Ist meine FÄ einfach nur geizig?

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Amouna, 19. Mai 2004.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage wegen US in der SS: Bei meiner ersten SS war es so, dass neben den 3 Screenings noch ein US gemacht wurde, um die Schwangerschaft festzustellen (also am Anfang) und gegen Ende, um zu überprüfen, ob es dem Baby gut geht. Jetzt, in der 2. SS, hat meine FÄ nur den AnfangsUS und die 3 Screenings gemacht, alles, was danach noch zu schallen ist, muss ich selbst bezahlen. 8O Ich habe meine Hebamme darauf angesprochen und die meinte, da hätte ich aber eine geizige FÄ erwischt ... Wie war / ist das bei euch?

    Alles Liebe
    Iman.
     
  2. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Da Marlenes Vater und ich während der Schwangerschaft knapp 200km auseinander gelebt haben, hab ich meinen Gynäkologen bei jeder Untersuchung gebeten, einen Ultraschall zu machen, damit ich dem Papa immer ein aktuelles Bild schicken konnte - wenn er schon selbst kaum was von der Schwangerschaft mitbekommt.
    Für meinen Gyn war das kein Problem.
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habe jetzt den anderen Beitrag nicht gelesen, aber mit geizig hat das nicht viel zu tun:
    Die Ärzte können und dürfen es im Grunde nicht abrechnen. So, bei uns im Ort gibt es eine Ärztin, die hat auch bei jeder Schwangeren jedes Mal geschallt. Sie hat jetzt sogar eine Abmahnung von der Ärztekammer bekommen, weil den anderen Frauenärzten im Ort (die sich an die Vorgaben gehalten haben) nur aufgrund dieser Tatsache die Schwangeren abgewandert sind! Es sind ansonsten gute Ärzte!

    Habt ihr euch übrigens schon mal Gedanken über euer Kind gemacht? Toll findet nämlich kein Kind Ultraschall, bei kleineren Föten wurde sogar beobachet, dass sich gezielt zurückziehen vor den Schallwellen 8O !
    Und das nur, damit ihr das Kind mal "seht"? Ich weiss nicht :-?

    Sicherheit über den Gesundheitszustand gibt es nämlich dadurch auch nur bedingt! Wenn euch WIRKLICH eine gute Betreuung wichtig ist, dann sucht euch lieber eine liebe Hebamme mit viel Zeit, bei der ihr die Vorsorgen macht, das ist mehr wert als jeder Ultraschall!!

    Liebe Grüße,
    Petra :achwiegu:
     
  5. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich kann mich Petra nur anschließen. So spannend es für uns Mamis ist, das Kind zu sehen, so unangenehm ist es für die Kinder im Bauch.

    Ich hatte eine super spitzenmäßige Hebamme, die sich richtig viel Zeit genommen hat und alles gemacht hat, was auch beim Arzt gemacht wurde, halt nur kein US.
    Dafür hat sie mir jedesmal das Baby auf dem Bauch gemalt, wie es liegt und das fand ich noch spannender als den US.

    Bei Jaron hab ich auch nur die 3 Vorsorgetermine, die vorgeschrieben sind beim FA gehabt, sonst kam immer meine Hebamme zu mir.

    Ich würd immer wieder so machen.

    LG
     
  6. Hallo

    Also ich habe einen guten FA der nun eine Eigenbeteiligung von 100 € verlangt die ich pers. auch für gerechtfertigt halte.
    Ich möchte niemanden mit meinem persönlichen Sicherheitsbedürfnis auf der Tasche liegen müssen.

    Und wie Petra schon schrieb zeichnet sich kein guter FA damit aus nur weil er viele kostenlose US in der SS macht !!!

    Wegen eurer Bedenken ob es Baby schadet oder nicht.
    Ich habe ein Kind ( Chiara ) die mit Fehlbildungen zur Welt kam was wir nicht wussten und durch viel Glück konnte man rechtzeitig reagieren bei der Geburt ..
    Diese Fehlbildung der Nase ist durch Folsäure bedingt !!!

    Nun ja und bei Finja ´s SS hatte ich und nun auch in dieser ein großes Sicherheitsbedürfnis um zu wissen ob etwas ist damit wir wenn der KS ist die bestmögliche Versorgung gewährleistet werden kann-
    Was bringt es dem Kind wenn die Mami sich soo sehr sorgt .. das ein US Ihr wieder ein bissel Beruhigung verschafft.
    Aber das ist meine pers. Erklärung !!!
    Dies kann mir unmöglich eine Hebamme vermitteln !!!

    Was ich pers. aber nicht mag sind Frauen die einen US machen lassen nur um schnell zu erfahren welches Geschlecht dieses Kind hat oder auch zum Fein US rennt ohne medizinische Indikation.
     
  7. Meine Ärztin hat jedesmal ganz kurz geschallt. Nur die 3 "grossen" Screenings waren aufwendiger. Gezahlt habe ich dafür nix.
     
  8. bei meinen beiden Schwangerschaften wurden auch die "offiziellen" ultraschalls (glaubich 3 oder 4) gegen ende der Schwangerschaft als ich übertragen habe wurde praktisch jedesmal ein ultraschall gemacht zum sichergehen :jaja:

    ich weiss es ist sowas wunderwunderschönes sein Baby über den monitor zu sehen :herz: *hachzurückdenke* aber Petra hat da absolut recht :jaja:!

    :prima: :jaja: :prima: meine meinung ich finde das sowas von wichtig und wunderschön eine gute hebamme an seiner seite zuhaben :wink:


    :bussi: Désirée

    p.s weiterhin eine schöne schwangerschaft :rose:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...