Internationale Schule?

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Alex, 21. Dezember 2007.

  1. Hallo ihr Lieben,

    meine Kinder sind zwar aus dem Schnulleralter schon raus, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem mit Eurem Rat helfen. Ich habe einen 17-jährigen Sohn, der seit ca. 3 Monaten bei mir meiner Lebensgefährtin mit Anhang lebt. Im Moment geht er auf ein deutsches Gymnasium, aber ich überlege nun, ihn ab nächstes Jahr für die verbleibende Schulzeit (ca. 1 1/2 Jahre) noch auf eine internationale Schule schicken soll. Das Problem ist nämlich, dass er vorher noch nie in Deutschland gelebt hat und er zwar deutsch perfekt versteht, aber es eben doch nicht seine Muttersprache ist und er sich daher in vielen Fächern schwer tut, seine deutsche Rechtschreibung z.B. ist eine Katastrophe. Meine Ex-Frau ist Engländerin und wir haben sehr lange Zeit in England und Holland gewohnt. Ich dachte anfänglich, es wäre das Beste für ihn auf eine deutsche Schule zu gehen, damit er die Sprache besser lernt. Er spricht ganz gut aber mit einem ulkigen englisch-holländischen Akzent und noch recht vielen Fehlern, was sicherlich auch daran liegt, dass er sich schon seit jeher weigert, mit mir deutsch zu sprechen (ich mit ihm schon). Na ja, das Schöne ist, er hat auf der Schule einige deutsche Freunde gefunden und hat jetzt sogar eine deutsche Freundin, aber seine Noten sind nach wie vor katastrophal. Einerseits möchte ich nicht, dass er schon wieder die Schule wechseln muss und will natürlich auch, dass er so viel als möglich deutsch spricht und schreibt, andererseits nähert sich das Ende seiner Schulzeit und ordentliche Noten werden immer wichtiger und da hätte er es natürlich leichter, wenn die Unterrichtssprache englisch wäre. Hat jemand von Euch vielleicht Erfahrung mit internationalen Schulen? Oder was meint ihr sonst dazu?
    Freue mich über jeden Tipp. Viele Grüße, Alex
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.842
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Internationale Schule?

    Hallo Alex,

    ich würde erst mal klären ob es überhaupt möglich ist "unsere" inernationalen Schulen im Umkreis nehmen mit Vorrang Kinder von speziellen Berufsgruppen (Diplomaten....) und sind sehr teuer und es ist sehr schwer einen Platz zu bekommen.

    Und dann mal das Gespräch mit den Lehrern suchen, was sagen die den.

    LG
    Su
     
  3. AW: Internationale Schule?

    Hallo Alex,

    was sagt denn Dein Sohn dazu? Er ist doch in einem Alter, da denkt man schon an seine Zukunft und die ist ihm sicher auch nicht egal. Wenn er z.B. nicht auf eine andere Schule will, dann bringt es wahrscheinlich wenig, denn wenn er sich nicht wohlfühlt, wird er wohl kaum gute Leistungen bringen können, oder?

    Und was sagen seine Lehrer, sind es wirklich die Sprachprobleme? Wird es eher besser oder schlechter oder ist es stagnierend?
     
  4. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    AW: Internationale Schule?

    Das deutsche Schulsystem ist leider noch immer nicht darauf eingestellt, auf Schueler mit Sprachproblemen einzugehen. Aber ich erinnere mich daran dass die Lehrer bei uns angewiesen wurden, die Rechtschreibfehler bei den Spaetaussiedlern nicht zu bewerten. Vielleicht solltest du zuerst das Gespraech mit den Leherrn suchen, damit die Lehrer nicht die gleichen Massstaebe anlegen wie bei Schuelern, die schon lange im deutschen Schulsystem sind.
    Ansonsten kannst du die internat Schule zumindest einmal kontaktieren und schauen, ob die tatsaechlich geeigneter waere.
     
  5. AW: Internationale Schule?

    Ich finde das wichtigste ist das er sich wohl fühlt, alles andere bringt nichts,
    was meint er denn dazu. Wenn er dort schon Freunde hat, klingt das doch gut.


    A.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...