Ist zweier Milch eigentlich notwendig?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Melanie, 20. August 2007.

  1. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    oder reicht auch eine 1er Milch aus bis eben das Kind keine Flasche mehr bekommt?

    Ich frage deshalb ,weil mein Sohn diese 2er Milch ( Babylove ) nicht verträgt.
    Er bekommt davon sehr harte Kaka.Das sind richtige Steine.

    Ich würde gerne mal wissen ob Ich ihm auch die 1er Nahrung geben kann und damit eben riskiere das er mal eine Flasche mehr trinkt?
    Oder ist eine Umstellung auf eine andere 2er Milch sinnvoller?


    Ich würde mich freuen , wenn mir jemand helfen kann.

    Gruß
    Melanie
     
  2. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.255
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Ist zweier Milch eigentlich notwendig?

    Hm, das mit dem Stuhl kann an der Marke liegen, wir hatten das von Milasan und als wir auf Milumil umgestiegen sind hat sich das Problem erübrigt.
    Nun zu deiner eigentlichen Frage, da gibt es ja unterschiedliche Meinungen. Viele sagen, brauch kein Mensch, man kann sogar Pre-Nahrung bis zu nem Jahr füttern und ab dann sollte das Kind eh voll auf Normalkost umgestellt sein. Andere wiederum sagen, warum nicht, wenn das Kind von Pre oder 1er nicht mehr satt wird, gib ihm 2er Nahrung. Ich gehörte bei Emily zur 2. Kategorie, sie bekam sogar 3er Milch, aber ich muss dazu sagen, eher aus Unwissenheit als aus der Unlust heraus nachts nicht aufstehen zu wollen, denn sie kam trotzdem nachts und wollte ihre Milch und das noch bis vor ca. 3 Wochen.
    Wir haben kategorisch umgestellt, sie bekommt keine Babyflasche mehr, die sind ja jetzt für Baby Hannah, sie trinkt tagsüber aus einem normalen Becher und ins Bett bekommt sie einen NUK-Trinkbecher(aus meiner Erfahrung die einzigen die wirklich nie auslaufen). Da sie ja eine leichte Anämie hat bekommt sie Kindermilch weil da 20% mehr Eisen drin sind als in Kuhmilch und sie mag die Kuh auch nicht so gern. Aber das wolltest du ja gar nicht wissen, ich schweif schon wieder ab :hahaha:
    Also meine Hebi hat neulich erst erzählt das 2er und 3er völlig überflüssig sind und das Märchen von wenn das Kind mehr als nen Liter trinkt soll man auf die nächst höhere umstellen völliger Blödsinn ist, denn von Pre und 1er können sie so viel trinken bis sie satt sind, bei 2 und 3er sieht das wegen dem hohen Stärkeanteil anders aus, davon werden die Kinder zwar schneller satt aber auch schneller dick!

    Ich hoffe du steigst noch durch und kannst damit was anfangen.

    Liebe Grüße
    Reni :winke:
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ist zweier Milch eigentlich notwendig?

    Hallo,

    schreib doch mal auf, wieviel er am Tag so trinkt.
    2-er Nahrung macht nur Sinn, wenn täglich über einen längeren Zeitraum über 1000ml getrunken werden.
    Der harte Stuhl kann Zeichen von zu wenig Flüssigkeit sein (heißt, die 2-er Nahrung sättigt zu sehr, es wird weniger getrunken, Flüssigkeit fehlt). Kann aber auch an der Marke liegen (siehe Reni).

    Liebe Grüße
    Kim
     
  4. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Ist zweier Milch eigentlich notwendig?

    Danke erstmal für eure Antworten .

    @reni

    Danke Ich kann damit was anfangen.Also entweder umstellen auf eine andere 2er Milch oder eben die 1er weitergeben?

    @ Hedwig

    Justin trinkt follgendermaßen:

    Frühmorgens ca. 220ml
    Morgens 150-200ml

    Mittags dann Gläschen und Tee ca. 150ml

    Nachmittags wieder so 150-200ml Milch
    Ja und dann Abend dann die letzte Flasche 230ml Milch

    Zwischendurch trinkt Er aber immer wieder Tee oder Wasser.
    Ich denke an zu wenig Flüssigkeit liegt es nicht.

    Ich werde jetzt Nachmittags versuchen die Flasche zu ersetzen .

    Gruß
    Melanie
     
  5. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Ist zweier Milch eigentlich notwendig?

    Kann mir keiner mehr weiterhelfen ?


    Gruß
    Melanie
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  7. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Ist zweier Milch eigentlich notwendig?

    Ich würde es auch erstmal mit umstellen versuchen.
    Wir geben Leon nur noch einmal am Tag eine Flasche, weil er sie nur noch morgens nach dem Aufstehen möchte.
    Er bekommt Bebivita 2er Milch und er hat einen schönen Stuhl.

    Meiner ist 5 Tage jünger als deiner ;-)
     
  8. AW: Ist zweier Milch eigentlich notwendig?

    Hallöchen.... Wie alt ist der kleine denn????
    Meiner wird bald 8 Monate, und bekommt immer noch Aptamil Comfort( da er es am Anfang mit koliken und Verstopfung zu tun hatte)
    Aptamil Comfort ist so was wie Pre Nahrung von Geburt an.
    Und ich bleibe auch dabei, bis er keine Milch mehr bekommt.
    Mache dir keine Sorgen um das Gewicht, meiner wiegt 10 Kilo, und das ist völlig normal.
    Ich würde nicht umstellen, warum auch???
    Wenn es ihm doch gut geht.
    Liebe Grüße..... Ela und klein Jan......
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...