@Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lulu, 3. Januar 2008.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Liebe Jacqueline,
    wenn ich mich recht erinnere, haben Eure Kinder Flexa-(Hoch)betten. Magst Du mal Fotos von den Betten einstellen?
    Wir werden in den naechsten Wochen ein Doppelstockbett anschaffen. Flexa ist von uns aus besser online zu bestellen und nicht in der Naehe ausgestellt. Mich ueberzeugt eingentlich das Umbaupotenzial, und ich hoffe Du hast drei verschiedene Varianten zu bieten :zwinker:. Die Hochbetten im hiesigen Moebelhaus kann man nur entweder uebereinander oder auseinander stellen. Dafuer sehen sie ein kleines bisschen orgineller und authentischer aus als die Flexa-Betten. Levins eine Freundin hat ein Flexa-Halbhochbett, allerdings ist weiss, und ich bin nur zu 85% ueberzeugt, dass es bei uns wirklich gut aussehen wuerde.
    Lulu
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: @Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

    Jacs Kinder haben vor allem schon seit einer Weile keine Flexa-Betten mehr....

    Der damalige Umbau der Kinderzimmer bedingte ein Hochbett - und da wir "nur" über normale Raumhöhe verfügten, waren die Flexa-Hochbetten zu hoch, sodass die Kinder oben nicht sehr lange mehr hätten sitzen können.
    Ursprüglich war es ein Kajütenbett, dann standen sie als Einzelbett, daneben hatten wir das halbhohe Bett, das unterdessen auch weg ist.

    Ich kann also kaum mehr damit dienen.

    Grundsätzlich sind Flexa-Betten qualitativ schon sehr hochwertig und durchs massive Holz auch "abnütztauglich", weil es auf Holz nicht so stört, wenn Hacker und Kritzeleien drin sind.
    Was bei unseren damals nicht so gut war - der fest eingebaute Lattenrost konnte nicht genügen, möglicherweise hat sich das aber unterdessen geändert.


    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  3. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

    Wir hatten auch ein Flexa Hochbett. Der Vorteil: mit so einem Bett sind wirklich problemlos alle Varianten baubar. Niedriges Bett, halbhohes, hohes, Stockbett. Die Betten sind wirklich stabil, halten also auch hängende und turnende Kinder aus. Ich persönlich finde sie nicht besonders schön, halt unelegant-stabil-holzig :zwinker: aber für ein Kinderzimmer sicherlich eine gute Wahl.

    Der grosse Schwachpunkt war bei uns ebenfalls der integrierte Lattenrost. Irgendwann, nach einem Umzug, war's damit vorbei, die Latten sprangen regelmässig raus und das war nicht zu beheben. Der Kiesel bekam dann aber eh ein neues, breites Bett.

    L.
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: @Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

    Ausgemessen haben wir noch nicht. Aber ich dachte dreiviertelhoch und tief muesste passen.
    Steinchen, das ist genau mein Problem: Schoen finde ich das Bett nicht wirklich. Eher klobig, stabil, schlicht und gut. Ich hoffte, Jacqueline koennte mir mit ein paar eleganten Kinderzimmerfotos ueber mein Dilemma hinweg helfen.
    Da wir sicherlich in den naechsten Jahren noch ein, zwei, drei mal umziehen werden, waere mir Flexibilitaet in den Aufbaumoeglichkeiten allerdings doch wichtig. :???:
    Das Moebelhaus zwei Orte weiter hat ein so schoenes Hochbett mit Regalchen und Schubladen und so, aber es steht, wie es steht. Und wenn es in einem anderen Zimmer mal so nicht gut aussieht, dann *puff*.

    Lulu
     
  5. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: @Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

    Ok, Lulu,

    ich suche dann mal ein paar ältere Bilder raus - aber erst ein bisschen später, jetzt muss ich mich erst ums Abendessen kümmern.

    LG, Jac
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: @Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

    Nur keine Eile! Der Finanzrat hat noch nicht ueber das Etat entschieden. Aber ich arbeite vor, um dann baldig zu schnellen Entscheidungen kommen zu koennen.

    Lulu
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

    :winke:

    muss es denn Flexa sein?

    Das IKEA Bett "LO" verfügt auch über die Möglichkeit, es tief, halbhoch, hoch oder als Zweietagenbett umzubauen.

    Wir haben das für Laura und sind wirklich sehr zufrieden. Ist allerdings kein Holzbett, sondern mit Metallgestell, dafür eben auch nicht so klobig.

    Geschmackssache halt :)

    Aber vielleicht wäre es eine Alternative für euch. (zumal wesentlich preisgünstiger) :cool:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  8. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: @Jacqueline, wg. Flexa-Hochbett

    Aber das Lo ist schon lange aus dem Programm. Und gibt es "drüben" eigentlich Ikea?
    Ansonsten halte ich das auch für genial, wir haben es gerade zum ersten mal auf ganz hoch umgebaut.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...