Ist das jetzt zu hart?

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Kathi, 27. August 2009.

  1. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Ihr Lieben,

    Tim isst eigentlich in der Schule sein Mittagessen. Das kostet pro Portion 2 Euro und wir bestellen es immer vorher übers Internet. Er sucht es mit aus.

    Gestern haben wir durch Zufall herausgefunden, dass er uns in den letzten Tagen immer angelogen hat, indem er auf Nachfragen erzählte, dass das Essen geschmeckt und er alles oder fast alles aufgegessen hat, er aber gar nicht beim Essen war, sondern die Mittagspause zum Spielen genutzt hat :umfall: .

    Jedenfalls waren wir ganz schön geschockt. Nicht darüber, dass er nichts gegessen hat (dafür hat er nachmittags reingehauen wie in Scheunendrescher - wir hätten eigentlich stutzig sein müssen), sondern darüber, dass er uns nicht erzählt hat, dass er nichts essen möchte und uns jeden Tag angelogen hat. Wir hätten dann nämlich auch das Essen abbestellt und ihm Brote mitgegeben.

    Um ihm nun deutlich zu machen, dass wir jetzt ca. 20 Euro quasi zum Fenster rausgeworfen haben (wir können ca. 10 mal zurückverfolgen, vielleicht war es auch mehr, vielleicht auch weniger), haben wir uns überlegt, ihm 10 Wochen kein Taschengeld zu zahlen.

    Ist das zu hart? Was meint ihr?

    Lieben Gruß
    Kathi
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Ist das jetzt zu hart?

    Kathi, dieses angelogen werden hasse ich, wie die Pest ! Louisa hat sich diesbezüglich auch einige Knaller geleistet !

    Ich finde, das Taschengeld für die zehn Wochen zu streichen völlig angebracht !


    :winke:
     
  3. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    AW: Ist das jetzt zu hart?

    Hm, schwierig.....
    Ich persönlich finde 10 Wochen schon hart.
    Wie wär`s, wenn Ihr ihm nach 5 Wochen anbieten würdet, die sich die nächsten 5 Wochen das Taschengeld "zurück zu verdienen"?

    Ich wäre auch sehr enttäuscht, wenn Fabian mich so anlügen würde...... Dass da eine Strafe her muss ist klar, er soll auch die Konsequenzen tragen wegen dem "herausgeschmissenen" Geld, aber eben, gut 3 Monate kein Taschengeld find ich schon ein bisschen lange.

    Ich hab auch mal gehört, dass man Taschengeld nicht wegnehmen soll...... Eher eine andere Strafe oder das Geld mit Hausarbeiten oder sonstigem verdienen und zurückzahlen.

    Bin auf andere Meinungen sehr gespannt.

    Corina
     
  4. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Ist das jetzt zu hart?

    Gerecht wäre es schon, da ihr das Geld ja umsonst gezahlt habt.
    Zumal das ganze von einer Lüge herrührt. Wenn er jetzt garnichts zu dem Thema gesagt hätte, würde meine Strafe milder ausfallen.
    Aber scheinbar hat er ja nicht nur einmal gelogen, sondern täglich.
    Da finde ich die Strafe schon angemessen.

    Sarah hat wiederholt das kompl. Hasenstreu in der Restmüll-Tonne entsorgt.
    Wir haben ihr mehrfach gesagt das es in die Biotonne gehört (nur zum vergleich Biotonne kostet die Leerung um die 2,20 Euro, restmülltonne hingegen 13 Euro)
    Ihr wurde darauf hin auch für einige Wochen das Taschengeld gestrichen. Sie musste also eine Leerung bezahlen.
    Ich finde so lernen die Kids auch, das wir für alles teuer bezahlen müssen.
     
  5. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Ist das jetzt zu hart?

    Ich weiss echt nicht wie ich reagieren würde. Denke auch dass ich ihn das Geld abarbeiten lassen würde.
    Was ich nicht verstehe: das Essen wurde doch geliefert und blieb dann übrig. Warum hat denn die Betreuung nichts gesagt? Oder kriegen die das bei euch nicht so mit?
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.836
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Ist das jetzt zu hart?

    Wenn es das erste Mal passiert ist, finde ich es zu hart. Ich denke nicht das er sich der Tragweite bewusst war.

    ich würde es genau erklären und sagen, beim nächsten Mal, werden wir das von Deinem Taschengeld abziehen.

    Lg
    Su
     
  7. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ist das jetzt zu hart?

    Ich schliess mich da mal Su an. Ich finds auch was hart.

    Jetzt weiß ich aber auch gar nicht, wie alt dein Kleiner ist...*schäm*

    Bei Laura war das Spielen auch eine Zeit lang wichtiger als Essen. Heut ist es noch so, das sie lieber auf dem Schulhof ist, als drinnen essen oder trinken.
    Sie sagte mir mal, das sie ja essen könne, wenn sie zuhause ist....

    Jetzt wo sie sich auch keinen Kakao mehr bestellen kann und auch nichts zu trinken mitnehmen möchte , weil die Tasche jetzt schon super schwer ist, geht sie auch nicht in den Milchkeller um sie was zu holen. :rolleyes:

    LG
     
  8. AW: Ist das jetzt zu hart?

    Ich finds o.k. aber ich bin ja auch eher von der "harten Liga" :) gleichzeitig gäb es aber bei uns auch ein Gespräch und klare Regeln, was Mittagessen, Lügen etc angeht.

    Wir hatten das gleiche Problem übrigens im Kindergarten, und es kam auch erst nach Wochen raus. Die Erzieherinnen haben uns das nicht mitgeteilt und ich war immer erstaunt, wie hungrig mein Kind nachmittags ist.... :hahaha:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...