Isst kaum und hat ständig Durst ...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Franzi_Kobold, 13. April 2005.

  1. Hallo,

    tja, der Betreff sagt eigentlich schon alles. Seit nun etwa vier Tagen isst meine Kleine extrem schlecht (für ihre Verhältnisse) und ist dafür aber nur am trinken.

    Sie isst mittags gerade mal 90 - 100g Gemüsebrei und abends entweder gar nichts (wie Vorgestern) oder mit Müh und Not 100-150g Sinlac obwohl ihr sonst bei beiden Mahlzeiten die 200g kaum greicht haben. Die restlichen Mahlzeiten stille ich noch.

    Man kann allgemein sagen, dass sie weniger Hunger hat - auch nachts schläft sie nun um die 10 Stunden durch - was der positive Nebeneffekt dieser Sache ist, dennoch mache ich mir Sorgen.

    Angefangen hat es, als ich begonnen habe Pastinake mit Kartoffel zu füttern, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass es daran liegen kann .. oder?!?

    Was auffällig ist, ist ihr ständiger Durst - eine Flasche mit Wasser oder Tee muss immer in ihrer Nähe sein und auch wenn sie wieder einmal gar nichts isst, trinken will sie immer.

    Woran könnte das liegen? Muss ich mir Sorgen machen?

    LG,

    Franzi.

    PS: Mal ne Frage - wie viel brauchen Kinder denn so zu trinken, ich meine wenn man nebenher noch stillt und ziemlich flüssige Breichen (nur so rührt sie sie überhauot an) füttert. Wie oft und wie viel trinken eure Racker?
     
  2. Hallo Franzi,

    kann es sein, daß sie zahnt? Wir hatten auf jeden Fall einmal beim Zahnen so eine Phase. Daß sie dabei viel trinkt, kommt mir eher positiv vor, aber mal sehen, was die Experten sagen.

    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Franzi,

    nach Fressphasen kommen auch mal Phasen wo weniger gegessen wird. Wichtig wäre keine gesüßte oder safthaltigen Getränke zu geben. Diese füttern den Blutzuckerspiegel ständig mit Zucker (Fruchtzucker usw.) und der Hunger kann sich nicht mehr richtig einstellen.
    Generell gibt es erst eine Trinkmengenempfehlung der DGE ab 10. Monat. Dann sollten es 200 ml am Tag sein.

    Wenn die Essverweigerung länger anhält .... dann lass den Kidoc nachschauen. Evtl. sogar noch vor dem Wochenende.

    Guten Hunger wünscht
    Ute
     
  4. Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Die Zahnung kann es durchaus sein, dass würde auch langsam Zeit werden - sie wird bald 7 Monate und es lässt sich noch kein Zähnchen blicken. Auch dafür spricht, dass sie viel sabbert und auf allem rumbeißt was sie findet - auch auf meiner Brust teilweise :verdutz:

    Allerdings geht das ja nun schon recht lange - heute den 4. Tag und es sind ihr keine Schmerzen anzumerken, sie ist nicht weinerlich oder so. Und das mit dem Beißen ist schon ewig. Wie lange dauert denn so ein Zahnungsschub? Wenn es echt davon kommt, müsste man da nicht langsam auch was sehen?

    Dieser wahnsinnige Durst passt auch nicht ganz in das Bild, dazu kommt auch noch, dass sie mal wieder ziemlich festen Stuhl hat (trotz vielem Trinken) und das sie leicht schwitzt (selbst nackt auf der Wickelkomode ist der Rücken wo sie aufliegt feucht). Ich hoffe auch, dass alles harmlos und noral ist - vielleicht wieder einmal nur eine Entwicklungsetappe, die sich dann von selbst normalisiert, dennoch bin ich besorgt....

    Ansonsten geht es ihr aber (vom Verhalten) bestens und heute Abend hat sie sogar ihren Sinlac gegessen ... :prima:

    Ich hoffe, es findet noch Jemand von den Expertinnen Zeit etwas zu schreiben und mir (hoffentlich) meine Angst zu nehmen.

    Nochmals Danke und einen schönen Abend,

    Franzi.
     
  5. Hallo Ute,

    ui ui ui ... jetzt ahebn wir uns genau überschnitten. Sie bekommt nur ungesüßten Tee (kümmel, Fenchel, Anis) und Babywasser zu trinken - ist auch total heiß darauf und trinkt alles in Massen ... eben das kommt mir ja auch so spanisch vor, weil es schlagartig so viel geworden ist - erst trikt sie gar nichts und dann mit einem Mal so viel. Und dazu noch oben genannte andere Auffälligkeiten (Schwitzen, festerer Stuhl (wobei sie ja damit schon immer Probleme hatte)) ...

    Ich habe nun auch endlich ihre Gewichte bekommen - steht im Thread "Milch- und Fleischlos geht das", dort steht auch wie sich die Ernährung bisher verändert hat, vielleicht hilft das ja weiter ...

    Woran könnte das denn alles liegen?

    LG und Danke,

    Franzi.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kinder viel durst wenig hunger

Die Seite wird geladen...