Je lauter desto "Brüll"....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Corinna, 26. Juli 2005.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo zusammen!

    Ich bin echt genervt!

    David hat ein "Organ", das ist schon nicht mehr "feierlich"!!

    Für alles und jedes bricht er in Gebrüll aus, mein Trommelfell ist schon "zerfetzt" und Kopfschmerzen sind garantiert!

    Sagt mal: Weiß einer von euch, wie man einem Kind dieses laute Gebrüll abgewöhnen kann??

    Nicht nur, daß hier die Wände wackeln und der ganze Ort "zuhören" kann, meine Nerven machen das echt nicht mehr lange mit!

    Z.B. wenn er mittags aus seinem Schläfchen aufwacht:
    "Bawäääbawäääbawäää" und er ist mit nichts zu beruhigen! :verdutz:
    Spricht man ihn lieb und leise an, brüllt er lauter! :verdutz:
    Ignoriert man ihn, wird er ebenfalls lauter! :verdutz:
    Versucht man, ihn in den Arm zu nehmen, schlägt er um sich und wird lauter! :verdutz:
    "Sperrt" man ihn in sein Zimmerchen, wird er... Na, was wohl!? - Richtig: LAUTER! :verdutz:
    Schimpft man, wird er : LAUTER! :verdutz:



    *gggrrrrmmmpf*
    Ich weiß echt nicht mehr weiter! Genau SO gebährdet er sich auch bei Wutanfällen und ich habe nicht die geringste Ahnung, wie ich dieses ewige Gebrüll umgehen kann!
    Oft brüllt er mir Dylan, kaum eingeschlafen, auf diese Art und Weise wieder wach und ich habe ein Duett hier... :umfall: :bissig:

    Mittlerweile fühle ich schon beim kleinsten Ansatz von David´s Geknatsche die Wut in mir aufsteigen und ich würde am Liebsten das Weite suchen.... :-?

    Das kann doch nicht so weiter gehen!!!

    :cry: Weiß jemand Rat???

    :help:
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Corinna,

    ganz spontan würde ich mal einen Flüstertag einlegen, an dem alle nur flüstern (kann man z.B: Flüsterpost spielen)

    Ansonsten denke ich, daß David einfach eine schwierige Postion hat in der Mitte zwischen groß und klein.
    Er schreit um sich Gehör zu verschaffen, vielleicht hast Du ihn schon mal versehenlich überhört, als er Dir etwas für ihn ganz wichtiges, sagen wollte :???:
    Kinder in dem Alter sind sehr sensibel wenn sie nicht gehört werden und greifen dann mal gerne zu lauteren Tönen.
    Neben dem Flüstertag würde ich ihm ggf. ein Schreiraum geben, in dem er so laut sein darf wie er will.

    Das waren meine Ideen zwischen Tür und Angel
    LG Silly
     
  3. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Silly!


    Danke erst mal für deine Ideen!!!

    Hmmm. Also das mit dem Flüstertag gestaltet sich eher als schwierig, allein schon weil die beiden Großen sich bei jeder Gelegenheit anschnauzen... :-?

    Daß ich David mal versehentlich "überhört" haben könnte, möchte ich nicht ausschließen, aber ich habe manchmal eher das Gefühl, er selbst will nicht "zuhören", weil er ja lauter wird, wenn man ihn anspricht! :verdutz:

    Ich werde mir nochmal meine Gedanken machen und das mit dem Flüstern ausprobieren!

    :bussi: Danke!!
     
  4. Liebe Corinna,

    wir durften ja ein Stück weit live miterleben, wie David sich anhören kann...

    Läßt er sich denn nicht durch Spiele, Essen (ich weiss....), Singen, Musik, evtl. Fernsehen, ablenken?

    Tröste Dich, ich wäre längst total durchgedreht, hab Dir ja am Sonntag was dazu gesagt.

    Du schaffst das!!
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    :nein: Keine Chance!

    Manchmal ist von jetzt auf Gleich plötzlich "Ruhe" und ich weiß gar nicht, wie ich das "gemacht" habe! :verdutz:

    Oft reagiert David auf Dylan plötzlich sehr besänftigt und fängt wieder an zu Lachen, aber es "klappt" eben nicht immer und ich denke auch, daß es nicht wirklich "förderlich" ist, wenn der kleine Bruder als "Situationserheiterer" herhalten muß! :p

    :bussi:
     
  6. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hallo Corinna,

    was tust du denn im Moment wenn er so schreit? Sagst du ihm, dass er es lassen soll? Wirst du wütend? 'Strafst' du ihn in irgendeiner Form? Ignorierst du es?

    Was ist, wenn du ihm einmal, in einer ruhigen Minute erklärst (wenn er nicht schreit) dass du ihn leider leider leider gar nicht verstehen kannst wenn er so laut ist und ab da an nur noch reagierst wenn er in normaler Lautstärke mit dir spricht?

    Die Tatsache dass du dir Methoden einfällen lässt dass er leise wird bedeutet, dass sein Schreien doch ne Menge Auswirkungen hat und Reaktionen verursacht. Das würde ich versuchen zu vermeiden, aber dafür ganz fix reagieren wenn er dieses Verhalten lässt und normal mit euch spricht. Ist vielleicht nicht ganz einfach in einer Familie Kindersegen wo ja jeder gerne gehört werden möchte :)

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  7. Weißt Du was? Ich drück Dich mal ganz feste! :tröst:

    Und morgen sieht die Welt anders aus!

    ....nu lass Joe schon an den Rechner!! :nix:
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Ja, ich sag ihm, daß er es lassen soll!
    Wenn er sich anfassen läßt (WENN!), nehme ich ihn in den Arm und mache diese "schschscht schschscht"-Geräusche. Anschließend, wenn er sich wirklich beruhigt, versuche ich sanft mit ihm zu sprechen.

    Manchmal hat er einfach nur einen "waschechten Wutanfall" und in solchen Fällen ignoriere ich ihn einfach!

    Ja, wütend werde ich auch manchmal, aber ich "bestrafe" ihn nicht, sondern sage ihm deutlich, daß mich sein Geschrei wütend macht und ich darauf nun nicht reagiere!

    Ich habe manchmal das Gefühl, er weiß selbst nicht, was er will, wenn er so schreit! :cry: Kein Wunder, daß ICH es nicht rausfinde! ....

    Das funktioniert gar nicht! Ich bin davon überzeugt, daß er "eine Menge" versteht, bin aber nicht sicher, ob er SOWAS "umsetzen" kann??
    Außerdem kommt noch hinzu: David ist ein "Wibbel". Wenn er wirklich mal eine "ruhige Minute" hat, ist er so in sein Spiel vertieft, daß er gar nicht registriert, wenn ich ihn anspreche...:verdutz:
    Ansonsten ist er eher so ein "unruhiger Geist" hier ...
    Dann wiederum gibt es Situationen, da WILL er mir gar nicht zuhören... Er hält sich die Ohren zu und schreit "Nein" oder brüllt wieder.
    Da laß ich ihn dann in seinem Zimmer austoben, bis er mir zuhören mag...

    Genau DAS ist es ja, was mich so stört!
    Aber seine "Brüller" scheinen auch unterschiedliche Auslöser (die ich leider nicht kenne!) zu haben und dementsprechend muß ich natürlich schauen, daß ich diese herausfinde um zu sehen, was David gerade "braucht"...

    Er bekommt z.B. auch einen ausgewachsenen Wutanfall, wenn er sich stößt und dabei weh tut...:verdutz: Er läßt es nicht zu, daß ich ihn dann "tröste"... :verdutz:

    Hast du schon mal ein Kind erlebt, daß sich weh tut und dann NICHT in den Arm genommen werden will??? :verdutz:
    Ich ehrlich gesagt -bis David- noch nicht... :cry:

    Ziemlich verzwickt...

    :verdutz:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...