Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Mamaaaa, 5. März 2007.

  1. Mamaaaa

    Mamaaaa Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ihr Lieben,

    schon länger haben wir folgendes Problem:

    Mein Sohn (2 3/4 Jahre) wacht morgens zwischen halb 5 und halb 7 auf. Und schon haben wir die erste (sinnlose) Diskussion. Er sitzt im Bett und ruft "aufstehen". Ich biete ihm was zu trinken an oder, dass er zu uns ins Bett kommen kann. Nee, will er alles nicht. Also, sage ich ihm: Gut, dann geh nach unten und spiel etwas, aber ich gehe wieder in mein Bett (zumindest, wenn es noch deutlich vor 6 Uhr ist). Je nachdem, wie müde er noch ist, fängt er an zu schreien: Nein! Ich: Gut, dann bleib hier oder komm zu uns. Er: Nein, doch, nein.... wir versuchen ruhig zu bleiben, aber die Aggression steigt leider und wir lassen ihn immer länger schreien, bis er manchmal vor Müdigkeit noch mal zusammenklappt oder einer erbarmt sich und geht mit ihm runter. Aber das kann es doch nicht sein...grrr! Mittagsschlaf macht er auch nicht. Da gibt es das gleiche Szenario. Schläft aber dann gerne nachmittags im Auto ein oder kippt um 18 Uhr um. Ergebnis: Wacht morgens noch früher auf. AAAh!

    So, dann weiter zum Frühstück: Wir sind angezogen, er möchte essen. Gut. Ich frage ihn, was er auf seinem Brot möchte. Er: Marmelade. Welche? Erdbeer. Ok. Ich lege ihm das Brot hin. Er: Nein! Ich: Dann eben nicht. Er: Doch! Ich: Dann iss es. Er: Nein!

    Boah! Dasgleiche dann mit dem Kakao, dann mit dem Stuhl zum Tisch ranschieben oder nicht usw.

    Essen ist mir aber wichtig und so lass ich das Essen stehen und freue mich, wenn er nach allen Anfällen und gutem Zureden dann doch irgendwann isst. Hab's aber auch schon abgeräumt und weggeworfen. Später dann noch mal was gemacht. Wie gesagt, irgendwann kippt er um und macht die Sachen dann. Aber es kostet Zeit, die nicht immer da ist und unnötige Nerven. Seine Zwillingsschwester ist ja auch noch da und vollkommen verschiedene Rhythmen gehen einfach nicht bzw. möchte sie auch mal in ruhe morgens schlafen und essen .

    Puh, ist mein Sorgenbericht lang geworden :umfall: . Ich wäre über eure Erfahrungen bzw. Tipps, wie ich am besten damit umgehe, sehr dankbar. Wir wissen echt nicht mehr weiter!
     
  2. AW: Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

    Hallo!

    Ich kann noch nicht aus Erfahrung sprechen, da mein Sohn erst 21 Monate alt ist, aber ich weiß aus vielen Gesprächen mit meiner Freundin, dass ihr Sohn in genau DEM Alter (2 - :relievedface: das gleiche Theater veranstaltet hat...

    Beispiel: Sohn sagte "Luke will Auto aufmachen". Also gab meine Freundin ihm den Autoschlüssel. "Nein, nicht aufmachen" - fing an zu schreien. Also nahm sie den Schlüssel "gut, dann mache ich es eben auf". Wieder Gebrüll "nein, nich Mama, Luke will aufmachen". "Dann mach es doch auch auf" - gibt den Schlüssel zurück.
    "Nein, nicht aufmachen" - noch lauteres Gebrüll. So ging das eine Weile hin und her, bis ihr der Geduldsfaden gerissen ist.

    Ich weiß nicht, ob es dich tröstet - aber ich hab mir sagen lassen, das Verhalten wäre absolut normal für das Alter und in diese Phase käme JEDES Kind... *grusel*.

    Ich hab schon einen ersten Vorgeschmack... Mein Sohn fängt ja mit allem etwas früher an - so auch hiermit...
    Früh am Morgen: "möchtest du jetzt dein Fläschchen?" "nein" "na gut, dann geht Mama jetzt alleine frühstücken - ich hab nämlich Hunger" "doch Fläschchen..." "oh fein - soll ich dich dann jetzt aus deinem Bett holen?" "nein" "ok, dann bleibst du halt drin - ich geh dann jetzt" "doch rausholen" - wenn ich dann die Arme hinhalte um ihn rauszuheben - kommt wieder sein Lieblingswort: "nein"

    Grrrr........... :umfall:
     
  3. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

    Bei Cecilia (2 1/4) haben wir tagtäglich ähnliche Situationen. "Nein - Ja - Doch - Nein " es ist alles ein wenig anstrengend. Aber ich denke, es ist mal wieder eine Phase, die auch wieder vorüber geht.

    Ich bin allerdings sehr konsequent mit ihr. Nach 2 x Nein (z.B. wenn sie erst einen Joghurt will, danach nicht mehr und dann wieder doch usw.) bleibt es auch bei mir beim Nein. Auch wenn es dann Geschrei gibt.
     
  4. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

    Kenn ich :umfall: Wir haben das Theater beim ins Haus gehen und hoch in die Wohnung. Er möchte eigentlich schon Mittag essen, aber irgendwie doch nicht, Schuhe nicht ausziehen aber Jacke schon. Lieblingsessen wird verschmäht, es wird geheult, gequengelt und gewütet was es hergibt. :bruddel:

    Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase, es ist...

    Oder? :)

    Zaza
     
  5. Mamaaaa

    Mamaaaa Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

    Danke für eure Antworten!



    In den letzten Tagen bin ich auch konsequenter, aber ich falle dann immer noch manchmal auf ein "doch" rein und biete die gewünschte Sache noch mal an....aber Fehlanzeige, es kommt dann doch ein "nein" :umfall:

    Was meint ihr: Konsequent wie oben angsprochen, damit das Kind das irgendwie lernt oder doch länger mit möglichst viel Geduld und Ruhe das hin und her mitmachen und auf ein Ende der Phase hoffen?
     
  6. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

    Was besser ist, weiß ich auch nicht.

    Ich bleibe allerdings auch immmer ganz ruhig dabei und erkläre ihr das ganz vernünftig. Und ich meine, zum Teil auch Erfolg damit zu haben.

    Irgendwann jedenfalls muss auch diese Phase vorbei sein ;) .
     
  7. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    210
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

    Das kenn ich, so ein "ja-nein-vielleicht aber doch" Exemplar wohnt bei mir auch...

    Ich denke, es liegt einfach daran, daß die Kleinen entdeckt haben, daß sie in der Lage sind Entscheidungen zu treffen. Ist prima, aber doch nicht immer ganz leicht.

    Bei uns ist es bevorzugt das Thema irgendwohin mitzugehen. Papa geht Samstags morgens Brötchen kaufen. Frage: Möchtest du mit ? Nein, lieber spielen. Kaum steht er angezogen in der Tür schreit sie dann: "Oh, Lena doch mit möchte"

    Ich akzeptiere es, daß Matleena einmal umentscheidet aber dann ist Schluß, auch wenn es Gebrüll gibt. Denn die Mäuse müssen ja auch lernen, daß man mit dem Ergebnis seiner Entscheidungen leben muß und ich hab auch keine Lust auf permanente Diskussionen. Seit ich das konsequent durchziehe hat es sich ein bißchen gebessert.

    Also, Augen zu und durch..

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  8. AW: Ja, nein, doch, nein....Geschrei ?!?!?!

    Uaah, ich hoffe auch dringend, dass sich diese Phase bald legt:winke: ...

    Zum Teil klappt es besser, wenn ich Eric gar keine Alternativen anbiete, z. B. beim Mittagessen hat er z. Z. den Spleen, die Beilagen abzulehnen oder bei den Nudeln die Soße. Inzwischen geh ich nicht mehr drauf ein und geb ihm seine Nudeln trocken drauf. Und er hat IMMER nach ner Zeit gefragt: "Das auch probieren - aber nur ganz wenig" und dann wollte er sogar nochmal nen Nachschlag von der Soße. Wehe aber ich frag ihn, "willst Du auch von der Soße probieren" oder so....weißt Du was ich mein?

    Und ich finde es für ihn gut, ihn vor irgendwelchen Aktivitäten erst unmittelbar in Kenntnis zu setzen, wenn ich auch gleich Handlungen folgen lassen kann. Z. B. ich sag Bescheid, wir gehen jetzt da und da hin, zieh mich schnell an, und dann läßt er sich auch recht schnell fertigmachen. Sonst dauerts ewig und er rennt ständig vor mir weg.

    Ansonsten gibt es aber bei uns auch oft das Problem und auch immer wieder Gebrüll. Wenn er müde ist, ist es auch nochmal schlimmer.:trotz:


    Sorry, war jetzt etwas wirr....paßt auch nicht wirklich vielleicht....

    Trotzdem liebe Grüße :)
    Verena
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. nein doch kleinkind

    ,
  2. nein doch phase kind

Die Seite wird geladen...