jede mahlzeit wird zur qual

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von rabe socke, 17. Februar 2010.

  1. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    hallo ihr,
    ich muß hier mal meinen frust loswerden.
    jan (4) hat zur zeit eine phase, die macht mich wahnsinnig.
    er war schon immer ein kleiner träumer, der ewig braucht, um etwas auszuführen, wenn man ihn um etwas bittet.
    beim anziehen, beim aufräumen, beim laufen...........
    bei allem.
    aber momentan ist es besonders schrecklich und es betrifft die mahlzeiten.
    unsre mahlzeiten dauern grad meist eine dreiviertel stunde, eher sogar eine stunde.
    und es handelt sich hierbei nicht um einen richtig vollen teller, den jan zu bewältigen hat. kürzlich waren es ein fleischküchle, zwei stückchen kartoffeln und ein esslöffel voll mohrrübengemüse.
    er brauchte geschlagene 50 minuten !!!!!!!!!!!!!!!!!
    er sitzt da, träumt, guckt, kaut minutenlang auf einem bissen rum, spielt mit dem besteck oder dem tisch oder der serviette, träumt weiter......
    ich werd jedesmal fast verrückt.
    zuerst wollte ich gar nicht drauf eingehen und ihm alle zeit der welt lassen, aber inzwischen macht es mich wirklich wahnsinnig.
    natürlich wird es nicht besser bei ihm, wenn ich versuche, ihn anzutreiben.
    im gegenteil. je mehr ich ihn antriebe desto weniger isst er und hört schließlich einfach mitten im essen auf.
    irgendjemand meinte mal, ich solle rigoros die mahlzeit nach spätestens einer halben stunde beenden, damit jan merkt, daß er sich beeilen muß.
    das blöde ist, da jan sowieso nicht gerne isst, wär ihm das völlig wurscht, wenn die mahlzeit nach 30 minuten vorbei wäre. er würde dadurch nicht schneller sondern einfach weniger essen und das ist ja auch nicht der sinn der sache, oder ?
    ich weiß nicht was wir machen sollen.
    es zehrt furchtbar an der nerven, weil er wirklich nur am träumen und gucken ist, statt zu essen.
    was sollen wir denn tun ???
    kennt jemand das problem ???
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: jede mahlzeit wird zur qual

    Morgens machte es mich wahsinnig. Das Problem ist gelöst seitdem mein Kleiner in der Kita frühstückt. :mrgreen: Ab Sommer wird es mich wieder verrückt machen, weil es in der Schule kein Frühstück geben wird. Morgens werde ich das Essen beenden. Notgedrungen, weil ich ja irgendwann arbeiten muss.

    Ansonsten tue ich mich mit dem Hetzen beim essen schwer. Viele in meiner Familie sind übergewichtige Schnellesser. Wenn man langsam isst spürt man besser, wann man satt ist. Daher will ich ihm schnelles Essen eigentlich nicht beibringen. In der Kita isst er langsamer als die meisten Kinder mittag.
    In der Woche essen wir nur Abendbrot zusammen. Da finde ich das langsames Essen gut. Wir haben viel Zeit zum reden. Mit einem langsam essenden Kind kann man auch gut essen gehen. Es braucht ja selber lange. :) Manchmal steht auch einer von uns Eltern auf und der andere bleibt sitzen :oops:

    Sich die Zeit nehmen und genießen, wenn es geht. :zeitung: Koch Dir in Ruhe einen Kaffee nach dem Essen und träume vor Dich hin. Ich habe auch nicht immer die Geduld, finde es aber nicht gut sein Kind zum schnellen Essen zu erziehen....:winke:
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: jede mahlzeit wird zur qual

    Ja, ich. Unser Kleiner hat JAHRELANG pro MZ eine Stunde gebraucht .... Je mehr Du Dampf machst desto schlimmer. Sprich leise, bewege Dich langsam und pass Dich seinem Tempo an. Komm runter von der Palme oder komm raus aus der Eile. Die Kinder sitzen definitiv am längeren Hebel. Sie tun es nicht um uns zu ärgern - sie können nicht anders. Je schneller Du dich damit arrangierst desto besser für Dich und Deine Familie.

    Liebgruß Ute
     
  4. AW: jede mahlzeit wird zur qual

    Wir haben das auch. Und ich bin morgens dazu übergegangen, früher aufzustehen und ihn früher zu wecken, sodass mehr Zeit ist. Ausserdem gibt es morgens hier "nur" einen Naturjoghurt, der ist einfach schneller zu löffeln, das packt er in 20 Minuten :) Er ist halt kein Brotesser, war er noch nie. Also gibts morgens immer was, das nervenschonend zu essen ist.

    Abends muss ich manchmal aufstehen, weil es mich so nervt. Wir haben jetzt angefangen, um halb 6 zu Abend zu essen, damit wir um halb sieben fertig sind. Um 7 geht unser Kind ins Bett.

    Was ich sagen will: Antreiben bringt nichts, haben wir gelernt. So haben wir unsere Zeitfenster einfach erhöht und zwar solange, bis es passte.

    Viel Geduld!

    Katja
     
  5. benkerta

    benkerta Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Unterfranken
    AW: jede mahlzeit wird zur qual

    Also wenn ich Deinen Bericht lese, muß ich sofort meine große denken. Mit der saß ich heute auch 50 Minuten an einem Salamibrot.
    Ich habe die Trödelei meist nur beim Abendessen, da sie im Kindergarten frühstückt (daheim nur ein Glas Milch) und auch meist dort zu Mittag ißt.
    Eine Lösung habe ich auch noch nicht gefunden, denn weder antreiben noch wegschauen hilft irgendwie.

    Ich baue mich dann immer wieder an unserem kleinen auf, denn der hat in den 50 Minuten dir Laura für ihr Brot gebraucht hat seinen Brei gegessen, eine Scheibe Butterbrot und ein halbes Wienerchen und dann noch 20 Minuten gewartet bis Laura fertig was :)
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: jede mahlzeit wird zur qual

    Ich erinnere mich an ein Abendbrot bei einer Freundin. Sie hatte nur noch eine gute Stunde Zeit, weil sie zum Inline skaten verabredet war. Mein Kind aß über 1 1/2 Stunden. In dem Fall konnte man gar nichts sagen, weil er einen Teller nach dem anderen in aller Ruhe leer aß. Wir blieben dann in Ruhe auf ihrer Terasse und er aß weiter. :hahaha:

    Geduld zu Lernen, die Langsamkeit neu zu entdecken, hat aber auch wirklich etwas Gutes, wenn man nicht morgens los muss.....
     
  7. Tina1972

    Tina1972 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    AW: jede mahlzeit wird zur qual

    Hallo Silvia,

    unsere Leni braucht auch immer recht lange beim Abendbrot (im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester, :zwinker:), aber da sie eh schon ein dünner Hering ist, möchte ich die Maus einfach nicht "hetzen".

    Ich wünsche dir einfach gute Nerven, denn einen Tipp kann ich dir diesbezüglich leider auch nicht geben.

    :winke:
     
  8. AW: jede mahlzeit wird zur qual

    Also ich kenne dieses Problem nur zu gut.
    Mein Sohn braucht für die Mahlzeigen auch "Stunden..."
    Aber.... - isst bzw. mag dein Sohn denn alles?
    Bei Timo ist es so, dass er eigentlich kaum ein Essen mag.
    Mittlerweile mag er schon keinen Reis mehr, Nudeln auch nur noch selten,
    Kartoffel sowieso höööööchst selten und dann nur von ner kleinen Kartoffel ein
    kleines Stück.
    Ich wäre froh, wenn er 50 Minuten braucht und dafür aber dann auch alles essen würde.
    Aber mein KA hat gesagt ich soll ihn lassen, je mehr man darauf eingeht, desto weniger klappt es....
    Hauptsache er isst dann abends sein Brot (nur mit Kiri), wofür er aber auch manchmal locker eine Stunde braucht.

    Ich rege mich nicht mehr auf (nur noch manchmal) :rolleyes:
    Seh es locker, mir sagen alle, dass diese Zeit mal vorbei geht und er irgendwann
    mal alles isst :warten:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...