mammo des letzten Jahres und 5 Jahre zuvor war absolut unauffällig.

    Ich bin so anti. Anti alles was mit Strahlen, Medikamenten etc. zu tun hat. Und doch auch voller Angst, dass ich versäume, "richtig" vorzugehen und Brustkrebs bekomme, der dann erst "später" entdeckt würde. Natürlich ist es wichtig, da regelmäßig vorzusorgen. Aber ich fühle mich gesund und munter und denke halt über die Strahlenbelastung nach.

    Hm. Wie macht ihr das? Einmal im Jahr zur Mammografie - oder seltener. Ich bin sehr verunsichert. Bin ich bescheuert, weil ich so ein Ding aus der Strahlenbelastung mache? (ER meinte, ein Flug nach Mallorca würde eine höhere Belastung ausmachen als eine Mammografie.)

    Liebe Grüsse, ich erbitte ehrliche Antworten

    Katja
     
  2. Joni

    Joni Die die Gurke schüttelt

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hinterm Deich....
    AW: Jedes Jahr zur Mammografie?

    Ich würde es machen!! Ich habe mich auch völlig gesund gefühlt, wirklich keinerlei körperliche Anzeichen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder irgendetwas in der Form gehabt. Ich hatte nur ein Stechen in der Brust.......

    Gerade wenn Brustkrebs frühzeitig erkannt wird, hast du die besten Heilungschancen....
     
  3. AW: Jedes Jahr zur Mammografie?

    Liebe Kirsten,

    ja das verstehe ich. Aber wenn man sich damit beschäftigt, dann kann man auch erfahren...

    ... dass die Strahlenbelastung sehr hoch ist
    ... dass der Nutzen für unter 50jährige sehr gering eingeschätzt wird von Experten
    ... dass häufige "falsch positive" Befunde gestellt werden, gerade in meiner Altersgruppe
    ... dass selbst in der Altersgruppe von über 50jährigen nur ein zweijähriges Screening empfohlen wird

    Es ist so eine schwere Entscheidung finde ich. Es ist gut, wenn es früh gefunden wird. Es ist schlecht, ... siehe oben.... meine Zweifel sind groß.

    Ich will es ja nicht ganz und gar weglassen. Nur eben seltener.

    Katja, nachdenklich recherchierend
     
  4. Joni

    Joni Die die Gurke schüttelt

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hinterm Deich....
    AW: Jedes Jahr zur Mammografie?

    Ich hatte auch ein DCIS (Krebsvorstufe, von den Milchgängen ausgehend, welches oft durch Mikroverkalkungen auffällt). Dieses wurde auf dem Ultraschall nicht gesehen sondern nur der Tumor, der sich schließlich aus dieser Vorstufe entwickelt hat.

    Bei der Mammografie wurden die Mikroverkalkungen dargestellt......

    Das die Mammografie eine Belastung für den Körper darstellt, ist ohne Frage. Da muß man einfach für sich selbst entscheiden, wieviel Sicherheit du haben möchtest.

    Was die falschen Befunde angeht, solltest du die Mammografie nur im Brustzentrum machen lassen. Die haben dort viel mehr Erfahrung.
     
  5. kleiner hase

    kleiner hase Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Jedes Jahr zur Mammografie?

    hallo joni,

    es gibt eine broschüre, von der barmer wenn ich mich nicht täusche...ich schaue mal ob ich die finde denn die beleuchtet das thema auch in hinsicht deiner bedenken, ich meld mich dann nochmal!

    liebe grüsse
     
  6. AW: Jedes Jahr zur Mammografie?

    Hey Kirsten,

    das mit dem Brustzentrum ist wirklich eine gute Idee! Ich kann das nicht ganz verstehen was du schreibst: Hattest du jetzt eine Krebsvorstufe oder einen Tumor??? Kannst mir auch gern per PN schreiben, wenn du magst. Das ist keine Neugier, sondern Interesse, ich hoffe, du verstehst den Unterschied bei mir :)

    Lieben Gruss, Katja
     
  7. kleiner hase

    kleiner hase Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  8. AW: Jedes Jahr zur Mammografie?

    Liebe Imke,

    vielen Dank, das werde ich mir mal genau durchlesen. Leider gehts auch hier um die Gruppe der ab 50 Jährigen.... und ich bin ja gerade mal 41.

    Liebe Grüsse,

    katja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...